Analysten sehen Marktstart von OLED-TVs kritisch

0
56

Die Analysten von ABI Research sehen den Markteintritt der neuen OLED-TV-Geräte aufgrund des hohen Preises kritisch, da diese nach ihrer Prognose nur zögerlich nachgefragt werden. 2013 liege ihr Stückzahlenanteil unter 1 Prozent, bis 2017 soll sich der Marktanteil immerhin auf 9 Prozent erhöhen.

OLED-TV von LG (Bild: LG)

Die 55-Zoll-OLED-TV-Geräte, die von Samsung und LG Electronics zur Marktreife entwickelt worden sind, bieten in einigen Punkten, wie zum Beispiel der Farbdarstellung und dem Kontrast, Vorteile gegenüber LED/LCD-TV-Modellen, aber der erwartete Preis von vermutlich deutlich über 5.000 USD dürfte den Großteil der Kunden abschrecken.

Auch wenn die bei der OLED-Technik mittlerweile kooperierenden Sony und Panasonic schon 2013 ein marktreifes OLED-TV-Gerät mit noch größerer Diagonale präsentieren wollen, dürfte der Preis höher liegen als beispielsweise Sharps LED-TV-Modell mit 80 Zoll Diagonale, wo etwa 4.000 USD veranschlagt werden müssen.

Marktinsider glauben allerdings nicht, dass die angekündigten Modelle von LG und Samsung überhaupt schon dieses Jahr erscheinen. Zum Einen ist die Ausbeute bei der OLED-Panelproduktion noch immer nicht zufriedenstellend und weiterhin gibt es viele ungeklärte Fragen bezüglich der Patentrechte. In einem solchen Umfeld ist ein Verkaufsstart eher unwahrscheinlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen