Dell 2407WFP-HC (Prad.de)

  • Hi,
    ich würde mir gerne den 2407 wfp-hc im november kaufen.
    Meint ihr aufgrund der erfahrungen mit der revisionspolitik mit dem nonhc,
    dass bis dahin mit der revision 01 zu rechnen ist ?
    Danke schon mal für eure Meinung.

  • Sodele, da bin ich wieder


    Quote

    Ich möchte beim 2407WFP-HC die Helligkeit weiter absenken als 0.


    Ich kann das machen indem ich die drei Grundfarben gleichmäßig reduziere auf z. B. jeweils 80. Oder ich kann den Kontrast auf unter 50 runterregeln.


    Was ist für eine gute Bildqualität am sinnvollsten? Mir ist nicht wirklich klar wie sich beide Methoden über die verminderte Helligkeit hinaus auf die Bildqualität auswirken....


    Wenn Du die RGB-Einstellungen aus dem Test bei einer Helligkeit von 0 nutzt, hast Du das wohl ordentlichste Ergebnis bei dann 140 cd/m². In jedem Fall werden aber Farben verworfen, was bei feinen Verläufen zu Banding führt (sichtbare Stufen).


    Quote

    Anderes Thema: Habe ich den Test jetzt falsch interpretiert wenn bei mir hängen geblieben ist das sich ein kalibrieren nicht so lohnt da es danach zu anderen Fehldarstellugen (blending) kommt als vorher?


    Der Dell 2407WFP-HC hat - genau wie der Vorgänger - offenbar keine 10 Bit LUT, weshalb bei der Kalibration Farben abhanden kommen. Da die Werkseinstellung leider weit entfernt ist von sRGB bzw. ECI 2.0 usw., müssen die RGB-Kanäle sehr stark verändert werden. Die Folge ist deutliches Banding. Eine Kalibration ist natürlich dennoch sinnvoll, wenn im entsprechenden Farbraum gearbeitet werden muss. Allerdings der TFT für Profis nicht geeignet, die sollten lieber einen Eizo S2431W o.ä. kaufen.


    Quote

    Hätte der nonHC beim PRAD-Test insgesamt eine bessere Note bekommen?


    Ein sehr gut hätte auch der Dell 2407WFP Rev.04 nicht erhalten, allerdings nur, weil die Helligkeitseinstellung noch weniger Spielraum nach unten zulässt, als beim Dell 2407WFP-HC. Das ist ein KO-Kriterium.


    Insgesamt liegt das alte Modell der Revision A04 aber vor dem Neuen in der derzeitigen Version, weil Werkseinstellung und Overdrive deutlich besser abgestimmt sind.


    Quote

    könnte der redakteur dieses testberichtes diese ausage von braincore bestätigen? sind die schlechten overdrive eigenschaften behoben (oder deutlich besser) wenn man die farben etwas runterregelt?
    2-4 stufen finde ich persönlich absolut vertretbar. dürften das bild nicht grossartig verändern...


    Kann ich nicht bestätigen.


    Quote

    Den NON-HC gibts noch zu kaufen z.B bei Ebay als REV A04... lohnt das vielleicht mehr? Der alte ist hald schon etwas ausgereifter und der neue steckt noch in den Kinderschuhen.. kosten ja beide gleich viel?


    Lohnt sich, wenn der Preis stimmt, er sollte nicht mehr als 600-620 Euro kosten.


    Quote

    Wird PRAD eine neue revision des HC models unter die lupe nehmen?


    Wahrscheinlich, aber die muss es ja auch erstmal geben ;)


    Quote

    im test wurde ein background verwendet, mit dem der grünstich verdeutlicht wurde. kann ich das bild irgendwo runterladen?


    Ja, bei deviantart.com


    Quote

    und noch eine frage was hat es mit dem "root cause" auf sich ?


    Damit ist wohl die Wurzel des Übels gemeint, die sie gefunden haben.


    Quote

    hat ein monitor, der einen erweiterten farbraum besitzt im sRGB Farbraum eine bessere Farbqualität als ein Monitor, der nur sRGB abdeckt?


    Nein, oft ist sogar das Gegenteil der Fall: Erweiterter Farbraum heißt, dass die vorhanden 16,7 Mio. Farben auf eine größere Fläche verteilt sind und der kleinere sRGB-Farbraum zum Teil schlechter abgedeckt wird, als bei Modellen ohne erweiterten Farbraum, bei denen sich die darstellbaren Farben auf einen engeren Raum verteilen und somit feiner abgestuft sind. Allerdings kann Banding durch eine 10- oder sogar 14 Bit LUT verhindert werden und hochwertige Grafikermonitore lassen sich auch auf kleinere Farbräume gut kalibrieren. Der Dell 2407WFP-HC gehört nicht dazu.


    Quote

    Hi, wenn ich das richtig verstehe, unterstützt er kein 24p (für Blu-Ray und HD DVD-Abspiel) oder? Intern wird auf 60 Hz umgerechnet, die Folge: Ruckeln. Oder kann man ihn statt mit 24 mit 48 oder 72 oder 96 Hz ansteuern? Hat das schon jemand probiert? Und wie sieht es mit Sat-HDTV, also mit 25 Hz aus, auch Ruckeln?
    Viele Grüße


    Es ist ein TFT und kein LCD-TV! Der Dell 2407WFP-HC kann weder 24, noch 48, 72, 96 oder 25 Hz. Entweder schafft der Softwareplayer eine ordentliche Umrechnung oder du musst sich nach einem LCD-TV oder evtl. dem Eizo HD2441W umsehen.

    Quote


    Wieso kann man bei dem Modell denn überhaupt den Kontrast verändern??? Ist dies bei DVI-D-Betrieb nicht ehh unsinnig??? Bei meinem 2407 no-HC kann ich den Kontrast nicht verändern. Kann "prad" denn auch bestätigen, dass der Grauverlauf schon beim verändern der Helligkeit runiniert wird, eben auch beim 2407-No-HC?


    Leider kann ich das absaufen in den Schwarzwerten bei meinem 2407-No-HC nachvollziehen. Trotz Kalibrierung habe ich Streifen im Grauverlauf und in den Schwarzwerten keine Abstufung mehr. Können das andere Monitore wirklich besser???


    Die Kontrasteinstellung macht schon Sinn, unabhängig vom Eingang, allerdings nur, wenn sie auch richtig funktioniert. Wenn wie bei vielen TFTs die Veränderung des Kontrast bewirkt, dass dunkle Graustufen mit schwarz bzw. helle Graustufen mit weiß ersetzt werden, ist die EInstellung für professionelle Nutzer überflüssig.


    Dunkle Graustufen saufen beim Dell 2407WFP-non-HC bei reduzierter Helligkeit schneller ab, als beim HC, aber dafür gibt es deutlich weniger Banding über den gesamten Grauverlauf. Andere TFTs wie Monitore von Eizo, NEC oder ViewSonic, die über eine 10- oder 14 Bit LUT verfügen, können das besser.


    Quote

    Leider fehlt mir der Vergleich zu anderen Produkten um für mich zu endscheiden ob eine Investition in ein anderes Produkt (z.B Eizo)angebracht wäre. Auch weil es sich im Prad-test anhört, dass der Non-HC igrndwie besser auf sRGB zu kalibrieren ist und Bending ein nicht ganz so großes Problem darstellt.


    Ich finde, mit dem non-HC kann man sehr gut leben, auch wenn die Helligkeitseinstellung Bockmist ist. Für mich lohnt ein Umstieg jdf. nicht, da meine Ansprüche erfüllt werden, z.B. sRGB sehr ordentlich dargestellt wird.


    Beim HC muss generell sehr stark an den Farbkanälen gedreht werden, weil die Werkseinstellung wenig optimal ist. Genau das führt dann zu Banding. Dreht man die RGB-Kanäle beim non-HC genauso weit runter, hat man denselben Effekt.


    Quote


    Ich würde immer noch gerne erfahren was das gleichmäßige runterregeln der Farben für unerwünschte Folgen hat ausser der gewünschte Folge das die Helligkeit abnimmt.


    Es werden Farben "weggeschmissen", somit entsteht Banding, d.h. manche Farbabstufungen werden schlicht nicht mehr dargestellt, was sich in Verläufen als sichtbare Abstufung bemerkbar macht.


    Quote

    Bleibt er bei den 28ms wenn ich zB 1280*1024 einstelle, aber nicht interpoliere sondern diese 1:1 anzeigen lasse?


    Sorry, habe ich nicht getestet.


    Quote

    und kann vllt der Redakteur (oder jemand anders) sagen wie viel der Input-Lag beim Non-HC beträgt?


    Ist identisch mit dem des HC-Modells, vermutlich die gleiche Technik ?(


    Quote

    Der PRAD- Test sagt ja beispielsweise, dass durch Wegregulieren des Grünstich direkt am Monitor Grau- bzw. Farbabstufungen verloren gehen.
    Wenn ich nun versuche, diese über die Grafikkartensoftware wegzuregulieren und nicht direkt am Monitor, reagiert der TFT dann anders darauf? Sodass eventuell weniger Grau- bzw. Farbabstufungen verloren gehen?


    Oder spielt es generell keine Rolle wo man sämtliche Einstellungen durchführt?


    Wenn deine Grafikkarte nicht gerade Zwischenstufen berechnen kann, spielt das meinen Erfahrungen nach keine Rolle und hat denselben Effekt. Ist z.B. bei der im Test eingesetzten 8800GTS mit dem aktuellen Nvidia-Treiber der Fall, allerdings ist das Banding dann deutlich "gleichmäßiger" als bei der Regulierung direkt am TFT.


    Quote

    wann kommt der Redakteur zurück


    Jetzt :D

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Warum wirft Dell den non-HC vom Markt, wenn die meisten Leute eh keinen erweiterten Farbraum brauchen und das für den Normalanwender nur Nachteile mit sich bringt 8o

  • Kannst du die nach deiner Ansicht optimalen Farb/Helligkeitseinstellungen für den HC/Non-HC posten? Ich würde gern wissen wie ich meinen Non-HC den besten Kompromiss finde. Ich meine z.B. bei folgendem Background-Image das ich recht oft sehe ;) ein minimales Banding zu sehen,und daher würd ich gerne mal "Pro"-Einstellungen ausprobieren.


  • Quote

    Warum wirft Dell den non-HC vom Markt, wenn die meisten Leute eh keinen erweiterten Farbraum brauchen und das für den Normalanwender nur Nachteile mit sich bringt


    Ich spekuliere mal: Die Preise waren durch dauerhafte Promotions im Keller und mit dem erweiterten Farbraum der neuen Revision hatte man das passende Argument für die damit einhergehende satte Preisanhebung. Die ist allerdings inzwischen auch wieder mehr oder weniger hinfällig... bis zur nächsten Revision vermutlich. Der Großteil der Käufer wird wohl nur "erweitert" und "mehr" und "besser" hören, ohne sich mit Vor- und Nachteilen ernsthaft auseinander zu setzen.


    Quote

    Kannst du die nach deiner Ansicht optimalen Farb/Helligkeitseinstellungen für den HC/Non-HC posten? Ich würde gern wissen wie ich meinen Non-HC den besten Kompromiss finde. Ich meine z.B. bei folgendem Background-Image das ich recht oft sehe Augenzwinkern ein minimales Banding zu sehen,und daher würd ich gerne mal "Pro"-Einstellungen ausprobieren.


    Die Einstellungen für den HC findest Du im Test. sRGB mit 140 cd/m² erhälst du beim Non-HC Rev.4 mit H0, R100, G94, B95, wobei die RGB-Werte nicht 100-prozentig präzise sind, da die 100 angezeigten Stufen in zwei bzw. drei Schritte unterteilt sind.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Ist es als nicht-Grafiker ohne Kalibrierungssoftwar/-hardware dann sinnvoller auf eine Revision zu warten anstatt den HC jetzt zu kaufen? Weil mir bringt ja wohl der erweiterte Farbraum nichts und hätte lieber die Einstellung vom non-HC. Oder gibt es eine bessere Alternative zum HC im selben Preisbereich?

  • Wie schaut es mit dem Belinea 2485 S1W oder dem LG L245WP aus? In der 24 Zoll Klasse gibt es derzeit viele gute Alternativen, es sei denn du benötigst zwingend die Videoeingänge des Dell 2407WFP-HC.


    Wenn du nur Gelegenheitsspieler bist und ansonsten gerne Videos/TV am Bildschirm guckst sowie Office machst, kannst Du auch zur aktuellen Revision greifen, denn der aktuelle Preis von rund 660 Euro stimmt: Der Grünstich (falls er dich stört) lässt sich mit der richtigen OSD-Einstellung (s. Test) ausmerzen und das resultierende Banding dürfte dir als Nicht-Grafiker auch nur in den seltensten Fällen auffallen.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Original von rinaldo
    Wenn du nur Gelegenheitsspieler bist und ansonsten gerne Videos/TV am Bildschirm guckst sowie Office machst, ...


    das trifft genau auf mich zu.
    Hast du denn die aktuellen Diskussion über Ghosting mitbekommen rinaldo?


    Ich warte im Moment noch auf den Test vom LG W245P.
    Allerdings muss ich sagen, dass der Dell mir besser gefällt, weil er wenig Platz einnimmt, gut verstellbar ist und immerhin 5 Jahre Garantie mit vor Ort Austausch bietet. Zudem auch noch 1 Jahr Pixelgarantie!
    Sowas hab ich ja sonst nirgends

  • Naja, ein Grafiker bin ich nicht, aber es kann schon öfters vorkommen, dass ich meine Fotos mit Photoshop bearbeite. Da sollten die Farben recht naturgeträu sein und das Banding nicht so stark ausfallen. Aber das ist alles hobbymäßig und ich weiß nicht, ob mir das auffallen würde. Gute Qualität bin ich bis jetzt keinesfalls gewöhnt (alter, verschwommener 19" Belinea CRT) und der Samsung 226CW den ich hier noch vor mir habe, geht diese Woche noch zurück. Der Grund ist eigentlich die Ergonomie und der Blickwinkel, da ich auch häufig DVDs schaue und der Bildschrim TV-Ersatz ist und der 226CW mir nicht ein wünschenswertes Ergebnis liefert. Deswegen habe ich mich für ein *VA-Panel entschieden.


    Negativ beim Belinea ist mir aufgefallen, dass er kein HDCP hat, was er aber schon haben sollte. Vom LG hab ich bis jetzt noch nichts gelesen, was ich aber gleich mal nachholen werde.


    Den Dell HC würde ich für 640€ incl. Versand und 5 Jahren Garantie bekommen, was schon ein schönes Angebot ist, aber ich bin mir halt nicht so ganz sicher. Vorteilhaft bei dem ist auf jeden Fall die anscheinend gute Filmwiedergabe, die sehr gute Interpolation und die gute Ergonomie. Und schick(er als der Belinea) ist er auf jeden Fall.


    Also nochmal kurz die Anwendungsgebiete: Office, DVD, hobbymäßige Bildbearbeitung, Gelegenheitsspieler (evtl. kommt noch eine XBox360 dran).




    MfG Chris

  • Hallo,


    kann mir jemand der HC Besitzer oder vielleicht der Test Redakteur selber sagen, ob der HC genau wie der non-HC bei niedriger Helligkeit ein Kondensator-Surren hat.
    Es hat wohl fast jeder non-HC nur nicht jeder hört es, da es hochfrequent und nur im Abstand von bis zu ca. 20cm deutlich zu hören ist. Im Büro oder Zimmer mit Nebengeräuschen hört man es nicht.
    Daher ist die Frage speziell an alle empfindlichen Ohren gerichtet.


    Gruß
    Slimer

  • Hab mir bei Ebay.de den NON-HC in REV A04 bestellt, leider kam der HC in REV A00... hab Werkseinstellung kann kein Surren oder Grünstich feststellen. Leider ist das Spielen/DVD kucken auf diesem Monitor, trotz vielen positiven Tests, nicht so wirklich das blaue vom Himmel... kurz gesagt: Viele Schlieren...


    Da es ja Probleme mit dem Overdrive gibt meine Frage: Kann man den Monitor bei Dell umtauschen wenns eine neue REV gibt oder lieber gleich zurueckschicken und warten bis der neue kommt?

  • Quote

    kann mir jemand der HC Besitzer oder vielleicht der Test Redakteur selber sagen, ob der HC genau wie der non-HC bei niedriger Helligkeit ein Kondensator-Surren hat.


    Ein Geräusch konnte ich beim Testgerät nicht feststellen.


    Quote

    Da es ja Probleme mit dem Overdrive gibt meine Frage: Kann man den Monitor bei Dell umtauschen wenns eine neue REV gibt oder lieber gleich zurueckschicken und warten bis der neue kommt?


    Kann Dir nur Dell selbst beantworten, alles andere ist Spekulation; gesicherte Aussagen kann hier niemand dazu machen.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Hi!
    habe gerade den Testbericht zum 2407wfp-hc gelesen...
    macht es für mich (ich spiele so gut wie nicht, seh dafür am rechner fern, dvd, hd-material, wenn ich mal bildbearbeitung mache, dann fürs internet, also vermutlich sRGB?) vermutlich mehr sinn, einen non-HC zu kaufen?!
    ich könnte mir kallibrierungs-hardware ausleihen... allerdings brauche ich eigentlich den erweiterten farbraum nicht, werde vermutlich nur sRGB benutzen.


    Wie gut ist die sRGB-Darstellung des non-HC ab Werk, und nach einer Kallibrierung?
    Kommt ein sRGB-kalliebrierter HC da schlechter weg (wegen banding und wegfallenden farben) oder hat man die probleme am non-HC auch, wenn man ihn kallibriert?!


    grüße
    Joachim

  • Quote

    Wie gut ist die sRGB-Darstellung des non-HC ab Werk, und nach einer Kallibrierung?
    Kommt ein sRGB-kalliebrierter HC da schlechter weg (wegen banding und wegfallenden farben) oder hat man die probleme am non-HC auch, wenn man ihn kallibriert?!


    Sorry, aber hast du den Testbericht überhaupt gelesen? Weil wenn ja, würdest du diese Frage nicht mehr stellen...

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Hoffe Dell bessert sein 24 Zoll HC Modell nach, eine Revision ist längst überfällig. In der C't vom 17.09.2007 schnitt er beim subjektiven Bildseindruck gegen ein Modell mit TN Paneel schlechter ab. Das will schon was heißen und ich kann das leider nur bestätigen.


    Schuld daran ist mangelhafte Helligkeitsregulierung, welche nicht nur das Backlight ändert, sondern aus dem Bild ein Matschbild macht. Außerdem lässt sich diese viel zu wenig absenken.
    Dies betrifft Nutzer die im grellen Licht arbeiten nicht so sehr, ob nun Sonnenlicht oder Neonpowerbeleuchtung. Aber ein großer Teil wird wohl die Helligkeit stark reduzieren wollen, da die Grundeinstellung viel zu hoch ist.
    Es kann doch eingentlich nicht so schwer sein solche Grundeinstellungen vernünftig zu verknüpfen. Ich rede hier nicht von Reaktionszeiten, Overdrive, oder Koronaeffekten, welche bestimmt einen hohen technischen Aufwand bedeuten um sie zu verbessern, sondern nur von einer simplen Helligkeitsregulierung.


    Aufgrund der guten Verabeitungsqualität hätte es ein sehr guter Monitor werden können, so aber nur mangelhaft.
    Ist schade denn der Monitor wäre sonst das Gerät meiner Wahl.