Eizo S2231WE-BK (Prad.de)

  • Quote

    Ich habe die Telefonnummer von der Eizo.de Webseite genommen.
    ich kann mich nicht an Avenet erinnern.


    Wenn ich auf eizo.de gehe und dann Kontakt lese ich das:


  • Der S2201 kam übrigens in der c't nicht so gut weg: "Allerdings erkennt man auf einfarbigen Schirmflächen Abschattungen an den Bildrändern. [Er kann] seine TN-Herkunft nicht gänzlich verleugnen: Von oben betrachtet erscheint das Bild leicht milchig, von unten wird es recht düster. ... Ehrgeizigen Spielern dürfte der S2201W mit 32ms für einen Bildwechsel...zu langsam sein."


    Übersetzt: Der S2201 hat die TN-typischen Nachteile und schaltet dazu scheinbar nicht einmal so flott, daß ein Hardcore-Gamer diese dafür in Kauf nimmt.[/quote]


    Das nenn ich mal ne krasse Abweichung von den angeblichen 5 ms (typical)
    -laut eigener Aussage. Hatte angenommen, sie hätten vielleicht in Sachen Blickwinkel etwas rausholen können, aber das Statement reicht mir dann schon. Hatte auch nach reviews geschaut, aber nix gefunden...


    Mein alter Eizo(F520) hat jetzt schon fast 8 Jahre auf dem Rücken.
    Ich hab auch noch ne 21"(Röhre) :D betreibe beides zusammen im Dual View.
    Nun muss ich wohl auch zur TFT Riege stossen und das heisst, der F520 muss wohl leider dem S2231WE weichen :D


    Mit ´nem anderen Anbieter wie zB. Lenovo (L220x)in der spärlichen 22"-Landschaft der "besseren" Displays liebäugeln?
    Ein scheusslicher Gedanke! Aber Lange warten wollte ich eigentlich nicht so gern ;(


    Hmmm...ob Eizo das Problem in den Griff bekommt? Hab keine Lust meinen Moni 4x hin und her zu schicken "um auch mal nen Guten abzukriegen"... 8o

  • Die c't in zwei Wochen wird interessant. Da werden Gamer an verschiedene TFTs gelassen und sollen nach ihren Maßstäben bewerten, ob sie damit professionell spielen würden...

  • Ich habe mich für den S2231 WE-BK entschieden und hoffe, dass es eine gte Entscheidung war.
    Wie gesagt, die 24 Zoll TFT's sind um 500€ teurer bei Eizo. Ein Beispiel: SX2461 für 1050€, laut einer Preissuchmaschine.


    Und 2 Zoll für soviel Geld mehr?

  • Hmm, der S2431W kostet ja "nur" ca. 160 Euro mehr als der S2231W. Der S2431W hat zwar kein wide gamut, dafür aber auch kein rainbow white Problem ;)


    AESURFER, viel Glück mit Deinem neuen S2231W und daß Du kein rainbow white Exemplar bekommst!

  • Vielen Dank. Der TFT ist bereits auf dem Postweg und der Postdienstbeamter wird den TFT dann hoffentlich mir am 15.4.08 zu mir tragen.


    Er bekommt auch eine Unterschrift dafür. ;) =)


    Dann sehen wir ja, was ich an dem Bildschirm habe.
    Wie gesagt, laut Empfehlung, wäre für mich dann der SX2461 der TFT, welcher man nehmen könnte und der kostet 1050€.
    Und das wollte ich dann doch nicht unbedingt.

  • FireFish: Das mit dem Wide Gamut ist aber nur ein Pluspunkt für Leute, die recht intensiv Bildbearbeitung betreiben, und für alle anderen tendenziell eher ein Nachteil - dabei bleibe ich. ;)


    AESURFER: Ein Mann mit Mut! Das gefällt mir! :D Aber da hier auch schon einige User mit dem S2231 zufrieden waren, könntest Du durchaus Glück haben. Wenn Du ein gutes Exemplar erwischen solltest, dürftest Du den Monitor mit dem aktuell besten Preis-/Leistungsverhältnis haben, denn er bietet schon sehr viel für sein Geld (gute Größe, sehr gute Blickwinkelunabhängigkeit, Brillanz, etc).


    Bitte unbedingt berichten!

  • @2231vs.2431:
    Die beiden unterschieden sich nicht bzgl. Wide Garmut, der 22" hat z.b. auch einen deutlich höheren Kontrast (1500:1) und scheint auch wertiger verarbeitet zu sein (wiegt auch mehr als sein 24"-Bruder).

  • Quote

    Wie gesagt, laut Empfehlung, wäre für mich dann der SX2461 der TFT, welcher man nehmen könnte und der kostet 1050€.


    Verstehe ich nicht ganz, was hast Du denn für Anforderungen, daß die Dir einen SX2461 und nicht den S2431W empfehlen? Prof. Bildbearbeitung?


    Quote

    FireFish: Das mit dem Wide Gamut ist aber nur ein Pluspunkt für Leute, die recht intensiv Bildbearbeitung betreiben, und für alle anderen tendenziell eher ein Nachteil - dabei bleibe ich.


    Habe die Theorie von traveller mitbekommen. Ich empfand aber die Farben des S2231W nicht als Nachteil, zumindest in der kurzen Zeit, als ich damit arbeitete.


    Quote

    @2231vs.2431:
    Die beiden unterschieden sich nicht bzgl. Wide Garmut,


    Doch, laut Datenblatt hat der S2431W kein wide Gamut. Wird auch bei Eizo nicht für Bildbearbeitung empfohlen...

  • Hallo FireFish,


    ich hatte mittlerweile diverse Sachen zum Thema "wide gamut" gelesen, die mich davon abgebracht haben. Sogar in irgendeinem Prad-Monitortest war mal eine leicht kritische Anmerkung zu Problemen im SRGB-Bereich. Habe bei der Schnellsuche auch folgenden Kommentar des Users thomo gefunden:


    Quote

    Ich will eigentlich auch ohne Kalibrierung eine normale Farbdarstellung haben. Übersättigte Farben für den Preis wären eine Katastrophe. Da gibt's 2 Möglichkeiten: erst gar keinen Wide Gamut Monitor nehmen. Oder alles immer farbgemanaged betrachten (und drauf hoffen, dass auch andere ihre Sachen immer schön profilieren... was mit Sicherheit nicht der Fall ist...).
    Einen Wide Gamut Monitor auf sRGB zu drosseln geht praktisch nicht, das ist nur ein annähernder Behelf.
    Mir ist aber eh unklar, weshalb man mit einem Wide Gamut Monitor liebäugelt, wenn man den nicht hauptsächlich für Druck/Fotografie etc. einsetzen will...


    Oder ein Kommentar aus einem anderen Forum:


    Quote

    Der Eizo hat ja wide gamut, als den erweiterten Farbraum. Photoshop kann ja damit umgehen und da sehen am kalibrierten Monitor die Farben auch super aus. Allerdings ist unter Windows XP alles falschfarben, da die Programme anscheinend nicht color aware sind, also kein Farbmanagement können. Rot und Grüntöne sind da nicht auszuhalten, Fotos und auch der Bildschirmhintergrund wirken sehr unecht und grell. Im Internet ebenfalls. Dort habe ich schon herausgefunden dass der kommende Firefox 3 Farbmanagement kann.


    So wie ich die Sache verstehe, kann man das Problem allerdings mit entsprechender optimierter Software umgehen, und Vista geht damit auch von Haus aus besser um als WinXP.


    Dennoch: Da ich nun einmal nicht semiprofessionell im Bereich Druck/Fotografie arbeite ist für mich ein auf sRGB optimiertes Gerät einfach sinnvoller.


    Womit Scarface allerdings durchaus recht haben könnte ist, daß der S2231 womöglich wertiger verarbeitet ist (nach meinem ersten kurzen Eindruck).

  • FireFish:



    Ich habe meine Anforderungen in diesem Threat bereits mehrmals geschrieben.
    Hier gerne nochmal:


    Internet/Office, Betrieb der TV-Karte, Schnelle Spiele wie Crysis, Far Cray, Battlefield 2, etc. jedoch keine Bildbearbeitung.


    Um genaueres berichten zu können, hätte ich mir das aufschreiben sollen, aber dafür ist es zu spät. Der S2431 war dafür jedoch nicht geeignet.
    Es war auf der ersten Stufe, der SX2461, weil er laut denen auch ein Preis/leistungsverhältnis besser biete, Stufe 2 war der s2231.
    Ich nahm letzteren, weil er nur 550€ mich kostet und das mit 2 Zoll weniger.


    Ich bin nun wirklich gespannt.


    Chrisz:


    Ein Mann mit Mut : Richtig.

  • AESURFER:


    Quote

    Internet/Office, Betrieb der TV-Karte, Schnelle Spiele wie Crysis, Far Cray, Battlefield 2, etc. jedoch keine Bildbearbeitung.
    m genaueres berichten zu können, hätte ich mir das aufschreiben sollen, aber dafür ist es zu spät. Der S2431 war dafür jedoch nicht geeignet.


    Sorry, ich hatte Deine Anforderungen nicht mehr im Kopf und habe nicht zurückgeblättert. Ich sehe trotzdem die Begründung nicht ganz ein. Der SX2461 wäre ja gerade für Bildbearbeitung besser geeignet als der S2431, er hat auch Wide Gamut, Du machst aber keine Bildbearbeitung. Und ob der SX2461 wirklich einen kleineren Input lag als der S2431 hat, weiß vermutlich auch niemand.


    Chrisz:


    Quote

    Photoshop kann ja damit umgehen und da sehen am kalibrierten Monitor die Farben auch super aus. Allerdings ist unter Windows XP alles falschfarben, da die Programme anscheinend nicht color aware sind, also kein Farbmanagement können. Rot und Grüntöne sind da nicht auszuhalten, Fotos und auch der Bildschirmhintergrund wirken sehr unecht und grell.


    Du hast ja auch denn S2231W gehabt, kannst Du den diese Aussage nachvollziehen? Ich habe diese Erfahrungen unter XP keinesfalls mit dem Wide Gamut des S2231W gemacht.

  • Leider weiß man nichts genaueres, aber vielleicht gibt es ja jemanden, der diese Fragen uns beantworten könnte.


    Noch ist der S2231 nicht da. Ich hatte Ihn heute erwartet, da ich frei habe und mich mit dem TFt hätte beschäftigen können, aber nein..... :D

  • Firefish: Ich kann diese wide gamut-Sache schon nachvollziehen. Nur konnte ich dies damals noch nicht, als ich den S2231 das erste Mal hier hatte, da ich da nur den CRT zum Vergleich hatte und dies für ein normales TFT-Feature hielt. Beispiel: Mein blauer (einfarbiger) Windows XP-Hintergrund strahlte viel deutlicher, übersättigter. Auch beim Surfen oder der Windows-Bildbetrachtung hatte ich zum Teil dieses Gefühl. Beim S2431 waren das irgendwie dann doch "gemäßigtere" Farben. Muß aber auch sagen, daß das ohne das "rainbow white" das für mich kein Rückgabegrund gewesen wäre. Dann hätte ich mir halt entsprechend möglichst Betriebssystem/Programme besorgt, die mit dem wide gamut besser umgehen können. Wenn ich aber nochmal von Anfang an die Wahl habe, was jetzt der Fall ist, dann nehme ich für meine Einsatzzwecke (Internet, Windows, Office, DVD schauen) lieber einen sRGB-optimierten Monitor, da in all diesen Bereichen auch bei nichtoptimierter Software mit natürlicheren Farben zu rechnen ist.

  • Aesurfer: Der S2431 ist doch genau so spieletauglich wie der S2231, nur mit dem Unterschied, daß man natürlich evtl. für eine flüssige Vollbilddarstellung eine stärkere Grafikkarte braucht, da die Auflösung halt höher ist.

  • Ich habe den guten Menschen von dem Eizo-Service acu gefragt, warum der S2431 nicht gehen könnte.
    Aber ich habe es leider vergessen, warum der nicht gehen würde.
    Da gab es einen Grund.


    Aber jeder hier hat doch auch mal die Möglichkeit per Fernsprechapparat mit einem Mitarbeiter von denen zu reden.

  • Ich erlaube mir einfach mal, die jeweiligen Prad-Tests zu den Monitoren zu zitieren.


    Eizo S2431:


    Quote

    An der Bildqualität, selbst mit einer Auflösung von 800 x 600, gibt es nichts auszusetzen. Schlieren oder den im synthetischen Test aufgetretenen Korona Effekt können wir nicht ausmachen.


    Gespannt sind wir jetzt, wie sich der Eizo im Spiel Medal of Honor - Airbone schlägt. Viele dunkle Farbtöne bringen die zum Spielen eigentlich bevorzugten TN Panels ins Schwitzen, wie schlägt sich das S-PVA Panel des Eizo?


    In der Auflösung 1.920 x 1.200 ist das Bild beeindruckend. Die Darstellung ist ausgezeichnet, dunkle Farben werden toll aufgelöst. Auch in diesem Spiel sind keinerlei Schlieren erkennbar. Selbst Kanten weisen keinen hellen Koronaeffekt auf. Spielerherz was will du mehr?


    Eizo S2231:


    Quote

    Um die Spieletauglichkeit in der Praxis zu testen, haben wir uns mit den Spielen Unreal Tournament III und Medal of Honor - Airbone ausführlicher beschäftigt.


    Gespannt sind wir, wie sich der Eizo S2231W im Spiel Medal of Honor - Airbone schlägt. Viele dunkle Farbtöne bringen die zum Spielen eigentlich bevorzugten TN Panels ins Schwitzen. Wie schlägt sich hier das S-PVA Panel des Eizo? Durch die ausgezeichnete Schwarzdarstellung kann man das Bild vom ersten Moment an genießen und selbst in sehr dunklen Sequenzen sind noch alle Details ausgezeichnet erkennbar. Dunkle Elemente auf hellem Hintergrund neigen allerdings dazu hell nachzuziehen, wobei es nicht ganz klar auszumachen ist ob es sich um einen Koronaeffekt oder lediglich um ein Schlieren handelt. Irgendwie eine Mischung aus beidem. Besonders auffällig ist dies bei den Strommasten mit Blick in den Himmel und horizontalen Bewegungen. An Gebäudekanten konnten wir diesen Effekt nicht reproduzieren.


    Demzufolge sind beide Modelle gut zum Spielen geeignet, nur beim S2231 neigen in Medal of Honor "dunkle Elemente auf hellem Hintergrund dazu, hell nachzuziehen, wobei nicht klar ist, ob es sich um einen Koronaeffekt oder lediglich um Schlieren handelt". Das gab's laut Prad beim S2431 nicht ("keinerlei Schlieren erkennbar").


    Aber zur Ehrenrettung des S2231: Er hat bei der PC Games Hardware gut abgeschnitten in der Spieletauglichkeit. Und mir ist bei den paar getesteten Spielen überhaupt nichts negativ aufgefallen.


    EDIT: Der neue S2431 soll schon morgen kommen, bin positiv überrascht. Werde dann an anderer Stelle berichten, und falls er meine "Eingangskontrolle" (v.a. bezüglich Pixelfehler) übersteht, werde ich dann auch in den nächsten Tagen mal die Spieletauglichkeit anschauen.