ViewSonic VX924 (Prad.de)

  • was macht der vx924 im vergleich zum vx912 im bereich "Bedienung, OSM" besser, so dass er hier die bewertung "gut" erhält, im gegensatz zur bewertung "zufriedenstellend" beim vx912 ?

  • Gut zu lesender Bericht, mit anschaulichen Bildern.


    !!!TOP!!!


    Zu erwähnen wäre der noch der geniale Schwarzwert des Monitors.
    Momentan der beste unter den auf dem Markt verfügbaren TN Panels.


    Gruß hibbo

  • Warum ist denn beim Prad.Test keiner auf das "Ghosting"-Problem eingegangen über das ich im Hilfe-Forum schon geschrieben habe? Das soll ja beim VX924 noch stärker vertreten sein als bei meinem VP191s mit 8ms. Für mich ist das nen klarer Kritikpunkt und der sollte auch erwähnt werden - das hat ja nichts mehr mit normaler Bewegungsunschärfe zutun.


    Wäre gut wenn einer der Tester sich mal meinen Beitrag "Probleme mit neuem Viewsonic VP191 (8ms) bei Spielen" im HILFE-Forum durchlesen und den VX924 auf Ghosting untersuchen könnte und evtl. einen Nachtrag zum Test schreibt. Denn es scheint ja ein Problem mit der Overdrive-Technologie generell zu sein und die wird ja auch in dem TN-Panel eingesetzt!


    Auch der Thread von Chris (VP191s Probleme/Fragen) geht in die Richtung.

  • Dieser tft ist mal wieder top....und euer Bericht ist auch klasse...die Bilder...da komme ich gar nicht weg vom staunen.
    Schade dass ich momentan nicht auf der Suche nach nem neuem tft bin xD

  • oxe23
    Zum OSD des VX912 kann ich nichts sagen, aber zum OSD des VX924 und ich finde das OSD und die Bedienung mit den großen Tasten, die eine guten Druckpunkt haben, gelungen und deswegen hat der VX924 da ein Gut bekommen.


    @COIN|Dragonfly
    Wie man dem Test zum ViewSonc VX924 entnehmen kann, ist die Bewegungsunschärfe, die technologiebedingt jeder TFT hat, egal wie schnell das Panel auch sein mag, hält sich beim VX924 in Grenzen.


    Also ein Ghosting-Problem konnte beim Test des VX924 nicht beobachtet werden.

  • Quote

    Original von COIN|Dragonfly
    Warum ist denn beim Prad.Test keiner auf das "Ghosting"-Problem eingegangen über das ich im Hilfe-Forum schon geschrieben habe? Das soll ja beim VX924 noch stärker vertreten sein als bei meinem VP191s mit 8ms.


    Laut wem?



    Quote

    Original von COIN|Dragonfly
    Für mich ist das nen klarer Kritikpunkt und der sollte auch erwähnt werden - das hat ja nichts mehr mit normaler Bewegungsunschärfe zutun.


    Wie gesagt: Ist es sicher, daß jeder VX924 so ein Ghosting hat? Quelle?



    Quote

    Original von COIN|Dragonfly
    Wäre gut wenn einer der Tester sich mal meinen Beitrag "Probleme mit neuem Viewsonic VP191 (8ms) bei Spielen" im HILFE-Forum durchlesen und den VX924 auf Ghosting untersuchen könnte und evtl. einen Nachtrag zum Test schreibt. Denn es scheint ja ein Problem mit der Overdrive-Technologie generell zu sein und die wird ja auch in dem TN-Panel eingesetzt!..



    Widerspruch: das kann kein generelles Overdrive-Problem sein. Mein Eizo zeigt keinerlei Ghosting.


    MfG


    Bigtower

  • Quote

    Original von Geist
    oxe23
    Zum OSD das VX912 kenn ich nichts sagen, aber zum OSD des VX924 und ich finde das OSD und die Bedienung mit den großen Tasten die eine guten Druckpunkt haben, als gelungen und deswegen hat der VX924 da ein Gut bekommen.


    kleiner hinweis: bezüglich OSW und Bedienung ist beim vx924 alles identisch zum vx912. vielleicht solltet ihr euch da besser untereinander abstimmen, damit nicht die exakt gleichen features unterschiedliche bewertungen erhalten :]

  • Auch von meiner Seite ein Lob! Allerdings würde ich gern wissen, wie es mit dem Schwarzwert aussieht und ob sich im Bezug auf die Graustufenauflösung etwas im Vergleich zum VX912 getan hat (hat da ja eine bessere Wertung bekommen) Thx, mfg, callya-g!

  • Quote

    Original von oxe23


    kleiner hinweis: bezüglich OSW und Bedienung ist beim vx924 alles identisch zum vx912. vielleicht solltet ihr euch da besser untereinander abstimmen, damit nicht die exakt gleichen features unterschiedliche bewertungen erhalten :]


    Zwei Testgeräte, zwei Tester zwei (subjektive) Meinungen zu bestimmen Punkten, so ist das eben.


    Wir können uns nicht über jedes und alles abstimmen, da würden wir alleine beim durchdiskutieren sicher 4 Wochen oder mehr brauchen bzw. jeder Redakteur müsste das Testgerät selbst Testen und dann wird über jeden Punkt in einer Konferenz abgestimmt. Das wäre schon alleine vom Aufwand her kaum zu bewerkstelligen und über die Kosten will ich erst gar nicht sprechen.


    Der Test eines Displays oder TFT-TVs ist zu einem erheblichen Teil eben auch die subjektive Meinung des Testers. Das gilt übrigens für alles in allen Bereichen. Nur was man messen kann ist objektive. Wobei es dann bei der Beurteilung/Gewichtung/Interpretation der Messergebnisse zum Teil wieder subjektive wird.


    Wir Tester können uns bei den Tests nur die größtmöglich Mühe geben und versuchen so Objektive wie möglich bei der Beurteilung zu sein (wir vertrauen da zum großen Teil auf unsere Erfahrung).


    Wir können nur unser bestes geben und hoffen das die Leser unserem Urteil vertrauen!

  • Quote

    Original von callya-g
    Auch von meiner Seite ein Lob! Allerdings würde ich gern wissen, wie es mit dem Schwarzwert aussieht und ob sich im Bezug auf die Graustufenauflösung etwas im Vergleich zum VX912 getan hat (hat da ja eine bessere Wertung bekommen) Thx, mfg, callya-g!


    Der Schwarzwert des VX924 ist für ein Display mit TN Panel wirklich gut, kann aber z.B. dem Eizo L778 mit PVA Panel in dem Punkt eindeutig nicht das Wasser reichen.


    Die Graustufenauflösung ist beim VX924 gut, siehe auch Testbereicht. Es kommt zum Teil bei sehr feinen Grau- und Farbabstufungen vereinzelt zu Streifen. Das ist bei einem TN Panel das nur 6Bit pro RGB Farben darstellt und auf Dithering zurückgreifen muss um wenigsten 16,2 Mio. Farben darzustellen, auch nicht anders zu erwarten.


    Beim zocken spielt das aber keine Rolle und wer z.B. auch Bildbearbeitung machen möchte, für den ist der VX924 nicht das richtige Gerät, aber ich denke das kommt beim Test auch ganz klar raus!

  • Danke für dieses tollen und sehr gut gelungenen Testbericht!



    Warum ist der ViewSonic VX924 noch nicht in der Kaufberatung zu finden? Dort müsste dieser dort eigentlich sein, da er ja besser sein soll, als der Hyundai L90D+, der bislang als bester 19" (TN-) Gamer-TFT bezeichnet wurde.


    Ist der Unterschied von Kontrast 550:1 und Helligkeit 270 cd/m² zu höheren Werten (Kontrast 700:1 und Helligkeit 300 cd/m²) bemerkbar??



    Habe mich jetzt zu dem ViewSonic VX 924 umentschieden, und werde wahrscheinlich nicht den Hyundai L90D+ kaufen, da die versprochene ImageTune-Version des L90D+ immer noch nicht im verfügbar ist!

  • Was anderes:


    Ist ein Test des Samsung SyncMaster 930BF in absehbarer Zeit möglich ? Dabei handelt es sich ja ebenfalls um einen 4ms TFT, der Vergleich zum VX924 würde mich schon brennend interessieren...

  • Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, der Test ist sehr umfangreich, aber dennoch aufs wichtigste beschränkt, alles in allem sehr gelungen muss ich sagen!!


    Das Gerät finde ich ebenfalls perfekt, ich finds auch schade, dass ich im Moment den VX910, also den "Ältesten" in dieser Reihe habe, und auch mit diesem schon etwas verjährtem Gerät noch sehr zufrieden bin. Vllt werde ich den ja bald gegen den VX924 tauschen... mal sehen.



    PS: Ich finde man muss den VX924 einfach als sehr guten GamerTFT akzeptieren , denn für ein TN-Panel macht er ja wie im Test beschrieben alles so gut wie kein anderer sonst! Man muss auch mal über die geringen Nachteile hinwegsehen und ihn nicht gleich schlechtreden, denn wer einen Gamer-TFT will, der muss eben mit zB einem nicht ganz perfekten Schwarzwert leben. Die Vorteile überwiegen in diesem Fall eindeutig die Nachteile, finde ich.



    gruß

  • auch von mir erstmal großes lob für den detaillierten und ausführlichen test, ich denke dass ich mir jetzt auch den vx924 kaufen werde.


    nur auf tom's hardware guide steht neben dem, was jones bereits sagte, auch, dass dieser monitor nicht so für multimedia geeignet sei. mich interessiert, wie die subjektiven eindrücke doch stark voneinander abweichen ?( (ich achte mehr auf subjektive eindrücke als auf irgendwelche messungen)


    wenn der vx924 nicht so für multimedia geeignet ist, warte ich lieber noch eine weile auf den samsung 930bf. gibt es dazu auch bald einen test auf prad.de?


    gruß wolfbite

  • Auch von mir ein großes Lob. Der Testbericht hat wie gewohnt eine sehr hohe Qualität und ist von der Länge genau richtig.


  • jedenfalls sollte es hier bald die ersten user-reviews des samsungs geben. steht seit neuestem im aktuellen atelco prospekt als verfügbar drin, für 449 tacken. macht nen soliden eindruck