Betritt Apple 2012 mit iOS-Fernseher den TV-Markt?

0
18

Seit Längerem bestehende Spekulationen, wonach die kalifornische Kultmarke Apple in den TV-Markt einsteigen könnte, werden neuerdings durch einen Bericht des US-Branchendienstes Venturebeat genährt. Danach arbeitet das Unternehmen aus Cupertino an eigenen Fernsehgeräten, deren Release für 2012 geplant ist. Laut Wall Street Journal diskutiert man konzernintern zudem über ein Geschäftsmodell bzw. die Technologie für Video-Distribution.

Bereits 2010 sagte der ehemalige Konzernchef Steve Jobs, dass es sinnvoll für Apple wäre, seine Technologie in Fernseher zu integrieren. (Foto: Apple)

Anders als im Musik- oder Smartphone-Bereich steht Apple im TV-Business noch am Anfang. Daher will der Konzern nicht nur mit einem iOS-Fernseher am Markt aktiv werden, sondern außerdem eine eigene Online-Videothek samt Abonnenten-Service starten. Einem anonymen Insider zufolge will man damit „Netflix und die anderen Online-Filmverleiher wegblasen“.

Der von Venturebeat zitierte Analytiker Gene Munster geht davon aus, dass der Apple-TV Ende 2012 oder Anfang 2013 auf den Markt kommt. Im Unterschied zu der Streaming-Lösung Apple TV, einer Set-Top-Box, solle es sich um einen vollwertigen Fernseher handeln, Verhandlungen mit mehreren Hersteller seien bereits im Gange. Wagt Apple den Schritt gen TV-Markt, könnte das Unternehmen 2012 mit einem Umsatzplus von zwei Milliarden US-Dollar rechnen, 2014 schon mit dem Dreifachen, prognostiziert Munster.

Mit dem Betriebssystem iOS könnte Apple Fernseher entwickeln, die mehr draufhaben als die Wiedergabe von Filmen. Die Software dient zum Spielen, macht Apps lauffähig und ermöglicht den Zugang zum Internet.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen