Amazon erweitert Fernseher um Alexa-Funktionalität

0
46

Amazon bietet den Amazon Echo Dot und Amazon Echo seit einigen Tagen für alle an. Die Zeit wo eine Einladung erforderlich war hat endlich ein Ende. Jetzt kündigt Amazon den neuen Fire TV-Stick zum 20. April 2017 an, der beispielsweise mehr Speicher besitzt und einen schnelleren WLAN-Standard unterstützt. UltraHD wird aber auch im neuen Fire TV Stick nicht unterstützt. Das Ganze kostet 39,99 Euro, wobei jetzt auch eine Fernbedienung mit Sprachsteuerung dabei ist.

Amazon Echo Dot (Foto: Amazon)

Diese Sprachsteuerung ist prinzipiell nichts neues, so können alle Fire TV damit umgehen, um nach Inhalten in Online-Videotheken zu suchen. Doch der neue Fire TV Stick, kann mit einer kostenlosen App für Android oder iOS auch mit Alexa kommunizieren, um Musik abzuspielen, das Wetter vorherzusagen oder Geräte im Smarthome zu steuern. Ein Amazon Dot oder Echo sind nicht erforderlich. Außerdem startet „Alexa“ nicht wenn man ihren Namen ruft, sondern per Druck auf die Mikrofon-Taste der Fernbedienung.

Besitzer älterer Geräte wie der Amazon Fire TV (Version 1 und 2) brauchen sich aber nicht zu ärgern. Amazon verspricht diese Funktion per Software Update ebenfalls zum 20.04.2017 nachzureichen. So kommen selbst alte Geräte in den Genuss von Amazons neuester Technik.

Ein kluger Schachzug, denn mit einem Schlag können eine Vielzahl von Menschen mit Alexa kommunizieren. Und das vor dem Hintergrund, dass Google plant im Sommer in Deutschland Google Home zu etablieren.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen