HP LP2475w (Prad.de)

  • Hallo,




    entschuldigt bitte die wahrscheinlich doofe Frage, aber bei Google verwende ich wohl die falschen Begriffe.


    Wie kann ich denn die UGRA Settings am Monitor einstellen / importieren?!




    Vielen Dank


    stiefa00

  • wenn ich ihn bei laufendem PC aus und wieder einschalte Scannt er die Eingangsquellen und quittiert dies mit der Meldung "Fehlendes Bildschirmsignal". Signal kommt erst wieder wenn ich das DisplayPort-Kabel rausziehe und wieder reinstecke oder einen Neustart mache. Kennt das jemand von Euch und kann vielleicht Tips zur Abhilfe geben.




    Danke und Gruß


    lurot

  • Gar nicht ;)
    Das war doch nur ein Test auf eine bestimmte Tauglichkeit.


    Was du machen kannst, wenn du keinerlei Kalibrationshardware hast, so wie ich, aber trotzdem viel mit Bildbearbeitung machen möchtest, ist, die Einstellungen die PRAD in den Artikel geschrieben haben, einzurichten.


    Hierzu habe ich jetzt eine Frage an die, die diesen Thread lesen:


    Ich habe den Monitor jetzt, und von der Wertigkeit bin ich absolut mit ihm zufrieden.


    Wenn ich aber die Parameter für Helligkeit, Kontrast und R, G, B im Abschnitt "Adobe RGB" auf meinem Monitor übertrage ist das Bild unerträglich dunkel.
    (Also Helligkeit 7, Kontrast 80, R 255, G 236, B 255)


    Muss das wirklich so dunkel sein? Ich kann mir das rein subjektiv gar nicht vorstellen - das weiß ist in dieser Helligkeitsstufe ja grau!!!


    Wer hat den Monitor, nutzt ihn kalibriert für Bildbearbeitung und kann mir sagen ob das passen kann bzw. seine Werte verraten?

  • hallo Leute,


    ich darf mich seit Dienstag auch als glücklicher Besitzer vom HP LP2475w nennen.
    Ich bin aber irgendwie doch nicht richtig mit ihm glücklich, da er einen seltsamen Farbverlauf hat. Und zwar: im oberen Bereich sieht das Bild gant gut aus, genauso wie ich will, aber unten, besonders bei Grau- und Blautönen, sieht das schon anders aus. Grau bleibt zwar grau, aber es wird dunkler und irgendwie grüner (beim betrachten des komplett weisses Bildes konnte ich aber keinen mehr oder weniger sichtbaren Grünstich erkennen). Bei blau und auch anderen Farben ist es genauso, nur merkt man das bei grau und blau eben am besten. Das lässt sich weitgehend beseitigen indem man die Helligkeit sehr hoch einstellt, aber so ein sehr helles Bild brauche ich ja nicht. Auch beim betrachten eines ganz normales Fotos, z.B. Foto einer Blume, fällt das nicht wirklich auf.
    Ich vermute natürlich, dass mein neuer Monitor leider ein defektes Panel hat. Aber ich habe noch eine kleine Hoffnung, dass das doch nicht am Panel liegt.


    Meine Fragen: hat jemand schon so ein Problem gesehen oder vielleicht hatte jemand das schon? wie ließe das Problem sich beseitigen (ohne dass ich sehr hohe Helligkeit einstellen muss)?


    freue mich über eure Antworten,
    viele Grüße, V.

  • Hallo,
    das mit dem Farbverlauf ist leider ein Problem, dass die meisten oder viele der Panel diese Serie haben. Der Dell U2410 verbaut ebenfalls dieses Panel und auch dort tritt sehr häufig dieses Problem auf (ich habe meinen Monitor deswegen zurückgehen lassen).
    Es handelt sich hier um Panel von LG. Scheinbar ist LG nicht in der Lage durchweg gute Panel zu bauen. Oder die guten Panel dieser Serie gehen dann in die High-Price-Monitore von Eizo, Nec, ...
    Da es sich hier um ein bereits bekanntes und den Herstellern bewusstes Problem handelt, diese aber nichts dagegen unternehmen, gehe ich auch davon aus, dass es ein kalkuliertes Problem ist und zur Produktstrategie gehört. Billiges (für die Monitorhersteller im Einkauf) Panel mit vielen Eigenschaften am Monitor zusammenschustern und für knappe 600,- auf den Markt bringen. Es ist einkalkuliert dass ein gewisser Prozentsatz der Monitore auf Grund der bekannten Probleme zurückgehen wird. Aber das ist denen egal, denn es wird mehr Käufer geben, denen dieses Problem überhaupt erst gar nicht auffällt.


    Ich persönlich habe meine Suche nach einem guten midrange Monitor mittlerweile aufgegeben, da es scheinbar eine Lotterie ist einen guten Monitor ohne Probleme zu bekommen (Pixelfehler, Farbverläufe, Brummen, Lichthöfe, starke Blinkwinkelabhängigkeit, schlechte Panelbeschichtung, etc.)...
    Wenn die Eizo-TN-Panel - Monitore nicht so teuer wären würde ich mich viell. dafür entscheiden...
    Aber momentan tendiere ich vielmehr dazu mir ein TN-Panel Monitor für knappe 200 - 250 € zu erstehen und mit den bekannten Problemen (Blickwinkel, Farben, brummen) zu leben. Dann muss ich mich nicht wenigsten darüber ärgern fast 600,-€ für einen Haufen Schrott ausgegeben zu haben.

  • Eizo verbaut laut telef. Auskunft normalerweise keine IPS-Panel von LG, da diese nicht nur Probleme mit Farbverläufen haben, sondern angeblich auch mit der Zeit "fleckig" werden (was immer damit gemeint sein soll). Einzig der S2462 hat ein LG-Panel, daß aber für Eizo angepaßt worden sei und in Verbindung mit einer speziellen Elektronik von Eizo die bekannten Probleme nicht haben soll.
    Ich suche ja auch schon länger nach einem guten Monitor, aber da es anscheinend einfach nicht möglich ist, viel Geld hinzublättern und dafür einen entsprechend guten Gegenwert zu bekommen, scheue ich mich im Moment auch einen Kauf zu tätigen.
    Ein TN-Panel möchte ich allerdings nicht. Im direkten Vergleich mit einem PVA-Panel ist der Unterschied einfach zu krass.
    Vielleicht bestelle ich mir den S2433 von Eizo bei MM. Die haben mir angeboten das Gerät dort vor Ort zu testen und ggf. zurückzugeben.
    14 Tage Rückgaberecht gibt´s dort auch.


    Gruß

  • mal eine weniger grundsätzliche frage -
    habe mir den monitor gebraucht bei ebay geholt ( okt. 08 // 107 std gelaufen // 320 € ) - alles bestens soweit. keine erkennbaren farbverläufe, kein brummen.
    jetzt wollte ich mal die garantie checken - aber irgendwie fehlen mir angaben?!


    bei produktnummer steht bei mir nur KD911A - aber da fehlt wohl noch eine angabe wie zb. KD911A4#ABA
    aber woher nehme ich diese angabe?
    kann ich die firmware updaten? wo sehe ich welches panel verbaut ist?


    besten dank,


    gruß carver

  • Nach lesen dieses Threads habe ich mir auch den LP2475w bestellt.
    Zurzeit habe ich den Dell 2709w, der mich aber mit seinem Brummen und der zu hellen Hintergrundbeleuchtung nervt. (lässt sich nicht dunkler regeln)


    Heut ist der HP gekommen.


    Erster Eindruck:
    Brummt!!!! Noch lauter als der Dell 2709w :cursing:
    Roter Pixelfehler im rechten oberen Viertel!
    Beim Berühren des Panels mit dem Finger (tut man normal nicht) wakelt das Panel. Sitzt also nicht fest im Gehäuse.


    Weiter habe ich noch nicht getestet. Mir reichts jetzt schon!


    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich den HP austauschen lasse und hoffe, dass der neue besser ist.
    Oder ich schick den einfach zurück und behalt den Dell....


    Wobei mir gefällt der HP schon echt gut...., wenn er nur nicht brummen würd.

  • Manche scheinen mit diesem Monitor wirklich Pech zu haben....
    Nach ein paar Ausflügen in billigere Gefilde (TN), habe ich mich entschlossen doch etwas mehr auszugeben,
    aber 500-600 waren mir dann doch zu viel.
    Also hab ich mich bei e**y mal umgesehen, und einen aus UK für 320€ erwischt. Produziert November ´08, aber nur 109h auf dem Buckel.
    In Sachen brummen und fiepen bin ich wirklich empfindlich - aber mein Exemplar macht keinen mucks. Auch sonst ist die Verarbeitung ohne Mängel.


    Ich bin restlos begeistert von diesem teil - deshalb würde ich auf jeden Fall versuchen das Teil umzutauschen (allein schon wegen dem Pixel).
    Hab im Büro einen Quato213exce - und vermisse daheim am Hp kaum etwas.
    Ich denke für dieses Geld sicher einer der Besten Monitore.
    Vorausgesetzt das Modell ist Optisch und Technisch einwandfrei.

  • Quote

    Beim Berühren des Panels mit dem Finger (tut man normal nicht) wakelt das Panel. Sitzt also nicht fest im Gehäuse.


    Das habe ich vermehrt festgestellt. Inzwischen nehme ich an, dass dies aus thermischen Gründen absichtlich so gemacht wird, um z.B. irgendwelche Verspannungen zu vermeiden.


    Gruß


    Denis

  • bei produktnummer steht bei mir nur KD911A - aber da fehlt wohl noch eine angabe wie zb. KD911A4#ABA
    aber woher nehme ich diese angabe?
    kann ich die firmware updaten? wo sehe ich welches panel verbaut ist?

    Kann jemand die Frage beantworten ?
    Auf der Homepage des Händlers, wo ich wohl kaufen werde, steht :
    KD911AT#ABB
    Was bedeutet das ? Und wie ist das mit dem Brummen, tritt das bei allem Geräten auf ?

  • Ich bin von den Versprechen im Test ziemlich entäuscht.
    Der Monitor ist nicht völlig geräuschlos. Er summt leise und hochfrequent. Ja leise, aber man kann das Summen vom Bürostuhl aus wahrnehmen.
    Es ist nicht penetrant, aber wahrnehmbar. Mein Rechner verursacht nur das übliche monotone Luftrauschen. Ein Ultrasilentpc.
    Zudem habe ich ihn neben folgenden Monitor gestellt.
    Acer AL 2723 W Dieser ist zur Zeit für 380 zu haben und hat 27 Zoll. Das ist dasselbe PVA- Panel wie im Vorgänger-Modell vom Dell.
    Die Farben und Kontraste beim HP sind in keiner Weise besser als beim PVA. Auch die bemängelte Darstellung von Non-HD-Material auf
    dem 27er Panel deckt sich völlig mit der Darstellung des HP. Ich sehe da keinen Unterschied aufgrund irgendwelcher Pixelgröße.
    Das war auch ein Mitgrund, weswegen ich noch den HP versuchen wollte. Im Gegenteil, beim PVA sieht das Bild lebendiger und
    natürlicher aus.
    Folgende Gegenüberstellung:
    Acer AL 2723 W
    - brummt eher tief, aber leicht lauter bzw. gleichlaut mit dem HP
    - Farben von Werk aus besser eingestellt und natürlich
    - Größe
    - Videos natürlich
    HP
    - summt hochfrequent
    - Farben von Werk aus Gelb/Grünstichig, kein einziges schönes vorkonfiguriertes Profil!
    - Videos nich ganz so natürlich
    - kleiner
    Der große Vorteil beim HP. Die Interpolationseinstellungen und die Schärfe bei Interpolation.
    Doch wenn ich folgende Rechnung mache. Acer 355 Euro für 27 Zoll.
    HP ist teurer und kleiner.
    Also langsam traue ich den Tests wirklich nicht mehr. Dabei heißt es immer: Mehr Geld bessere Qualität etc.
    Auch von der Verarbeitung gibt es keinen Unterschied. Ich hatte bisher immer hochwertige TFTs.
    Der Fuss ist beim Acer etwas funktionsarmt. Das spielt für mich keine Rolle, da ich den Moni an den Ergotron
    hänge. Ich habe wirklich ein TOP-Monitor erwartet.
    Zum Glück habe ich direkt bei HP bestellt. Wenn mir jemand sagt, dass das Summen unnormal ist, dann würde ich
    noch mit dem Umtausch probieren. Habe nämlich einen deplazierten Subpixelfehler.
    Den Farbverlauf von links grün nach rechts rosa kann ich bestätigen. Fällt aber nur auf, wenn man wirklich genau hinschaut. Es
    ist aber nicht gleich evident. Wenn man es aber weiss, sieht man es, ja.

  • heute HP Nr. 2 bekommen aus dem HP Store.
    Erster Eindruck. Summt lauter als Nr. 1. Zweiter Eindruck: Ahhh Knöpfe schief angebracht und eingedrückt. Lassen sich nicht bedienen (-------> Gerät defekt)
    Kein Witz Knöpfe sitzen fest und sind eingerückt. Menü nicht aufzumachen. Monitor Nr. 2 mit Fehlern. Qualitätskontrolle einsame Spitze! 8| :whistling:
    Soviel zur Qualität!

  • Ich hatte 1 defekten HP Monitor und 3 defekte HP Notebooks (das letzte ließ ich Vor-Ort reparieren, dank Garantie). Von HP kannst du keine Qualität erwarten. Irgendwie wurde ein Studienergebnis veröffentlicht nach der HP und noch eine Firma die fehlerhaftesten Notebooks bauen. Ich wette das gilt für alle HP Produkte mehr oder weniger. Die Produktion ist ja auch in China....

  • Kann jemand die Frage beantworten ?
    Auf der Homepage des Händlers, wo ich wohl kaufen werde, steht :
    KD911AT#ABB
    Was bedeutet das ? Und wie ist das mit dem Brummen, tritt das bei allem Geräten auf ?

    Da ich diesen Monitor auch in die engere Auswahl gezogen habe, habe ich mich mal etwas näher damit beschäftigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass es wohl 2 unterschiedliche Hersteller-Artikel-Nummern gibt.
    Diese Art.Nr.: KD911A4#ABB scheint vom Preis her immer deutlich höher zu liegen als diese Art.Nr.: KD911AT#AB.
    Das läßt doch vermuten, dass hier unterschiedliche Panel verbaut werden, oder?
    Habe die 2 "unterschiedlichen" Monitore von mal angehängt.
    Kennt sich jemand damit aus und könnte eine aufklärende Antwort geben?



    Edit:
    Habe den Shop angeschrieben und die Auskunft erhalten, dass die Geräte identisch sind, und nur für unterschiedliche Märkte produziert wurden.

  • HP Nr 3 hier:
    dieser surrt auch, wenn auch leiser als defekt geliefertes Modell Nr.2.
    Keine Pixelfehler. Ein Knopf knarzt laut beim Bedienen.
    Der Grün-Rot-Verlauf ist wiedermal vorhanden.
    Bei dem Gerät allerdings fällt er mir deutlicher auf. Einwandfreies Gerät ist wohl schwer zu bekommen?
    Werde eventuell wieder bei HP umtaschen. Käufer = Qualitätskontrolle.

  • Ich habe den monitor seit ein paar Tagen auch hier stehen. Er war gebraucht, aber nur ca 140h auf dem Buckel. Es handelt sich um das billigere Top Value Modell.


    Ich bin absolut begeistert. Keinerlei Pixelfehler, Kein Rot-Grün Verlauf über das Panel, relativ gleichmäßige Ausleuchtung und vor allem absolut unhörbar. Ich habe einen sehr sehr leisen gedämmten PC und höre absolut nichts vom Monitor. Auch die Farbdarstellung ist nach Kalibration und Profilierung mit meinem i1pro erstklassig. Sämtliche Farbmanagement fähigen Anwendungen zigen die Farben sehr korrekt an. Da wird sogar mein 19 Zoll Eizo neidisch. Das Problem mit dem Wide Gamut ist eigentlich keins. Damit das Windows Wallpaper nicht so extrem leuchtet konvertiert man es einfach mit Photoshop in den Monitorfarbraum. Danach sieht es aus wie es soll. Firefox kann man auch dazu zwingen sämtliche Bilder richtig anzuzeigen. Und gegen die anfangs schlechte Schriftdarstellung sollte man das cleartype einfach neu abstimmen.