PixChanger - Programm gegen SubPixel-Fehler (von Phantom 1)

  • Hi Leuts!,


    eines vorweg die Idee für dieses Programm hatte jemand anderes, ich habe es nur programmiertechnisch umgesetzt. Hier ein Link dazu, unter anderem auch wie das Programm entstanden ist: 3dCenter.de/Forum


    Hier das Programm: PixChanger (217KB)


    Mit diesem Programm kann man unter Windows lässtige Subpixelfehler unaufälliger darstellen lassen, indem es durch die noch funktionierenden Subpixel eine ähnlichere Farbe berechnet und anzeigt.


    PS: Verbesserungsvorschläge zu dem Programm sind erwünscht.


    mfg
    Phantom1

  • Heissa, das is ja ne KLASSE Idee - was es alles jibbet. Herzlichen Glückwunsch. Damit relativiert sich das Pixlfehlerthema.

  • Es ist leider ziemlich blöd, aber ich habe keinen Monitor mit Pixelfehler. Schade eigentlich ;-)


    Die Idee ist gigantisch und Du bekommst ein Feedback wenn ich ein Gerät zum Testen habe.


    Allerdings würde ich eine separte Anleitung als Textdatei anfügen und etwas genauer erklären wie das Ganze funktioniert und auch eine detaillierte Anleitung Step by Step wäre sinnvoll.


    Wie arbeitet das Programm bei Dualbetrieb von 2 Monitoren? Hast Du da schon Erkenntnisse oder ist es nur auf dem aktiven Schirm möglich.


    Herzlichen Glückwunsch zur Umsetzung. Darf ich das Programm bei unseren Testprogrammen zum Download anbieten?

  • Die Idee ist super, nur leider kommt nicht ein einziges kB über die Leitung unter dem angegeben Link. Ah jetzt nach einer Minute tut sich was :)

  • Quote

    Original von thop
    Die Idee ist super, nur leider kommt nicht ein einziges kB über die Leitung unter dem angegeben Link. Ah jetzt nach einer Minute tut sich was :)


    versuche mal die datei mit rechter maustaste -> speichern unter

  • Ich hab von der Idee auch schon im 3DCenter gelesen. Kann man nur zu sagen, die Idee ist so simpel wie genial!


    Hab gottseidank keine Pixelfehler aber schön das es das Programm jetzt gibt.


    Meinen Glückwunsch zu Umsetzung.

  • uralte idee, funktioniert leider nicht wirklich.


    fehler sieht mit etwa genauso aus wie ohne.
    das einstellen ist eine qual, da gehört ein ordentlicher config-dialog hin...


    mfg.
    --hustbaer

  • Aber lasst uns hoffen, daß TFT Hersteller dieses Programm nicht als Vorwand missbrauchen, um ihre Pixelfehlerkulanz zu lockern und erst ab einer höhren Anzahl von Pixelfehlern einen Austausch akzeptieren! Das kann schneller gehen, als es dem Kunden lieb sein kann.


    P.S. Funzt das Proggi auch bei Direct3D Spieledarstellungen oder nur auf der gewöhnlichen 2D Windows GUI?


    Gruß,
    Vyper

  • RESPEKT! 8)
    Werd ich gleich ma bei meinem Notebook ausprobieren, wo ein ständig rot leuchtender Pixel nervt. :D

  • Das ist so eine Idee, bei der man geneigt ist zu sagen: "Einfach, aber einfach genial."


    Wirklich exzellent (auch wenn ich keinen Pixelfehler habe ;)).


    Beste Grüße

  • hmm bin ich der einzige, dem es extrem schwer fällt, mit dem fadenkreuz einen pixel zu markieren?


    einfacher wäre es imho, wenn statt dem fadenkreuz eben nur ein pixel verwendet würde....

  • Es funzt. Auf meinem Iiyama H540S ist ein Subpixelfehler fast genau in der Mitte. Mit dem Proggi sieht man den überhaupt nicht mehr.


    Bitte weiter entwickeln! (Erweiterter Dialog usw...) Ich wäre bereit, für ein solches Programm, wenn es als Autostart konfiguriert werden kann und so automatisch den Fehler versteckt, ein paar Euronen zu zahlen.


    Gruß,


    fredamsee

  • har !!!. ich habe bis jetzt keine fehler, was mich sehr freut !!!


    is halt qualität !!!


    l567 eizo !!!



    mfg



    ---> wie mcht ein prog das mit den pixelfehlern???


    ich dachte immer dass dies ein fehler im display ist und nicht auf softwarebasis behoben werden kann!?


    <---

  • Andi : Ja ich werde das Programm noch weiterentwickeln und eine kleine hilfe hinzufügen dann kannst du es selbstverständlich zum Download anbieten!


    @hustbaer: Den Config-Dialog werde ich selbstverständlich noch weiter überarbeiten.


    Vyper : das Programm funktioniert nur in 2D-Windows. Es wäre jedoch auch denkbar in 3D-Spielen, darüber habe ich mir aber noch keine Gedanken gemacht.


    @pulp: Den Quellcode habe ich nicht veröffentlicht. Eine Linux Version wäre auch auf jedenfall möglich, ich möchte das programm aber erstmal noch weiter verbessern.


    @fredamsee: Für den Autostart sollte das Programm jetzt schon geeignet sein!


    Ethan Hunt : ja mit dem Fadenkreuz ist das wirklich nicht so einfach, ich suche noch noch einer guten möglichkeit, warscheinlich werde ich in der nächsten version einen eigenen cursor verwenden.


    Achso noch ein Tipp an alle nebenbei: Wenn jemand einen Pixel für immer auf schwarz schalten möchte (sofern es möglich ist), muss er nur beim setup im weißen hintergrund den pixel auswählen und die farbe schwarz wählen. (dann denkt das programm das alle drei grundfarben RGB defekt sind und stellt diese nur schwarz dar). Diesen Tipp sollten auch alle probieren die nicht so ganz von meinem Algorythmus zur Berechnung der neuen Pixelfarbe zufrieden sind!

  • hab es grade auf einem LG 1710P ausprobiert der im rechten oberen Eck einen defekten Subpixel hat (Rot), ob mit oder ohne Programm der Pixel bleibt trotzdem. Morgen werde ich das mal auf nen Belinea TFT probieren


    zum Curser: wäre praktisch wenn das Fadenkreuz in der Mitte ein "Loch" hätte, damit läßt sich wesentlich besser zielen oder man die Fadenkreuzfarbe zwischen weiß, grün, rot und blau wechsel könnte.

  • soo .. an sich bin ich von der idee auch begeistert. aber:


    ich hab auf meinem 2080ux einen kleinen subpixelfehler, der sich irgendwie auch nach mehreren anläufen nicht beheben lässt. und glaub ich auch nicht behebbar ist, weil eben auf physikalischer ebene:


    Von dem Tripel ist das grüne Element defekt: es leuchtet dauerhaft.
    Rot und blau funktionieren einwandfrei. Der Fehler ist auch nur auf fast komplett schwarzem hintergrund auszumachen. Schon bei sehr dunklen graustufen kaum mehr zu erkennen.


    Da der subpixel halt hardwareseitig dauerhaft leuchtet kann man ihn eben auch nicht gezielt per software abschalten. und auf schwarzem hintergrund eine andere Farbe zu berechnen (also die anderen beiden noch anzuschalten) macht wenig sinn, da der fehler ja eher noch mehr auffallen würde.


    dafür eine lösung zu finden wäre wohl wirklich revolutionär ;). obwohl die idee ansich schon ziemlich pfiffig ist.