ASUS stellt ROG Phone 6D mit AMOLED und 165 Hz vor

Das Gaming-Smartphone kommt mit Android 12, bis zu 16 GB LPDDR5X-RAM und 6,78-Zoll-Touchscreen

Von ASUS kommt bald ein neues Gaming-Smartphone namens ROG Phone 6D. Das verbaute AMOLED-Display misst 6,78 Zoll in der Diagonalen, löst mit 2448 x 1080 Bildpunkten bei maximal 165 Hz Bildwiederholrate auf und wird von Corning Gorilla Glass Victus geschützt. Ein Delta-E-Wert von unter 1 verspricht eine hohe Farbtreue.

ASUS ROG Phone 6D (Bild: ASUS)
ROG Phone 6D: Gaming-Smartphone mit AMOLED, 165 Hz und Matrix-Display (Bild: ASUS)

Ein MediaTek Dimensity 9000+ Mobile mit 12 oder 16 GB LPDDR5X-RAM und Mali-G710-GPU ist als Recheneinheit am Start und wird von verschiedenen Kühl-Elementen samt Lüfter auf geringen Temperaturen gehalten . Android 12 mit ROG UI liegt auf einem 256 oder 512 GB großen UFS-3.1-Festspeicher. Zu den weiteren Features der Neuheit zählen drei interne Mikrofone mit Geräuschunterdrückung, zwei integrierte Stereo-Lautsprecher, ein In-Display-Fingerabdrucksensor und ein Schutz vor Spritzwasser nach IPX4.

Hinsichtlich Kameras findet man rückseitig einen 50-MP-Hauptsensor mit Sony IMX766, ein Ultraweitwinkel mit 13 MP und ein Makro-Objektiv mit 5 MP. In der Front verrichtet ein 12-MP-Exemplar seinen Dienst. 4K-Videos können mit maximal 60 fps und aktivem HDR10+ aufgezeichnet werden. Anschlussseitig stehen unter anderem 5G, Bluetooth 5.3, Nano-SIM, NFC, Wi-Fi 6E und ein Kopfhörerausgang (3,5-mm-Klinke) zur Verfügung. Auf der Rückseite des Smartphones ist ein Matrix-Display eingefasst, das in verschiedenen Farben dynamisch leuchten kann.

Das 239 g schwere ASUS ROG Phone 6D wartet mit zwei 3000-mAh-Akkus auf, die laut Hersteller mit 65 Watt innerhalb von 42 Minuten von 0 auf 100 Prozent geladen werden können. Das Mobilgerät ist mit zwei Jahren Garantie versehen und soll ab dem 10. Oktober 2022 für 949 Euro (12 GB RAM, 256 GB UFS 3.1) bzw. 1.399 Euro (16 GB RAM, 512 GB UFS 3.1) erhältlich sein. Eine Vorbestellung ist bereits möglich.

Was Android-Updates betrifft, muss man sich vermutlich ASUS-typisch mit zwei Jahren zufriedengeben. Wir haken derzeit bei dem Unternehmen nach, ob sich daran mittlerweile vielleicht etwas geändert hat.

(Obige Ursprungsmeldung ist vom 19.09.2022, 11:45 Uhr)

Update (20.09.2022, 11:27 Uhr)

ASUS bestätigte uns auf Nachfrage, dass das ROG Phone 6D zwei Jahre lang mit Android-Updates versorgt werden soll.

Asus ROG Phone 6 5G Smartphone (12+256GB, 6,78" FullHD+ 165Hz AMOLED Display, Snapdragon™ 8+ Gen1, Triple Kamera 50MP, 6000mAh Akku), Phantom Black
(1 Kundenrezensionen)
Preis: 975,99 €
(Stand von: 28.09.2022 09:55 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Spezifikationen des ASUS ROG Phone 6D

Panel-Typ AMOLED
Auflösung 2448 x 1080 Pixel
Diagonale 6,78 Zoll
Pixeldichte 395 ppi
Farbtiefe k. A.
Bildwiederholrate 165 Hz
Leuchtdichte k. A.
Kontrastverhältnis k. A.
Schnittstellen (u. a.) 5G, Bluetooth 5.3, Nano-SIM, NFC, USB, Wi-Fi 6E, Kopfhörerausgang (3,5-mm-Klinke)
Prozessor MediaTek Dimensity 9000+ Mobile
Grafikchip Mali-G710
Arbeitsspeicher 12 oder 16 GB LPDDR5X
Festspeicher 256 oder 512 GB
Akku 2 x 3000 mAh
Betriebssystem Android 12 mit ROG UI
HDR-Unterstützung HDR10+ (für Videoaufnahme)
Kameras 50 MP, 13 MP und 5 MP rückseitig
12 MP frontseitig
Sonstiges Drei integrierte Mikrofone
In-Display-Fingerabdrucksensor
IPX4-Zertifizierung
Matrix-Display
Zwei interne Lautsprecher

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!