NEC 24WMGX³ (Prad.de)

  • Hallo,


    auch bei mir steht seit 2 Tagen der NEC. Leider habe ich bisher nicht sehr viel Zeit gehabt.
    Deshalb nur die ersten Eindrücke:


    1. sehr gut und platzsparend verpackt Da war der hp2275 Karton deutlich grösser


    2. Betriebsgeräusch ist nur sehr sehr schwach wahrnehmbar. Es muss absolute Stille herschen
    um ein sehr leises Summen zu hören.


    3. Display hat NULL Pixel/Subpixelfehler


    4. schönes helles Display, allerdings fällt mir bei weissen/hellen Hintergrund (z.b. leerer Webbrowser übers ganze Desktop
    vergrössert) eine deutliche Helligkeitsabnahme im ganzen unteren Bildschirmdrittel auf.
    Im oberen Drittel sehe ich ein sattes Weiß, das wird im unteren Drittel gräulich.
    Bei anderen Farben oder z.b. DVD-Wiedergabe nicht /bzw nur schwach warnehmbar.
    Möchte ich bislang nicht überbewerten. Werde mir das noch genauer ansehen.


    5. eingebaute Lautsprecher tendieren sehr schnell zu Resonanzen, es kann aber auch im Zusammenspiel
    mit dem Gehäuse sein. Da hat mein Thinkpad T43 eine deutlich bessere (=saubere) Klangqualität.



    EDIT: Ich habe die Schutzfolie für den Displayrahmen noch nicht abgenommen. Die haben auch die Lautsprecher abgedeckt.
    Nachdem ich die Lautsprecher von der Folie befreit habe, ist der Klang schon viel besser ;)



    Bin eigentlich, bis auf die Helligkeitsverteilung, sehr zufrieden mit dem Monitor.


    Bestellt habe ich bei tftshop.net.


    --
    Viele Grüße
    Markus

  • Hab heute den letzten NEC im Cyberport-Store in Dresden abgestaubt! Für 598 Euro schon fast ein Schnäppchen! :)
    Ich hab keine defekten Pixel oder Subpixel gefunden!
    Farben wirken im sRGB-Modus sehr harmonisch (mal ganz laienhaft ausgedrückt).
    Es ist ein im Sitzabstand hörbares Surren vorhanden, besondes bei Helligkeit > 80% und bei ca. 15-40% (Maximum irgendwo bei 30). Da ich allerdings ~15% eingestellt habe, stört mich das nicht wirklich.
    Dazu muss ich sagen, dass ich *sehr* empfindlich bin und außerdem einen sehr leisen Rechner habe.
    Die Standard-Schärfe von 50% war mir zu heftig...steht jetzt auf 30%.
    Bis jetzt sieht es so aus, als ob ich nach einem Chimei 222H, zwei HP 2275 und einem Lenovo 220x mit dem 24WMGX³ endlich den richtigen TFT gefunden habe...auch wenn er preislich weit jenseits dessen liegt, was ich urspünglich ausgeben wollte.
    PS: Mit dem MP Modus muss ich noch bissel rumexperimentieren...

  • Hallo Ede,

    Quote

    "Glückwunsch zu den NULL Pixelfehlern ! Ich hoffe, das bleibt auch so !!!"

    Ich glaube da wird nichts mehr passieren. Habe den Moni gestern 12h durchlaufen
    lassen. Ich dachte anfangs es wären 2 Pixel tot, aber das waren nur kleine Partikelablagerungen.
    Und auch das hätte wahrlich nicht gestört. So klein sind die. Aber natürlich ist es schöner wenn alle
    Pixel ihren Dienst tun :)


    Quote

    "Hattest Du mit Pixelfehlerprüfung oder ohne bestellt ?"

    Ohne. Ich halte das für überflüssig. Wenn ich mit einem erhaltenen Gerät nicht zufrieden bin,
    dann geht es zurück an den Händler. Auch wenn ich davon bisher nur 1x Gebrauch machen musste.
    (Lautes Brummen beim HP2275w).

  • Moin


    @PinoLine
    Ich habe mal die Bilder hochgeladen, ich hoffe, es ist gut genug zu erkennen. Ich habe einmal das Bild original gelassen und einmal die Kontraste erhöht, falls es jemandem beim originalen Bild nicht auffällt.


    Achtung: Ich erkläre die Effekte von RECHTS-NACH-LINKS!
    Was man also sieht: Nach dem Fähnchen wird es erst heller, dann kommt der erste Schatten, es wird noch einmal heller und der zweite Schatten folgt. Mir scheint, als würde es hier noch einmal heller werden bevor dann doch die normale Hintergrundfarbe erreicht wird.


    In Wahrheit hat das menschliche Auge einen höheren Dynamikbereich als meine Kamera, man sieht es also noch deutlicher, als es auf dem Bild zu erkennen ist. Und wie bereits geschrieben, mit aktiviertem MP-Modus ist der Effekt nur noch deutlicher zu sehen, da das Ghosting sonst diese Schatten etwas überlagert.


    Als erstes aufgefallen ist mir das, als ich HL2 mit dem Cinmatic Mod angetestet hatte mit dem neuen Monitor; vor der Tür zu Dr. Kleiners Labor (ganz am Anfang, der Getränkeautomat) ist die Wand rechts daneben sehr hell erleuchtet. Im Mod von Fakefactory gibt es einen schwarzen Kampfanzug für Alyx und wenn man sich seitlich bewegt, wie ich es getan habe, springen einem die Schatten regelrecht ins Auge.


    In den letzten Tagen habe ich allerdings auch mehrere Spiele gespielt, DVDs geschaut usw., da ist mir nichts weiter negativ aufgefallen. Ich denke, ich kann sagen, dass ich zu 95% glücklich sein kann mit dem Monitor :) Besonders die Skalierung ist mir nochmal bei dem Spiel "Edna bricht aus" positiv aufgefallen.


  • Achtung: Ich erkläre die Effekte von RECHTS-NACH-LINKS!
    Was man also sieht: Nach dem Fähnchen wird es erst heller, dann kommt der erste Schatten, es wird noch einmal heller und der zweite Schatten folgt. Mir scheint, als würde es hier noch einmal heller werden bevor dann doch die normale Hintergrundfarbe erreicht wird.

    Hi,


    hast du die Fotos mir der Default-Geschwindigkeit im PixPerAn-Test aufgenommen? Also mein VP930, der bzgl. Schlierenbildung angeblich recht gut sein soll hat zwar keine Schatten, aber die Schlieren sind min. 3x so lang. Eigentlich eine ordentlche Leistung des Nec's ;)
    Ich vermute mal, dass es sich um Overdrive-Artefakte handelt.


    Viele Grüße
    Tobias

  • Als erstes aufgefallen ist mir das, als ich HL2 mit dem Cinmatic Mod angetestet hatte mit dem neuen Monitor; vor der Tür zu Dr. Kleiners Labor (ganz am Anfang, der Getränkeautomat) ist die Wand rechts daneben sehr hell erleuchtet. Im Mod von Fakefactory gibt es einen schwarzen Kampfanzug für Alyx und wenn man sich seitlich bewegt, wie ich es getan habe, springen einem die Schatten regelrecht ins Auge.


    Also das liegt definitiv an der HL2 Engine in kombination mit dem NEC , damit scheint der Monitor/Overdrive nicht zurecht kommen. Ist bei meinem NEC 24WMGX3 das gleiche , alle anderen Spiele laufen super. Hatte damals einen Eizo L778 und der hatte das gleiche Problem , mein Bruder der sich auch einen Eizo L778 gekauft hat aber mit einer neueren Panel Revision hatte das Problem nicht mehr. Es scheint so als ob NEC das Overdrive nicht gut " eingestellt " hat.

  • Quote

    Ist bei meinem NEC 24WMGX3 das gleiche , alle anderen Spiele laufen super.

    Quote

    Es scheint so als ob NEC das Overdrive nicht gut " eingestellt " hat.

    Findest du?

  • Naja, wenn bei der HalfLife Engine Ghosting zu sehen ist, liegt es wohl am Monitor. Half Life hat halt die beleuchteten Texturen und die scharfen Kanten. Das provoziert die Effekte wohl. Andere Spiele haben das wohl anders gelöst und brauchen deshalb ja auch oft mehr Ressourcen.
    Half Life 2 und CSS wird ja öfters mit Ghosting hier erwähnt. Die Frage ist, ob man wegen einem Spiel Panik haben sollte. Ich würde meinen CSS ist immer noch ein sehr beliebtes Spiel, wenn auch schon in die Jahre gekommen. Das sollte schon sauber zum Spielen gehen.
    Möglicherweise kann man die Probleme ja ohne viel Aufwand mit einem Firmware Update beheben...

  • Moin


    Nun, wie gesagt, es ist mir bei HL2 CM9 aufgefallen und im PixPerAn Test nachweisbar. Es liegt also nicht wirklich an der Engine.


    Es fällt mir auch wirklich nur bei dem speziellen Fall schwarz-auf-weiß auf, hat man weiß-auf-schwarz, ist maximal ghosting zu sehen, welches man ja einigermaßen mit dem MP-Modus in den Griff bekommt.


    Ich spiele aber fast nur im sRGB Modus, ich habe keine Lust, dauernd zwischen den Modi umzuschalten. Immerhin kann man sich ohne MP-Modus die künstliche Ressourcenfresseroption "Motion-Blur" in manchen Spielen ersparen ;)

  • Zitat Ist bei meinem NEC 24WMGX3 das gleiche , alle anderen Spiele laufen super.
    Zitat Es scheint so als ob NEC das Overdrive nicht gut " eingestellt " hat.


    Findest du?


    Ja finde ich , aber wie gesagt es ist nur so auffällig bei HL Source Spielen alles andere ist Super, auch die Geschwindigkeit des Display´s ist wirklich top ansonsten hätte ich meinen LG L227WTP nicht schon verkauft.



    Und nebenbei nochmal danke an Tiefflieger (tft-shop) für die tolle telefonische Beratung !

  • So, ich melde mich zurück.
    Das Austauschgerät ist scheinbar bis auf einen weißen Pixelfehler (kein Beinbruch) einwandfrei. Das Paket hatte diesmal keinen Cyberport-Aufkleber und schien wesentlich weniger lädiert als das letzte. Zwar musste ich jetzt nochmal 10€ Versandkosten (Österreich) blechen, aber 615€ ist immer noch ein Hammer-Preis für das Gerät. Ich würd's nochmal kaufen, der anfängliche Ärger hat sich bezahlt gemacht.

  • Hi, bin neu hier - wollte mich für den tollen Tipp mit dem Monitor bedanken!
    Ich hab ihn seit heute (cyberport) und finde ihn wirklich toll.


    Angeschlossen an nem kleinen Apple MacBook, dient mir der Monitor als Multimediamonitor für alles Mögliche (Musik machen, Office, bisschen Bild- und Videobearbeitung). Spielen werde ich damit vorerst nicht, Playstation3 und Xbox360 hängen an meinem 40" Samsung, im Moment zumindest noch.


    Was mich etwas wundert, dass NEC - obwohl sie HAUFENWEISE Ein- wie Ausgänge verbaut haben, keinen USB Hub realisiert haben. Fast jeder bessere 24" hat doch heutzutage einen kleinen aktiven USB Hub integriert. Und warum die Lautsprecher so arg dumpf klingen ist mir auch ein Rätsel, aber damit kann ich auch leben.


    Ich hab eigentlich nur eine Frage an die Experten hier.


    Der Monitor hängt an nem MacBook. Was soll ich am besten für ein Einstellung wählen? Ich habe im Moment das STD-2 Profil ausgewählt und die Apple'sche Kalibirierung für Arme gemacht... schaut schon ganz gut aus, würde ich sagen.


    Die Frage ist, ob ich nicht sRGB wählen sollte und dann auch aus den entsprechenden Monitorprofilen in OSX das sRGB Profil.


    Achja, Helligkeit war auf 100%, die hab ich mal auf 50% zurückgeschraubt. Die anderen Settings sind auch auf 50%.

  • Habe mir das Gerät bei Cyberport Bestellt. Hoffe es entäuscht mich nicht.


    Übrigens gerade entdeckt:

    Auch Computerbase ist also die Sache mit der Bildschärfe aufgefallen:
    Ich bin froh, dass meine Augen offenbar doch noch ganz gut funktionieren und ich keine Gespenster sehe. :P

  • Hallo,


    ich habe zu Testzwecken im Moment zwei Exemplare dieses Monitors auf meinem Schreibtisch stehen.


    Was mich wundert ist, dass beide Exemplare sehr unterschiedliche Grundeinstellungen in der Farbtemperatur haben.


    Ich habe beide, wie im PRAD Test eingestellt ( also R=90,5 G=88,9 B=83,8 ).


    Das Bild des einen Monitors hat im Vergleich zum anderen einen sichtbaren "Rotstich".


    Kann es sein, dass es so große Unterschiede bei der Herstellung gibt ?


    Gruß


    EDE

  • Seit gestern bin ich auch stolzer Besitzer dieses Monitors :D


    Ein ständig leuchtendes Subpixel hat er am Rand, aber damit kann ich leben.
    Man muss bei schwarzem Bildschirm schon genau hinschauen um es zu sehen.


    Was mir aufgefallen ist:
    In den Modi Standard-2 und Spiel-2 sind unschöne Stufen in Farbverläufen ( Banding )
    Damit sind die beiden Modi eigentlich nicht so gut zu gebrauchen. In Standard-1 und Spiel-1 ist es nicht so stufig.
    Das sieht man sehr gut mit dem Eizo Monitor Test Schritt 21.
    Haben andere das auch??


    ede
    Könnte gut sein dass die Geräte unterschiedliche Farben anzeigen.
    Bei wurden z.B. R96 G94 B93.3 als optimale Einstellungen ausgemessen und auch andere Farbabweichungen festgestellt.


    Für 6500k ist bei mir werksmäßig voreingestellt R 94,8 G 94,4 B 88,5
    Ist das der Standard oder sind die Monitore schon irgendwie vorkalibriert?

  • Tiesie


    Banding in den Modi STD-2 und Spiel-2 kann ich auch feststellen. Dafür ist in diesen Modi die Weißsättigung besser ().


    Dass verschiedene Tester auf unterschiedliche Ergebnisse beim Kalibrieren auf sRGB gekommen sind ist mir auch schon aufgefallen:


    PRAD: 90,5- 88,9- 83,8


    TFTSHOP: 94-90,1- 87


    TFTCentral: 96-94-93,3


    Die werksmäßige Voreinstellung bei den RGB MOdi 1,2,3 ist bei meinen beiden Exemplaren unterschiedlich:


    Für 6500K ist beim ersten eingestellt: 94-96,8-88,5 , beim zweiten: 95,2-96-88,5

  • Hab den Monitor jetzt seit 2 Tagen, auch über cyberport bestellt.


    Bildqualität ist auf jeden Fall super, habe zwar einen Subpixelfehler am Rand den man normal aber nicht bemerkt.


    Allerdings hat mein Modell sehr starke Blickwinkelabhängigkeit, bald schlimmer als bei TN-Panels - bei den Tests aus habe ich schon bei gerader Draufsicht und ca. 1m Abstand starke Farbverfälschungen im 1. und 2. Bild. Haben andere Benutzer auch dieses Problem?
    So ähnliche Effekte werden auch auf und http://forums.overclockers.co.uk/showthread.php?p=13563739#post13563739 beschrieben - scheint wohl ein fehlerhaftes Panel zu sein.


    Monitor ist sonst gut, aber sowas ist leider inakzeptabel, ich werde das Modell wohl austauschen. Hoffentlich ist der Ersatz dann fehlerfrei.