NEC 24WMGX³ (Prad.de)

  • hey lightchris, ich habe glaub ich eine mehr oder weniger zufriedenstellende lösung gefunden, bei der die schrift nicht mehr allzu scharf ist.


    die schriftglättung is nicht auf clear type gestellt, die schärfe im monitor auf 45% und die helligkeit auf 30%.
    also profil habe ich STD-1 in der standard einstellung gewählt, sobald man die im prad test kalibrierten werte nimmt, wird es leicht schlimmer.


    im prad forum auf grauem oder blauem hintegrund ist es zwar immer noch sichtbar, in windows oder anderen programmen aber nur noch gaaaanz minimal wahr zu nehmen.



    ...ist den anderen usern eigtl auch banding aufgefallen?
    ich merke zB wenn ich im pradtest unter bildqualität das bild mit den schwarz-weiß verläufen anklicke ein starkes vertikales banding.


    in pro evolution soccer gibts horizontales banding, wenn sich das bild vertikal verschiebt.


    find das ziemlich komisch, weil auch im test davon nichts erwähnt wurde und banding ja normalerweise nur auftritt, wenn der monitor die farben nicht darstellen kann.


    Oo


    weiß da jemand vielleicht mehr?

  • sehr gut :D:D:D


    also zu erst hatte ich auch einen wert knapp um die 20% rum eingestellt, bei dem die schrift dann sehr gut aussah, der rest wie gesagt aber total unscharf wirkte.


    meine aktuelle einstellung ist eigtl nen ziemlich guter kompromiss und zum spielen schalte ich in den game modus, wos mir dann eh egal.

  • lightchris


    ich teile deine meinung zu der schärfeinstellung.
    ich finde die schrift auch etwas zu scharf.


    das habe ich aber schon im news threat geschrieben.


    mittlerweile habe ich mit aber schon etwas dran gewöhnt.


    aber gerade bei grauen textfelder und schwarzer schrift sieht man es doch deutlich das es zu scharf ist.

  • Quote

    Original von Bondfreak
    hey lightchris, ich habe glaub ich eine mehr oder weniger zufriedenstellende lösung gefunden, bei der die schrift nicht mehr allzu scharf ist.


    die schriftglättung is nicht auf clear type gestellt, die schärfe im monitor auf 45% und die helligkeit auf 30%.
    also profil habe ich STD-1 in der standard einstellung gewählt, sobald man die im prad test kalibrierten werte nimmt, wird es leicht schlimmer.


    im prad forum auf grauem oder blauem hintegrund ist es zwar immer noch sichtbar, in windows oder anderen programmen aber nur noch gaaaanz minimal wahr zu nehmen.


    45% finde ich noch etwas zu scharf, daher bin ich eine Stufe weiter runter (25.8%). Bessere wäre noch eine Stufe dazwischen..


    Was das Banding angeht: Ist mir nicht aufgefallen (wichtig ist nur, den STD-1-Modus zu verwenden), diesbezüglich bin ich voll zufrieden. Das mag aber mit den Einstellungen von Kontrast, Helligkeit und RGB zusammenhängen. Ich habe mich diesbzüglich an die Einstellungen aus dem Prad-Test gehalten.



    Quote

    Original von ede
    Bei Bit-tech.net wurde der Monitor übrigens auch getestet und eine übermäßige Schärfung in der Standardeinstellung festgestellt:



    Fein, also ein weiterer Hinweis, dass ich nicht völlig daneben liege.


    Hier übrigens nochmal die Schärfegrade, wie ich sie festgestellt habe:
    0-6.2 | 6.6-19.2 |19.6-25.8 | 26.2-45 | 45.4-50.1+

  • Ok, ich kann mich anstrengen wie ich will, auf keinem der 4 Bilder kann ich einen negativen Effekt erkennen. Ich empfinde die Schrift im linken des ersten geposteten Bildpaares als sehr angenehm. Aber vielleicht liegt es an meinem TFT. Im 2. Bildpaar kann ich ausser einer generellen Unschärfe der pixel (liegt wohl eher am Focus der Kamera) gar keinen Unterschied erkennen. Vielleicht bin ich auch einfach total unvideophil :D

  • Nachdem ich vor einigen Tagen den Testbericht von dem Nec Monitor gelesen habe war ich der festen Überzeugung das ich den Monitor noch diese Woche bestelle.


    Aber nachdem ich den Thread hier im Forum gelesen habe bin ich mir total unsicher geworden.


    Ich hatte bis vor ein paar Wochen bei mir einen Röhrenmonitor zum Spielen und einen Eizo S2110W für alles andere. Der Röhrenmonitor ist kurz vor Weihnachten einem LG 227WTP gewichen da mich der LG von der Spieleleistung überzeugt hat.


    So nun dachte ich ich könnte mit dem 24er Nec den Eizo und den LG ersetzen, sodas ich nur noch einen Monitor für alles habe. Aber laut Aussagen einiger Forum User scheint der Nec weder für Spiele noch für Office 100%tig zu sein.


    Ist der Nec den so schnell bzw. fast so schnell wie ein TN Panel , ist das Ghosting stärker als beim Eizo S2110W ?

  • Quote

    Original von MarkusGr
    So nun dachte ich ich könnte mit dem 24er Nec den Eizo und den LG ersetzen, sodas ich nur noch einen Monitor für alles habe. Aber laut Aussagen einiger Forum User scheint der Nec weder für Spiele noch für Office 100%tig zu sein.


    Ist der Nec den so schnell bzw. fast so schnell wie ein TN Panel , ist das Ghosting stärker als beim Eizo S2110W ?



    Also für Office ist der Monitor wirklich tauglich, entgegen dem was ich im vorigen Post gesagt habe. Es hat allerdings fast 2h gedauert, bis ich ihn so eingestellt hatte, dass das Bild gut aussieht. Dort also eine klare Empfehlung.


    In Sachen Spieleleistung gibt es aus meiner Sicht ein nein. Ich bin definitiv nicht der absolute Hardcorezocker und habe immer noch einen über 3 Jahre alten Eizo S1910, der damals auch nicht zu den spieletauglichsten Geräten zählte. Dieser im Vergleich zum NEC wirkt aber schon fast wie das schnellste TN Panel.
    Während ich auf dem Eizo selbst schnelle Fußballspiele einwandfrei spielen kann, bietet mir der NEC Fußballspieler mit 3 Köpfen an, sobald das Bild mal etwas schneller wird (das von dir beschriebene Ghosting).
    Das habe ich jetzt über 2 1/2 tage getestet, in verschiedenen Modi und mit verschiedenen Settings. Keine einzige Einstellung brachte ein zufriedenstellendes Bild.
    Bei Rennspielen (getestet habe ich NfS) fiel der Effekt kaum auf, nur wenn man direkt an anderen Autos schnell vorbeifährt - dabei verwischen sie.
    In World of Warcraft wirken Standbilder sehr scharf, bewegt sich jedoch ein Spieler im Bild sieht dieser sofort leicht unscharf aus. Auch Zauber die gewirkt werden wirken unscharf und verwaschen, macht von davon Screenshots und guckt sich nur die Bilder an, ist alles genau so scharf wie es sein sollte.


    Einige mögen sich an diesen Dingen nicht stören, ich persönlich finde aber, dass der NEC kein Monitor für Spieler ist. Wie gesagt liefert dort selbst mein Eizo mit 16ms Reaktionszeit und altem PVA Panel bessere Werte.


    Zu guter Letzt bleibt immer noch das Banding, dass ich in Spielen sowie auch beim Vergrößern von Bildern bemerken konnte. Ein guter Freund, der bei computerb*** arbeitet, konnte dies ebenso bestätigen.
    Es war auch hier in keiner Einstellung möglich das Banding abzustellen, nicht am DVI und nicht am HDMI Eingang - minimieren konnte ich es jedoch.




    Enttäuscht habe ich das Gerät also heute wieder eingepackt und für den Rückweg versandfertig gemacht.


    Wie gesagt, ich möchte niemandem ausreden den Monitor zu bestellen und ihn selbst zu testen, da jeder in dieser Hinsicht andere Dinge präferiert und manches gar nicht bemerkt. Für mich ist er auf jeden Fall nichts.

  • Quote

    Während ich auf dem Eizo selbst schnelle Fußballspiele einwandfrei spielen kann, bietet mir der NEC Fußballspieler mit 3 Köpfen an, sobald das Bild mal etwas schneller wird (das von dir beschriebene Ghosting).
    Das habe ich jetzt über 2 1/2 tage getestet, in verschiedenen Modi und mit verschiedenen Settings. Keine einzige Einstellung brachte ein zufriedenstellendes Bild.
    Bei Rennspielen (getestet habe ich NfS) fiel der Effekt kaum auf, nur wenn man direkt an anderen Autos schnell vorbeifährt - dabei verwischen sie.
    In World of Warcraft wirken Standbilder sehr scharf, bewegt sich jedoch ein Spieler im Bild sieht dieser sofort leicht unscharf aus. Auch Zauber die gewirkt werden wirken unscharf und verwaschen, macht von davon Screenshots und guckt sich nur die Bilder an, ist alles genau so scharf wie es sein sollte.


    Einige mögen sich an diesen Dingen nicht stören, ich persönlich finde aber, dass der NEC kein Monitor für Spieler ist. Wie gesagt liefert dort selbst mein Eizo mit 16ms Reaktionszeit und altem PVA Panel bessere Werte.


    Naja das hört sich aber nicht sehr positiv an, dann werde ich wohl bei meiner Eizo LG Kombi bleiben müßen und auf einen wirklichen 24 Zoll Allrounder warten. Weil ein 24er TN Panel ( HP W2408) konnte mich auch nicht überzeugen.
    Schade eigentlich da sich der Nec Test so gut anhörte :( !

  • Ich kann nur eins sagen:


    Selbst ausprobieren.
    Dafür gibts ja das Widerrufsrecht beim Fernabsatz.


    Die Schärfethematik hat sich als sehr subjektiv herausgestellt.
    Und bei den anderen Punkten kann das bis zu einem gewissen Grad auch sein.
    Denn beim Testgerät ist keiner der hier exerzierten Effekte aufgetreten (schon gar nicht in diesem Maß).


    Deswegen kann ich nur raten: Selbst testen.

  • Quote

    Original von R@fox
    Mich wundert das echt, da er im Test als absolut spieletauglich beschrieben wird. Kaum Ghosting- oder Koronaeffekte und fast kein Inputlag. Sehr komisch.


    Sieht wohl auch jeder anders, und jeder ist für andere "Effekte" anfällig. Die Schlieren des NEC sind recht abgestuft, das mag manche stören. Aber sie sind weder farblich besonders auffällig noch lang.
    Ich finde den NEC recht flott. Sicher nicht der schnellste TFT auf dem Markt, aber durchaus einer der schnelleren 24", auch, wenn man TNs mit einbezieht. Er ist schneller als mein alter 17" TN und imo auch schneller als der HP LP2475w. Ich spiele viel (aber nicht online) und reagiere allergisch auf Input-Lag, und komme problemlos zurecht.


    Ich gebe Haybusa da recht. In manchen Fällen kommt man ums Ausprobieren einfach nicht herum. Leider lässt sich ein solcher Monitor ja nicht in den großen Kaufhäusern bewundern.

  • Hallo Leute!
    Ich habe seit einer Woche den soeben genannten HP2475w. Der Monitor ist wirklich toll, allerdings habe ich extreme Probleme mit der Farbdarstellung und Kalibrierung.
    a) Nervt das Wide-Gammut bei normaler Windowsnutzung - daran könnte man sich aber gewöhnen
    b) Ich bekommen den 2475 nicht vernünftig kalibriert. Kalibriere ich ihn unter 7000K bekommt er einen wirklich heftigen Rotstich. Und ich kann leider nicht mal sagen ob es am TFt liegt, sprich ob er schadhaft ist.


    Ich suche nun eine Alternative. 24" ist Pflicht. Wide-Gammut kann mir gestohlen bleiben, das hat für mich mehr Nach- als Vorteile (ich schaue auch TV über das Display...).


    Was sagt ihr also über Kalibriebarkeit, Farbdarstellung, EBV allgemein (ich bin nur Hobbyknipser, also kein Profi).
    Ausserdem Spieltauglichkeit.
    Ich spiele nur Pro Evolution Soccer und als ich gerade von "Spielern mit drei Köpfen" las, dachte ich echt, das gibts doch wohl nicht in echt.
    Die Spiele Performance des 2475 reicht mir völlig, wenn der NEC schneller wäre, würde es mir völlig reichen!!


    Grüsse
    Ottmar

  • Mmmmh - wollte mir auch schon den NEC bestellen, bin jetzt aber völlig verunsichert. Der Test hier im Forum wahr ja total klasse - endlich einmal ein Monitor der einer eierlegenden Wollmilchsau sehr nahe kommt. Dazu noch gut bezahlbar (im Vergleich zu den teuren Eizos).


    Jetzt lese ich hier, von Banding, Ghosting, Überschärfung etc.....
    Ist das jetzt das Haar in der Suppe suchen oder wirklich ein ernsthaftes Problem? Warum hatte man davon nichts im Test gelesen. Liegt hier eine Serienstreuung vor?


    Welchen Monitor kann man denn jetzt kaufen? Vom Dell 2709, der hier im Prad Test auch recht gut weggekommen ist, war der Inputlag ein großes Problem.
    Oder anders gefragt: Würdet Ihr den NEC nochmals kaufen und weiterempfehlen?

  • Quote

    Sieht wohl auch jeder anders


    Bisher sieht das mit der Spieleleistung nur ein einziger User anders.
    Und der hat sich offensichtlich in einem der beiden angemeckerten Punkten innerhalb von wenigen Stunden um 180° gedreht.


    Offensichtlich bereits ausreichend, damit sofort wieder eine "große allgemeine Verunsicherung" ausbricht.... ?( :D


    Im Spielebereich ist der NEC mit Sicherheit momentan der schnellste Allrounder am Markt. Punkt.


    Quote

    Ich bin definitiv nicht der absolute Hardcorezocker und habe immer noch einen über 3 Jahre alten Eizo S1910, der damals auch nicht zu den spieletauglichsten Geräten zählte. Dieser im Vergleich zum NEC wirkt aber schon fast wie das schnellste TN Panel.


    Kommentar: Nettes Märchen. ;)

  • Also, ich glaube auch, dass viele schlechte Anchrichten z.B. über Pixelfehler oder sonstiges nicht wirklich was zu sagen haben. Wobei viele dann so in etwa 3 wären.
    Meine HP wurde auch so skeptisch diskutiert: Das Ding kam hier an und war tiptop. Also. Sobald der HP wieder weg ist (oben beschriebene Farbprobleme), werde ich den NEC testen, u.a. auch deswegen, weil ich nirgendwo eine Alternative am Horizont erblicke.

  • Ottmar, du bist dann hoffentlich so nett und untersuchst auch die beschriebenen Problempunkte.
    Mich hat die mangelnde Spieleleistung jetzt auch etwas schockiert. Ich hoffe aber irgendwie, dass nur das Gerät einen Defekt hatte. In keinem anderen Tests wurde auf das beschriebene Problem hingewiesen. Wenn das so schlimm ist, hätte es ja auffallen müssen.
    Trotzdem habe ich nicht das Geld, dass ich auf gut Glück ein Gerät bestellen mag. In Österreich gibt es den Passus glaube ich nicht mit der Erstattung der Rücksendekosten bei Nicht-Gefallen. So zum Spaß will ich keine Versandkosten zahlen. Zumal das Gerät derzeit nicht in besonderer Stückzahl verfügbar ist und die Preise auch noch viel zu hoch sind für mein Studentenbudget.
    Ich hoffe daher, dass noch mehr User den Monitor bestellen und auch mal ein paar Spiele testen. Bislang ist es mein Wunschkandidat aber vielleicht kommt ja auch mal wieder ein neuer Dell raus....

  • Ich gehörte bisher zur Gruppe der stillen Mitleser. Eine Frage drängt sich mir nach dem Lesen der letzten Beiträge auf:
    Hat es ein VA-Panel wirklich nötig, mit so vielen Bildver(schlimm)besserungsalgorithmen bestückt zu werden, um ihn office- und multimediatauglich zu machen? Mir scheint es, dass diese Bildver(schlimm)besserungsalgorithmen entweder nicht immer funktionieren oder manche Praduser empfindlich darauf reagieren.


    Ich überlege meinen LG L2000C (20", S-IPS, 1600x1200) auszutauschen. Aber dafür, dass der LG ohne Overdrive und sonstigen Schnickschnack einfach mal spiele- und größtenteils officetauglich ist, ist es mir ein zu gewagtes Spiel.