Zwei neue AOC AGON-Gaming-Monitore mit rahmenlosem Design und 1800 mm Krümmung

0
152

AOC erweitert seine Gaming-Monitor-Serie AGON um zwei neue Curved-Modelle: den 31,5 Zoll (80 cm) großen AG322QCX mit QHD-Auflösung und das Full-HD-Display AG272FCX mit 27 Zoll (68,6 cm) Bilddiagonale. Beide Modelle besitzen einen Krümmungsradius von 1800 mm. Die Display besitzen einen extrem feinen, nahezu unsichtbaren Rahmen an den seitlichen und oberen Bildschirmrändern. Eine Bildwiederholrate von 144 Hz und AMD FreeSync sollen für ein flüssiges Gameplay ohne störendes Ruckeln, Tearing oder Bewegungsunschärfe sorgen. Beide Modelle warten außerdem mit sämtlichen Premium-Features der anderen Curved-Displays der AGON-Serie auf: Dazu gehören verschiedene Einstellungen und Display-Modi für Spiele (steuerbar per mitgeliefertem QuickSwitch-Controller), eine Headset-Halterung, ein Tragegriff, ergonomische Einstellmöglichkeiten und anpassbare LED-Leuchtelemente für einen individuellen Look.

Produktneuheit AOC AGON AG322QCX (Foto: AOC)

Die beiden neuen 16:9-Modelle erweitern das AGON-Curved-Lineup um zwei neue Größen: Der AOC AGON AG322QCX verfügt über ein VA-Panel mit einer Diagonalen von 31,5 Zoll (80 cm) und einer QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel), während das VA-Display des AG272FCX mit 27 Zoll (68,6 cm) kompakter ist und Bilder in Full HD (1920 x 1080 Pixel) auflöst. Mit einem Krümmungsradius von 1800 mm bieten die beiden Monitore eine stärkere Wölbung als alle bisherigen AGON-Modelle.

Die 144 Hz hohe Bildwiederholrate der beiden Monitore soll Bewegungsunschärfe eliminieren und für eine flüssige, auch in schnellen Spielszenen jederzeit scharfe Grafikdarstellung, sorgen. AMD FreeSync reduziert zusätzlich Störfaktoren wie Bildruckeln, Screen Tearing und Input-Lag. Gamer, die ihre Reaktionsgeschwindigkeit noch weiter optimieren wollen, können vom AOC Low-Input-Lag-Modus profitieren. Wenn dieser aktiviert ist, wird ein Großteil der internen Bildverarbeitungsprozesse im Monitor umgangen. Dadurch wird die Eingabeverzögerung auf ein Minimum verringert wird und Eingaben werden praktisch in Echtzeit auf dem Bildschirm umgesetzt, was vor allem in rasanten Multiplayer-Partien von Vorteil sein kann. Gleiches gilt für die Option AOC Shadow Control, die in Games mit sehr dunklen Sequenzen zum Einsatz kommt: Sie hellt dunkle Bereiche auf, während extrem helle Bildbereiche verdunkelt werden, ohne dass dies störende Auswirkungen auf den Rest des angezeigten Bilds hat.

Mit dem mitgelieferten AOC QuickSwitch-Keypad können Monitoreinstellungen besonders einfach justiert werden, anstatt mit den Tasten am Monitor durch die Menüs zu navigieren. Zu den Optionen gehören voreingestellte sowie frei konfigurierbare Game-Modi, mit denen das Bild optimal auf verschiedene Spieltypen wie First-Person-Shooter, Rennspiele oder Echtzeitstrategiespiele abgestimmt wird.

Für entspanntes Spielen bei ausgedehnten Gaming-Sessions schonen die neuen Displays auch die Augen von Spielern. Hierfür verwenden sie die AOC Flicker-Free-Technologie gegen ermüdendes Bildschirmflackern sowie den optionalen AOC Low-Blue-Light-Modus, mit dem möglichen Langzeitschäden durch blaues Licht vorgebeugt werden kann. Ebenfalls für körperliches Wohlbefinden soll die AOC Ergo Base sorgen, ein stabiler und ergonomisch verstellbarer Standfuß, der sowohl in seiner Höhe, als auch in Neigung und Drehung angepasst werden kann. Somit kann jeder Spieler eine individuelle Sitzhaltung finden. Dank eines praktischen Tragegriffs kann das AGON-Display auch problemlos zu verschiedenen Gaming-Locations transportiert werden, und in den Spielpausen findet das Headset des Spielers auf einer ausklappbaren Halterung an der Monitorseite Platz. Eine Auswahl verschiedener Anschlüsse macht die neuen Displays außerdem besonders vielseitig. Per HDMI (2x), DisplayPort (2x AG322QCX und 1x AG272FCX), VGA und USB 3.0 (2x) können der AG322QCX und der AG272FCX mit einer breiten Palette von Bildquellen und USB-Geräten verbunden werden.

Zusätzlich zum „3-seitig rahmenlosen“ Design verfügen die beiden neuen AGON-Modelle über LED-Leuchtelemente, deren Farbe (wahlweise rot, grün oder blau) und Helligkeit individuell eingestellt werden kann. Damit können Spieler und Esports-Teams den Monitor optisch ganz auf ihren Geschmack und Stil abstimmen.

Der AOC AGON AG322QCX und der AOC AGON AG272FCX sind ab Mai 2017 erhältlich. Die UVP beträgt 599 € bzw. 449 €.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen