AUO plant neue 8,5G-LCD-Fabriken für 6,5 Mrd. Euro

0
31

Der drittgrößte Hersteller von LCD-Panels, Acer Unipac Optronics (AUO), beabsichtigt in den kommenden 18 Monaten umgerechnet 6,5 Milliarden Euro in den Bau zweier LCD-Fabriken zu investieren.

Konkret soll es sich um sogenannte G8,5-Werke handeln, die die größten Glassubstrate der Branche verarbeiten können, berichtet das asiatische Branchenportal DigiTimes unter Berufung auf Industriekreise.

In der geplanten 8,5G-Fabrik sollen Rohpanels für großformatige LCD-TVs produziert werden (Bild: AUO)

Auf die Berichte taiwanesischer Medien reagierte das zur BenQ-Gruppe gehörende Unternehmen dahingehend, dass die Pläne gegenwärtig noch Überlegungen seien und noch keine endgültigen Verträge unterzeichnet wurden.

Die milliardenschweren Fabrikpläne AU Optronics bestätigte hingegen ein Sprecher des Central-Taiwan-Science-Technologieparks , wo beide Fabriken des Konzerns entstehen sollen. Dabei sickerte durch, dass der Bau des ersten Betriebes bereits Ende 2008 beginnen soll.

Das größte Werk des taiwanesischen Auftragsherstellers ist bislang eine sogenannte 7,5G-Produktionsanlage, wo LCD-Panels mit einer Bilddiagonale von bis zu 40 Zoll gefertigt werden können. 8,5G-Werke der geplanten Größenordnung sollen für monatlich rund 40.000 „Mutterpanels“ zur Weiterverarbeitung ausgerichtet sind. (Quelle: pte )

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen