Amazon Kindle Paperwhite mit neuen Typografie- und Layout-Features

0
58

Amazon stellt den neuen Kindle Paperwhite vor, dessen neues 300-ppi-Display doppelt so viele Pixel darstellt wie das Vorgängermodell. Zudem gibt es komplett neue Typografie- und Layout-Features für schnelleres und augenfreundlicheres Lesen, sowie die neue Schriftart Bookerly, die von Grund auf für das digitale Lesen entwickelt wurde. Zudem wurde das Schriftsatzsystem überarbeitet, was Seiten noch schöner erscheinen lässt.

Amazon Kindle Paperwhite (Bild: Amazon)

Der neue Kindle Paperwhite ist mit einem Paperwhite Display mit extrem hoher Auflösung ausgestattet. Damit bietet er die gleiche 300-ppi-Qualität wie der Kindle Voyage. Mit doppelt so vielen Pixeln wie die Kindle Paperwhite-Geräte der vorherigen Generation zeigt der neue eReader den Text besonders scharf an – und macht ihn damit noch lesefreundlicher, unabhängig von Schriftart und Größe. Dabei schadet das Display nicht der Akkulaufzeit – sie wird wie gewohnt in Wochen und nicht in Stunden gemessen.

Die Schriftart Bookerly ist eine exklusiv und komplett neu für das Lesen auf digitalen Geräten entwickelte Schriftart. Sie lehnt sich an die Designsprache der bewährten Schriftarten aus modernen Print-Büchern an, wurde aber individuell für die beste Darstellungsmöglichkeit in jeder Schriftgröße entworfen. Das Design wirkt leichter und zierlicher. Vorteil für den Kunden: schnelleres und augenfreundlicheres Lesen. Darüber hinaus verfügt der neue Kindle Paperwhite über ein Schriftsatzsystem, das die Wörter genau so anzeigt, wie vom Autor vorgesehen: Silbentrennung und verbesserte Wortabstandsanzeige – trennt die Wörter an den korrekten Stellen, formatiert Absätze mit konstanter Zeilenlänge und passt die Wortabstände entsprechend an, so dass diese natürlicher erscheinen.

„Wir haben bei unseren Innovationen immer die Leser im Blick“, sagt Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon.com. „Der neue Kindle Paperwhite vereint Details, die Lesern sehr wichtig sind. Wir haben ein Display mit höchster Auflösung entwickelt, damit Wörter gestochen scharf und deutlich auf den Seiten dargestellt werden können. Eine neue Schriftart wurde exklusiv für das Lesen von Kindle eBooks entworfen, und ein neues Schriftsatzsystem lässt die Seiten noch schöner erscheinen. Alle neuen Details machen das Lesen schneller und augenfreundlicher, so dass sich Leser in den von Autoren geschaffenen Welten verlieren können.“

Einige Empfänger des neuen Kindle Paperwhite berichten darüber, dass auf der Verpackung ein Feature genannt wird, was überhaupt nicht integriert wurde. Auf der Box heißt es: „Display mit 300 ppi mit integriertem, selbstregulierendem Frontlicht“. Eine selbstregulierende Beleuchtung hat der neue Kindle allerdings nicht. Tatsächlich handelt es sich um einen Übersetzungsfehler in der deutschen Produktbeschreibung.

Der neue Kindle Paperwhite kostet 119,99 Euro, die 3G-Variante gibt es für 179,99 Euro. Ab sofort sind beide Varianten lieferbar.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!