27 Zoll (2560 x 1440) Allrounder gesucht

  • Hi,


    ich bin auf der Suche nach einen Allrounder in 27 Zoll mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln


    Anwendungsgebiet:

    • 70% Surfen und Arbeiten (Texten & Webdesign)
    • 20% Videos (Youtube & Filme bei abgedunkelten Zimmer)
    • 10% Bild- & Grakfikbearbeitung


    Gewünschte Eigenschaften:


    • 100% sRGB Abdeckung (kalibriert wird mit einem Sypder4Express)
    • Da ich eigentlich nur bei natürlichem Licht arbeite, auch am Abend, sollte der Monitor auf der niedrigsten Helligkeitsstufe nicht zu hell sein
    • Aktuell habe ich einen LG L2000C - In Sachen Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität möchte ich da jetzt kein Downgrade machen


    Bisherige Auswahl:


    Bisher habe ich mich durch einige Tests hier gelesen, wobei bisher 3 Monitore in der Auswahl sind


    • Iiyama XUB2792QSU-B1 : Finde ich vom Testergebnis sehr gut. Allerdings wird die geringste Helligkeit mit 94 cd/m² angeben, was vielleicht für mich etwas zu hell sein könnte.
    • LG 27QD58P-B : Finde ich auch in Ordnung. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mich die im Test angesprochene "schlechte" Farbhomogenität stören würde
    • Dell UltraSharp U2717D : Hier passt für mich ziemlich viel. Allerdings ist er mit 360 € auch am teuersten


    Habt ihr noch andere Vorschläge?

    Zum Budget: Im Prinzip ist das nicht begrenzt. Ich weiß aber, dass ich für meine Anforderungen keinen High Class Monitor brauche und möchte jetzt auch nicht mehr Geld als nötig dafür ausgeben. Wenn ihr aber meint, dass ich mit meiner Auswahl wahrscheinlich nicht glücklich werden würde, dann bin ich bereit etwas tiefer in die Tasche zu greifen.





  • Hi Andi,


    ja die Übersicht hatte ich schon gelesen. Allerdings hat mich bein einem Kriterium keiner der Monitore überzeugt.


    Und zwar scheint keiner eine gleichmäßige Ausleuchtung bei Dunkelheit zu haben, Stichwort Backlight-Bleeding. Da ich gerne bei Dunkelheit arbeite und auch Filme schaue, ist dies für mich ein wichtiges Kriterium.


    Mein aktueller Monitor (LG L2000C) sieht bei 100% Helligkeit so aus:





    prad.de/board/core/attachment/12260/



    Die aktuellen Monitore < 500 EUR scheinen bei dem Kriterium in der Regel schlechter aufgestellt zu sein. Und einen Rückschritt möchte ich ungern machen.

  • Oh, die Guten, Alten CCFL Backlight-Zeiten.


    Ja, mit CCFL war die Welt noch in Ordnung was das "Problem" vo, BLB anbelangt. Mit der Zeit kam dann die LED Hintergrundbeleuchtung und da war es dann vorbei...


    Gegenwärtig, und das in diesem Preisbereich, mehr als nur ein Lottospiel. Da muss man schon wirklich Glück haben....


    Ob du mir deiner Auswahl "glücklich" werden würdest ist für andere schwer zu beantworten bzw. gar nicht denn letztendlich bist du es der vor dem Monitor sitzt und aus Erfahrung kann ich die sagen, das es nicht gut genug sein kann denn der Monitor ist und bleibt das wichtigste an einem PC-System denn je länger du vor der Kiste sitzt desto mehr wirst du selbigen zu schätzen wissen was natürlich auch seinen Preis hat...


    Quote

    Aktuell habe ich einen LG L2000C - In Sachen Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität möchte ich da jetzt kein Downgrade machen


    Da fällt mir mal wieder, wer hätte es gedacht, der NEC PA271Q ein.


    Quote

    Da ich eigentlich nur bei natürlichem Licht arbeite, auch am Abend, sollte der Monitor auf der niedrigsten Helligkeitsstufe nicht zu hell sein


    Unter 80Candela/m² solltet du aber nich gehen denn dies ist das Minimum, zumindest bei NEC, was der Monitor selbst benötigt. Geht man unter diesen Wert dann funktioniert ColorComp (bei NEC) nicht mehr und man bekommt ein zermatschtes Bild. So bei einem Kunden geschehen der den Monitor deutlich unter 80Candela/m² kalibriert hatte und sich beklagt was für ein Scheiß Gerät das ist und es als "Rotz" abgetan hat...

  • Da fällt mir mal wieder, wer hätte es gedacht, der NEC PA271Q ein.



    Unter 80Candela/m² solltet du aber nich gehen denn dies ist das Minimum, zumindest bei NEC, was der Monitor selbst benötigt.


    Danke!

    Ich habe gerade mal eine Messung mit DisplayCal bei meinem Monitor gemacht



    Code
    1. 09:32:17,812 Black level = 1.5619 cd/m^2
    2. 09:32:17,812 50% level = 18.82 cd/m^2
    3. 09:32:17,812 White level = 74.86 cd/m^2


    Somit scheint mein Monitor bei meiner Einstellung eine Helligkeit von 75 cm/m² zu haben, was für mich vollkommen ausreichend ist (bei Tag & Nacht).



    Also, deiner Meinung nach habe ich zwei Möglichkeiten


    1. Lotterie bei Monitoren um die 300 €? Denn in der Preislage von 300-500 € sehe ich für mich aktuell kaum einen Mehrwert. Es scheint immer wieder auf Glück bei der Panelauswahl hinaus zu laufen.
    2. 1000+ € für einen NEC PA271Q investieren.

    :/

  • Möglichkeiten hast du viele nur mit welcher von den Vielen kommst Du auch klar^^


    Wobei die 75cd/m² nicht tauglich beim PA271Q wären. Ich hab meinen PA322UHD auf 80cd/m² - reicht dicke egal ob Tag oder Nacht - bei mir zumindest.

  • Ob jetzt 75 oder 80 cm/m² dürfte keine Rolle.


    Nach etwas mehr Recherche werde ich wahrscheinlich mein Lotterielos beim Viewsonic VP2768 ziehen und auf das beste hoffen. Sollte ich damit nicht glücklich werden, muss ich wohl tiefer in die Tasche greifen.

  • Doch, das tut es, zumindest bei NEC denn dann funktioniert ColorComp nicht mehr so wie es angedacht ist und versagt und dann sieht das Bild wie Salat aus.

  • und wie weiß ich jetzt was 80Candela/m² sind? Kann man das auch ohne Colorimeter feststellen?

    Bräuchte einen ungefähren Vergleich.


    Sollte ich knapp darüber arbeiten wollen, belastet das den Monitor dann vermehrt.

    Wenn man zb einen Motor immer am Limit betreibt ist auch nicht so gut.