AU Optronics weiterhin auf Expansionskurs

0
34

Wie der taiwanische Panel-Hersteller AU Optronics (AUO) bekannt gab, plane man nun, dank eines Joint Ventures mit dem chinesischen Elektronikkonzern Sichuan Changhong Electric, das eigene Geschäftsfeld auf die Produktion von Endverbrauchergeräten zu erweitern und somit die eigene Position auf dem westchinesischen Markt zu festigen.

Die Fabrik für das geplante Joint Venture mit dem Namen BVCH Optronics (Sichuan) wird in Mianyang (in der Provinz Sichuan) errichtet und soll neben der Bauteilproduktion, den Zusammenbau und die Reparatur von Monitoren und Fernsehern beinhalten. Das vorläufige Startkapital belaufe sich auf umgerechnet ca. 15 Millionen Dollar, während die Mehrheit der Anteilsrechte bei AUO liegen würde, insofern die taiwanische Regierung dem Projekt grünes Licht erteilt.

Auch in das Energie-Geschäft möchte man einsteigen und bereitet eine Investition von rund 125 Millionen Dollar beim japanischen Silizium-Wafer Zulieferer M.Setek vor, womit AUO die Mehrheit an diesem Unternehmen erhalten würde. Hiermit erhofft man sich eine ausreichende Versorgung an monokristallinen und polykristalline Silizium-Wafern für das erst im Mai diesen Jahres gegründete Unternehmen AUO Energy Taiwan (AET), dessen Geschäftsfeld auch die Photovoltaik und andere Systeme für erneuerbare Energien umfasst.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!