Benq FP93GX (Prad.de User)

  • ist Digital angeschlossen.


    Anscheinend wird das Problem dur AMA verursacht (Overdrive Funktion des 93GX)


    Sieht also nach Korona-Effekt aus...finde aber seltsam das das keinem bis jetzt aufgefallen ist.
    Wär nett wenn man ein andere Besitzer das auf seinem 93GX ausprobieren könnte. Er muss nur AMA eingeschaltet haben und die Helligkeit nicht allzuhoch haben sonst sieht man es fast nicht.


    edit


    In games tritt dieser Effekt nicht auf (habs zumindest noch nicht gesehen)

  • ich habe mir den FP93GX nun auch zugelegt. wie ja bereits gesagt wurde ist die farbwiedergabe spitze. die reaktionszeit ist ebefalls sehr gut, wobei mir aufgefallen ist, dass der monitor bei "älteren" spielen (bei mir cs 1.6) geringfügig schlieren zieht. ob es wirklich an dem alter des games liegt ist natürlich nur eine vermutung. die schlieren bei cs sind nur zu erkennen, wenn man wirklich eppich darauf ist etwas zu finden ^^. die ausleuchtung ist leider nicht sehr gelungen, zumindest bei meinem modell. der bildschirm ist unten extrem hell und oben etwas zu dunkel. es liegt jedoch nicht an der art und weise wie ich auf den bildschrim schaue (auf augenhöhe mit der oberen kante). die cam hat den effekt nur ganz wenig verstärkt.


    nun zu meiner eigentlichen frage;
    ist die ausleuchtung ein grund dafür den tft austauschen zu lassen? oder läuft das bei benq im bereich des "erträglichen"? (Bild häng unten an/sorry wegen der qualli, besser gings nicht. mache auf nachfragen noch ein paar)



    ps: Joey


    der koronaeffekt tritt bei mir ebenfalls auf, aber nur wenn die helligekit auf unter 35 eingestellt ist. dabei unterscheidet sich die stärke des effektes auf unterscheielichen farben.



    BILD:

  • Eine schlechte Ausleuchtung ist bei TN Display leider normal.
    Meiner ist unten auch heller als oben aber stören tut es mich nicht...bin aber auch kein grafiker.


    Und danke fürs ausprobieren =)

  • Hallo zusammmen


    erstmal frohes neues !!!


    brauche mal kurz Eure Hilfe


    habe mir vor einer Woche den Benq FP39Gx gekauft nachdem ich hier die positiven berichte gelesen hatte.
    Ich muss ehrlich sagen, daß ich eigentlich nicht so begeistert bin vorallem wegen der Ausleuchtungskraft
    in den Ecken. Die gelben Windows Ordner wirken oben links in der Ecke richtig dunkel Gelb und in der unteren
    Ecke sind diese total blaß.


    Gibt ja mehrere mit diesem Problem wie ich hier lesen konnte .. Ich weiss richtig hinsetzten ;)


    Mir ist auch aufgefallen das bei Spielen das Bild etwas hinterher zieht. Sieht so aus als ob sich das überschneidet und das nicht flüssig ist.


    Wenn man die Icons aufm Desktop verschiebt bleiben manchmal
    die Ränder des Icons an der alten Stelle - wenn man dann aktualisiert sind die weg
    das hatte ich vorher auch nie.


    Hatte vorher den FP991 mit 25ms bei dem waren diese Fehler ( Windows ) und den Spielen nicht zu erkennen. Wenn dieses Fehler mit dem FP91GP
    nicht auftretten wäre das für mich persönlich die bessere Wahl


    Ausserdem wird die Schriftart bei einigen Windows Programmen so schwach angezeigt
    das man 3 mal hinschauen muss. Habe diesbezüglich die Effekte auf Clear Typ gestellt die Schrift
    wird auch deutlicher aber nicht jeder Inhalt wird deutlich angezeigt. Schriftgröße habe ich auch auf
    107 dpi eingestellt.


    Als Auflösung nutze ich natürlich 1280*1024 - 75hz
    Grafikkarte 9700 Pro Radeon ( ist zwar alt aber aber daran kann es doch nicht liegen .. lief ja vorher )
    1 GB Corsair
    3400 AMD 64BIT
    Asus K8VSE Deluxe


    Ausserdem verhällt sich der ganze Pc nach dem anschliessen des neuen Benq's sehr seltsam -
    zumindest im Grafikbereich Icons werden öfters total unscharf angezeigt. Sieht ab und zu
    alles ein bißchen merkwürdig aus.


    Hier mal Photos


    so was habe ich an dieser Stelle noch nie so unscharf gesehen.










    So wie auf Bild 6 wäre es richtig aber wie sieht das auf Bild 5 aus ;(
    Sowas passiert ständig dann muss ich immer aktualisieren und dann
    ist es wieder ok ...


    Welches Panel hatte denn der FP991 ? im vergleich zum FP93GX


    kennt jemand nen guten TFT mit einem Overdrive beschleunigten VA Panel ?


    Wäre sehr nett wenn sich mal jemand äußern würde vielleicht hat ja noch jemand nen Tip ? und ob das mit den Bildfehlern normal ist trotz TN Panels, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann.


    vielen dank für Eure Hilfe


    Sky

  • Das Überlappen der Bilder siehst du vermutlich richtig da es auch der Realität entspricht. Wenn die Grafikkarte mehr Bilder darstellen kann als der Monitor überhaupt darzustellen vermag, dann überlappen sich mehrere Frames.


    Mal angenommen der Monitor läuft mit 60Hz, dann könnte er 60 vollständige Bilder ausgeben. Nehmen wir an in einem Spiel hast du allerdings 120 FPS, dann würde ein Bild auf dem Monitor aus zwei Frames bestehen: in der oberen Hälfte wäre der vorherige Frame zu sehen und in der unteren Hälfe wäre der aktuelle Frame zu sehen.


    Wenn du dich jetzt noch bewegst kommt es je nach Bildinhalt zu einem Versatz, der sich dann als eine Art Zittern oder Flimmern äussert.


    Du kannst das Problem umgehen indem du Vsync aktivierst. Doch vorsicht: ist Vsync aktiviert und die Framerate fällt unter die Bildwiederholungsfrequenz, dann bricht die Framerate extrem ein.
    Bsp.: Monitor läuft mit 60Hz, aber das Spiel bzw. die Grafikkarte schafft nur 55 FPS. In dem Fall würden die Frames auf Grund eines Timing-Problemes sofrt auf 30 Frames einbrechen.


    Auch dieses Problem kann man per Trible Buffering umgehen. Diese Funktion untestützen allerdings nur sehr wenige Spiele von sich aus. Mit kleinen Tools wiederum lässt sich Triple Buffering den meisten Spielen allerdings aufzwingen.


    Was die Probleme mit ClearType angeht kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Es ist auf jeden Fall ein Softwareproblem. Dem Monitor an sich fehlt nichts denn sonst wären die Fehler auf den Screenshots nicht sichrbar.


    Ein Alternative mit MVA + Overdrive Panel wäre z.B. der BenQ FP91GP, der bei Amazon momentan nur 230 Euro kostet.

  • Hi


    danke Dir für deine kompetente Antwort ;)


    hatte mich zu schnell für den Benq FP93GX entschieden.


    Habe ja durch deinen Post und die antworten zuvor gelesen das
    der FP91GP eventuell die bessere Wahl für einige Leute ist.


    Für mich persönlich ist der FP91GP eindeutig Sieger da ich auch nicht soviel
    Spiele sondern ehr surfe oder mit der Windows Oberfläche arbeite.


    Einziges Manko :


    Das Design des FP91GP gefällt mir nicht so gut wie das des FP93GX
    aber das ist echt das kleinste Problem hauptsache man sieht etwas egal wie man sich hinsetzt ;)


    Habe mal ein Bild ginzugefügt


    FP91GP vs FP93GX


    Skylinez

  • welche einstellungen habt ihr bei der helligkeit und den farben?
    bei wow kotzt mich der monitor richtig an. die farben sehen einfach nur unnätürlich aus.

  • Hi,


    hab mir den FP93GX gestern gekauft, hab allerdings nur eine alte Grafikkarte, die nur D-Sub unterstützt. Da das Bild z.B. in World of Warcraft sehr schlecht ist, ist nun meine Frage, ob - und wenn ja wie groß - die Unterschiede zwischen DVI und D-Sub sind.


    MfG divum

  • Ich besitze seit heut auch einen Benq FP93GX, bin von meinem 19'' CRT von Medion umgestiegen.
    Tjoa was soll ich sagen, nachdem es ja immer wieder Leute gab die sagten es sei ein guter Monitor und andere über Probleme klagten nun mein Fazit:


    Zum Anschluss:
    Der Monitor wurde mit einem DVI-Kabel an meine Radon X800 Pro gehängt. (DVI-I Dual Link Ausgang)


    Resultat
    Positiv:
    - gestochen scharfes Bild
    - guter Kontrast
    - keine Schlierenbildung erkennbar (zumindest seh ich keine ;) , getested in
    Gothic 3, Call of Duty 2, Titan Quest, CSS und Sacred)


    Besonders bei Gothic 3 hat man das Gefühl, man spiele ein ganz anderes Spiel. Viel sattere Farben, alles wirkt lebendiger.


    Negativ:
    (und für mich leider auch Grund zur Reklamation und zum Anruf bei der Benq Kundenhotline)
    - sehr ungleichmässige Ausleuchtung des Monitors. Im Oberen Bereich deutlich dunkler als im unteren Bereich.
    Sowohl im Windows Betrieb als auch in Spielen. (Besonders auffällig in Call of Duty 2 mit den Halb-durchsichtigen schwarzen "Menü-Blenden" oben und unten. Oben waren sie fast komplett schwarz und man konnte von den abgebildeten Gegenständen nur noch Ansätze sehen, wohingegen der untere Bereich eher gräulich und vollkommen transparent war.
    In Windows hab ich nur mal ein Skype Fenster von oben nach unten verschoben... da mutierte das satte blau am oberen Bildrand zu einem baby-blau / fast schon türkis am unteren Bildrand.


    Die Ausleuchtung des Monitors war mir wirklich ein Dorn im Auge und so habe ich die BenQ Hotline kontaktiert. Nachdem ich 2 Minuten in der Warteschlange hing hatte ich eine nette Dame am Telefon die direkt meine Daten aufnahm und mir eine Email zukommen lies an die ich beim zurücksenden eine Kopie, Bild etc. der Rechnung hängen sollte. Diese mail erreichte mich 1 minute nach Beendigung des Gesprächs.
    Rechnung angehängt und geantwortet.
    Keine 5 Minuten später dann die Antwort mit der Bestätigung das ein Ersatzgerät für mich zum Versand vorbereitet wird.
    Mit Erhalt des Ersatzgerätes erhalte ich dann auch ein UPS-Aufkleber um das defekte Gerät zurückzuschicken.
    So reibungslos und schnell hat bei mir bisher noch nie der Kontakt mit einer Service-Hotline funktioniert. Großer Pluspunkt dafür.


    mfg
    Seppel

  • Das wird wohl leider nichts helfen. Wie du hier im Forum an sehr vielen Stellen lesen kannst, ist dieser hell-dunkel Verlauf von unten nach oben ein typisches Problem von TN-Panels.

  • Quote

    Original von Seppel666
    und wieso heisst es dann hier mehrfach das leute keine ausleuchtungsprobleme haben?


    Weil Blickwinkelabhängigkeit wenig mit der Ausleuchtung zu tun hat.

  • Naja "Blickwinkelabhängigkeit" nenn ich das jetzt mal nicht, hab schon drüber nachgedacht das es ne Sache des Blickwinkels ist, nur um die Farben ansatzweise deckungsgleich hinzubekommen müsste ich den monitor zersägen und die untere hälfte vorklappen, also so viel zum Thema Blickwinkel. Ich hab bei dem Panel hier n drastischen Helligkeitsabfall, der definitiv nicht Norm sein kann. Und wenn ein Monitor so extreme Ausleuchtungsunterschiede aufweisen würde wär das glaub ich deutlich mehr Leuten aufgefallen, auch denen die in diesem Thread sagen sie halten die Ausleuchtung für gut.
    Aber ich bin mal gespannt ob das Ersatzgerät sich genau so verhält, wenn dem so ist geb ich das Ding zurück, steig wieder auf den 19'' CRT um und investier die 249€für den TFT +20€ doch liebere in eine Geforce 8800, da hab ich dann glaub ich doch mehr von.

  • Quote

    Original von Seppel666
    Naja "Blickwinkelabhängigkeit" nenn ich das jetzt mal nicht


    Es steht dir natürlich frei, es zu nennen, wie du willst. Aber was du beschreibst (gerade auch mit "man müsste den unteren Teil vorklappen"), ist genau das: vertikale Blickwinkelabhängigkeit. Und: Ja, das ist normal, speziell bei TN-Panels, die prinzipbedingt einen sehr viel engeren Betrachtungswinkel haben als andere Displaytechnologien.


    Ob die Ausleuchtung gleichmäßig ist, kannst du beurteilen, wenn du den Abstand vergrößerst. Wenn eine einfarbige Fläche (z.B. eines Pixelfehlertests) aus 2 Metern Entfernung betrachtet auch über den ganzen Monitor hinweg gleichmäßig ist, dann ist die Ausleuchtung nicht das Problem.

  • Quote

    und wieso heisst es dann hier mehrfach das leute keine ausleuchtungsprobleme haben?


    Weil die Leute völlig verschiedene Erwartungen und Maßstäbe haben. Ich hatte bis vor kurzem auch nen CRT und hab mir dann einen Samsung mit TN-Panel geholt. Als der auf dem Schreibtisch stand, konnte ich es nicht glauben, wie stark dieser Verlauf war und dachte auch erst, das kann nicht normal sein, sowas kann man doch nicht verkaufen. Ein TN-Panel später (diesmal ein LG) wieder das gleiche. Für mich unvorstellbar, damit auch nur einen Tag zu arbeiten. Und trotzdem gibt es Leute, die völlig zufrieden mit diesen Panels sind. Ist einfach so.


    Jetzt hab ich mir den Benq FP91GP zugelegt und bin einfach nur begeistert (BenQ FP91GP (Prad.de User)). Bevor du frustriert zum CRT zurückgehst, schau dir den mal an, es lohnt sich.

  • Quote

    Original von James Miller


    Weil die Leute völlig verschiedene Erwartungen und Maßstäbe haben. Ich hatte bis vor kurzem auch nen CRT und hab mir dann einen Samsung mit TN-Panel geholt. Als der auf dem Schreibtisch stand, konnte ich es nicht glauben, wie stark dieser Verlauf war und dachte auch erst, das kann nicht normal sein, sowas kann man doch nicht verkaufen. Ein TN-Panel später (diesmal ein LG) wieder das gleiche. Für mich unvorstellbar, damit auch nur einen Tag zu arbeiten. Und trotzdem gibt es Leute, die völlig zufrieden mit diesen Panels sind. Ist einfach so.


    Jetzt hab ich mir den Benq FP91GP zugelegt und bin einfach nur begeistert (BenQ FP91GP (Prad.de User)). Bevor du frustriert zum CRT zurückgehst, schau dir den mal an, es lohnt sich.



    Mahlzeit
    Kann dem nur zustimmen, hatte vorher auch ein TN-Panel (IIyama) probiert
    und es war einfach grauenhaft. Dann hier über den FP91GP gelesen - bestellt und hochzufrieden damit.