Dell 2407WFP-HC (Prad.de)

  • Quote

    Originally posted by MooJay
    Den NON-HC gibts noch zu kaufen z.B bei Ebay als REV A04... lohnt das vielleicht mehr? Der alte ist hald schon etwas ausgereifter und der neue steckt noch in den Kinderschuhen.. kosten ja beide gleich viel?


    Wenn du noch ein bisschen Zeit hast ändert sich zumindest an der Overdrive-Problematik etwas. Da die Ursache dieser Problematik jetzt wohl gefunden wurde und der Dell-Support hier scheinbar auch gewisse Energie hineinsteckt st es wohl nur noch eine Frage der Zeit bis es eine Lösung dazu gibt... es wird sich dann auch zeigen, ob diese auch unter die Garantie fällt. Wenn man den "offiziellen" Thread im Dell Forum so durchließt, kann man da schon optimistisch werden!


    EDIT: Ansonsten scheint ja auch nichts wirklich für den neuen zu sprechen...

  • wird aus jeder verbesserung oder änderung gleich eine neue revision?
    wird PRAD eine neue revision des HC models unter die lupe nehmen?

  • im test wurde ein background verwendet, mit dem der grünstich verdeutlicht wurde. kann ich das bild irgendwo runterladen?

  • DELL Service-Mitarbeiter ChrisM liess in der Diskussion zum HC im Dellcommunity-Forum mittlerweile Folgendes verlauten:


    Quote

    We HAVE found the root cause and are working towards a response and/or fix with our manufacturer. IF there is another revision, you will all be able to initiate an exchange for this new revision. All I can do is await the response from our manufacturer. (Quelle)


    Scheint also, dass DELL das Ausmass des Ghostings als so drastisch einstuft, dass alle Käufer eines A00-Modells dieses gegen eines der Revision A01 werden umtauschen dürfen, falls es eine solche geben wird. Fest stehen tut dies aber natürlich noch nicht.


    Mich würde unterdessen ja mal der "root cause" interessieren. Ob's wirklich allein am Overdrive liegt?

  • he das sind doch mal super nachrichten :]


    nun stellt sich die frage noch warten und dann die neue version kaufen oder
    jetzt kaufen und dann tauschen ?


    hat einer nen link zu einem Video dass das Ghosting zeigt ?


    und noch eine frage was hat es mit dem "root cause" auf sich ?


    DANKE

  • such mal bei youtube, dort wirst du fündig. den stress mit dem umtausch will ich mir nicht antun, da wart ich dann lieber auf die neue revision ;)

  • hat ein monitor, der einen erweiterten farbraum besitzt im sRGB Farbraum eine bessere Farbqualität als ein Monitor, der nur sRGB abdeckt?

  • Hallo,
    zunächst einmal: ich besitze diesen Monitor ("Dell Ultrasharp 2407WFP-HC").
    Laut sämtlichen Tests sowie Erfahrungsberichten von Besitzern soll dieser Monitor 2 -bei anderen Modellen 3- Fehler aufweisen.


    Bei meinem Monitor kann ich nur 2 dieser Fehler nachvollziehen:


    -Wenn man ihn aufgebaut hat, also den Standfuß befestigt hat, hängt die rechte Seite des TFTs im Vergleich zur linken Seite etwas nach unten. Er steht also ein klein wenig schief. Dies soll allerdings durch lösen und anschließendes neu Anziehen der Schrauben an der Rückseite des Monitors zu beheben sein.


    -Es tritt ein gewisser Ghosting Effekt auf. Ich muss dazu sagen, dass ich diesen Effekt bislang nur bei einem Hintergrundbild, das im offiziellen Thread im Dell Forum gepostet wurde, reproduzieren konnte.
    Es handelt sich um dieses Bild:
    Glowing Vista Wallpaper
    Wenn man nun bei diesem Desktop Motiv den Mauszeiger über den unteren Teil des Motivs bewegt, sieht man ganz deutlich, wie ein Schatten nachgezogen wird.
    Ich möchte noch einmal ganz ausdrücklich erwähnen, dass ich durchaus schnelle Ego-Shooter spiele; getestet habe ich Stalker und Bioshock. Bei Stalker ist mir dieser Effekt zu keinem Zeitpunkt aufgefallen. Ich behaupte, dass er in diesem Spiel ganz einfach nicht vorhanden ist. Im Falle von Bioshock ist es so, dass wen man extremst darauf achtet, man unter Umständen um Objekte herum solch einen Ghosting Effekt wahrnehmen kann. Dies mag aber auch nur auf Einbildung beruhen.


    Ich sollte noch erwähnen, dass ich keinesfalls ein Hardcorespieler bin. Wenn ich am PC spiele, dann allenfalls eine Stunde pro Tag. Man mag nun spekulieren, dass mein Auge einfach nicht genug geschult ist, um solche Ghosting Effekte in Spielen wirklich wahrnehmen zu können und dieses Problem dann letztendlich nachvollziehen zu können.


    -Nun zum letzten Punkt:
    Wie schon im Test von Prad.de erläutert, sollen manche Geräte einen Grünstich haben. Ich kann dazu nur sagen, dass dies bei dem Monitor, den ich gerade vor mir stehen habe, nicht im geringsten der Fall ist. Er stellt im Gegenteil sämtliche Farben klar und eindeutig dar.


    Soviel zunächst einmal von mir zu diesem Thema.
    Ich werde nachher noch einmal hier posten, um verschiedene Meinungen zu dem Thema zu hören, was ich denn jetzt letzten Endes unternehmen sollte:
    -den Monitor an den Händler zurückschicken und mein Geld zurück verlangen?
    -ihn über Dell gegen ein neues Gerät gleicher Revision im Laufe der nächsten Woche tauschen?
    oder:
    -zunächst einmal abwarten bis eine neue Revision auf dem Markt ist und ihn erst dann über Dell Deutschland gegen ein Gerät dieser neuen Revision tauschen?


    Gekauft habe ich ihn für 650 EUR zuzüglich 15 EUR Versandkosten. Er ist jetzt seit ca. 14 Tagen bei mir in Betrieb. Ich habe noch weitere 14 Tage Rückgaberecht.


    Das war's jetzt.


    Grüße

  • Hi, wenn ich das richtig verstehe, unterstützt er kein 24p (für Blu-Ray und HD DVD-Abspiel) oder? Intern wird auf 60 Hz umgerechnet, die Folge: Ruckeln. Oder kann man ihn statt mit 24 mit 48 oder 72 oder 96 Hz ansteuern? Hat das schon jemand probiert? Und wie sieht es mit Sat-HDTV, also mit 25 Hz aus, auch Ruckeln?
    Viele Grüße

  • Hallo liebe Dell-Nutzer!


    auch die CT 20/2007 hat den 2407-HC ziemlich verrissen!!!!


    "...Genau diesen Vorteil verspielt der der 2407 vonDell: Bei ihm manipuliert der Helligkeitsregler auch den Schwarzpegel. Durch diese unsinnige Verknüpfung lässt sich der Monitor nicht auf eine zum arbeiten angenehme Helligkeit einstellen ohne dabei die Graustufeneinstellung zu ruinieren. ... saufen dunkleGrautöne ins Schwarze ab. Ausserdem scheint der Kontrastregler nicht nur den Weißpegel, sonder nauch die Gammakurve und den schwarzpegel zu verändern, denn er haut unschöne Kanten in den Graukeil. Mit abnehmender Kontrasteinstellung saufen zunächst dunkle Töne ab und schliesslich brechen selbst Weiß und Hellgrau weg, bis der monitor schliesslich nur noch ein schwarzes Bild anzeigt ... doch für die Bildbearbeitung ist das indiskutabel."


    Prad.de schreibt ebenfalls:
    "Standardeinstellung der Helligkeit beträgt 50. Der Kontrast ist mit der Werkseinstellung 50 optimal eingestellt. Korrigiert man ihn nach oben, fallen ab einer Einstellung von 60 helle Farbabstufungen weg. Nach unten hin bleiben bis zu einem Wert von ca. 20 alle Stufen erhalten, danach werden dunkle Grautöne durch Schwarz ersetzt."


    Wieso kann man bei dem Modell denn überhaupt den Kontrast verändern??? Ist dies bei DVI-D-Betrieb nicht ehh unsinnig??? Bei meinem 2407 no-HC kann ich den Kontrast nicht verändern. Kann "prad" denn auch bestätigen, dass der Grauverlauf schon beim verändern der Helligkeit runiniert wird, eben auch beim 2407-No-HC?


    Leider kann ich das absaufen in den Schwarzwerten bei meinem 2407-No-HC nachvollziehen. Trotz Kalibrierung habe ich Streifen im Grauverlauf und in den Schwarzwerten keine Abstufung mehr. Können das andere Monitore wirklich besser???


    Gruß, THK

  • Hallo,


    nun, so ganz krass wie in der CT habe ich es nicht nachvollziehen können. Das der Monitor " nur noch schwarz" ist wenn man den Kontrast runterregelt (Nochmal, warum kann man hier den Kontrast überhaupt verstellen bei Digitalbetrieb??? Ich kann es beim Non-HC nicht.) habe ich nicht reproduzieren können. Eben auch weil ich den Kontrast nicht ändern kann.


    Eine Abstufung (Bending) in Grauverläufen sehe ich aber schon. In den Zahlen-Bilder (Einser-Bilder) sind in tiefen Grauwerten die Zahlen nicht zu erkennen.
    Ich habe mein Monitor mit der Helligkeit "0" kalibriert und muss auch feststellen, dass ich ihn nicht dunkel genug bekomme (155cd/m2).

    Leider fehlt mir der Vergleich zu anderen Produkten um für mich zu endscheiden ob eine Investition in ein anderes Produkt (z.B Eizo)angebracht wäre. Auch weil es sich im Prad-test anhört, dass der Non-HC igrndwie besser auf sRGB zu kalibrieren ist und Bending ein nicht ganz so großes Problem darstellt.


    LG, THK

  • Ich würd mal sagen auf A01 warten und schauen, ob dann alle Fehler beseitigt sind. Denn Dell wird die viele Kritik nicht auf sich sitzen lassen und nachbessern. Der TFT wird ja zurzeit überall zerissen, egal in welche Foren oder Hefte man schaut.

  • Ich würde immer noch gerne erfahren was das gleichmäßige runterregeln der Farben für unerwünschte Folgen hat ausser der gewünschte Folge das die Helligkeit abnimmt.


    Am Kontrast dreh ich also besser nicht. Die Helligkeit ist bei mir schon auf 0. Das muß auch sein weil man sonst eine Sonnebrille benötigt.

  • hi! erstma vielen Dank für den ausführlichen Testbericht!


    da ich relativ viel schnelle Shooter spiele, hätte ich noch Fragen bzgl. des Input-Lags...im Test steht dass dieser 28ms beträgt (bei nativer Auflösung).


    Bleibt er bei den 28ms wenn ich zB 1280*1024 einstelle, aber nicht interpoliere sondern diese 1:1 anzeigen lasse?


    und kann vllt der Redakteur (oder jemand anders) sagen wie viel der Input-Lag beim Non-HC beträgt?


    MfG
    Pali

  • Also ich habe heute meinen 2407-HC bekommen. Im Vergleich zum iiyama E481s kommem mir die Farben nicht ganz so knackig vor. Vielleicht muss ich da noch ein wenig an den Einstellungen drehen. Bis jetzt habe ich nur an der Helligkeit und am Kontrast gedreht.


    Zum Spielen ist er bei 1:1 Anzeige super geeignet, ich verwende allerdings 1600*1200. Bei Q3A sitzen die Schüsse im letzten Level genau so gut oder schlecht wie vorher. :)

  • Der PRAD- Test sagt ja beispielsweise, dass durch Wegregulieren des Grünstich direkt am Monitor Grau- bzw. Farbabstufungen verloren gehen.
    Wenn ich nun versuche, diese über die Grafikkartensoftware wegzuregulieren und nicht direkt am Monitor, reagiert der TFT dann anders darauf? Sodass eventuell weniger Grau- bzw. Farbabstufungen verloren gehen?


    Oder spielt es generell keine Rolle wo man sämtliche Einstellungen durchführt?