Barco präsentiert weltweit hellsten Simulationsprojektor mit QXGA

0
84

Barco erweitert seine SIM-7Q-Serie mit dem SIM 7Q HB. 2.048 mal 1.536 Bildpunkte und eine Lichtstärke von 2.800 ANSI-Lumen machen den Projektor laut Barco zum weltweit hellsten QXGA-Modell für Flug- und andere Hochgeschwindigkeits-Trainings sowie für Drehflüglersimulationen.

Barco SIM 7Q HB: Dank hoher Pixelfüllrate und extrem geringer Pixeldichte sind Simulationssysteme mit Auflösungen möglich, die das menschliche Sehvermögen ausreizen. (Bild: Barco)

Parallel dazu kündigt das Unternehmen den Porträtmodus-Projektor SIM 7QP HB mit 2.500 ANSI-Lumen an, dessen Stärken dort zum Tragen kommen, wo ein besonders großes vertikales Blickfeld gefordert ist. Beide LCoS-Bildwerfer bieten ein Kontrastverhältnis von 6.000.000:1 und großzügigen Lens-Shift.

Um Bildübergänge in Multi-Channel-Systemen nahtlos erscheinen zu lassen, verwendet der SIM 7Q HB Funktionen wie DynaColor und konstante Lichtleistung zum Angleichen von Helligkeit und Farbe mehrerer Projektoren, elektronisches Edge-Blending zur Beseitigung von Überschneidungen sowie Warping-Technologie für die korrekte Bilddarstellung auf gekrümmten oder sphärischen Projektionsflächen.

Barco SIM 7QP HB: Smear-Reduction-Technologie stellt sicher, dass schnelle Bildszenen die Bildqualität nicht beeinträchtigen. (Bild: Barco)

Im Normalbetrieb (2.000 Stunden) verzehren die Bildwerfer 600 Watt, der Eco-Modus verlängert die Laufzeit auf 3.000 Stunden. Beide Projektoren sind ab sofort verfügbar, die Einzelpreise hat Barco jedoch noch nicht mitgeteilt.

Auch Alenia Aermachi, Hersteller von militärischen Schulflugzeugen, benutzt Barco-Projektoren in Multi-Channel-Systemen. (YouTube-Video: BarcoTV)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!