Test Monitor ViewSonic VP2768

0
10932

Im Test: Grafik-Monitor ViewSonic VP2768 bietet eine ansprechende Leistung im sRGB-Workflow inklusive Hardware-Kalibrierung

Test Einleitung

ViewSonic stellt mit dem VP2768 einen neuen, hardwareseitig kalibrierbaren WQHD-Monitor für den sRGB-Farbraum (99 %) vor. Laut ViewSonic bietet er maximale Farbtreue für anspruchsvolle Anwender. Der ViewSonic VP2768 wurde mit Unterstützung von X-Rite entwickelt und realisiert. Als Nutzer sieht ViewSonic Fotografen und Grafiker sowie Anwender, für die eine originalgetreue Farbausgabe essenziell ist.

ViewSonic VP2768 mit Hardwarekalibrierung (Hands on)

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google
Hands on Video zum ViewSonic VP2768

Das Display des ViewSonic VP2768 besitzt ein WQHD-IPS-Panel (2560 x 1440 Bildpunkte) mit einem Betrachtungswinkel von bis zu 178 Grad. Es ist ab Werk vorkalibriert mit einer Farbgenauigkeit von Delta E < 2. Mit den Kolorimetern von X-Rite kann das Gerät auch hardwareseitig kalibriert werden, um die Farbgenauigkeit dauerhaft zu erhalten. Intern verwendet der ViewSonic VP2768 dabei zur Berechnung eine 14-Bit-3D-LUT und liefert damit eine Farbpalette von 4,3 Milliarden Farben. Die Helligkeit beträgt 350 cd/m² bei einem nativen Kontrastverhältnis von 1000:1.

Dank zahlreichen Anschlüssen mit Daisy-Chain-Funktion und seinem ultraschmalen Rahmen eignet sich der ViewSonic VP2768 auch sehr gut, um mehrere Monitore zu einer fast nahtlosen Bildfläche zusammenzustellen.

Im Test zum ViewSonic VP2768 wollen wir klären, wie sich der 27 Zoll Grafik-Monitor im Vergleich zu den Platzhirschen EIZO und NEC schlägt. Der UVP des ViewSonic VP2768 liegt bei 629 EUR. Zum Zeitpunkt des Tests haben wir ihn online aber bereits für 581 EUR gesichtet.

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist typisch für die Preisklasse und beinhaltet neben dem Kabel für Strom und USB-3.0-Hub auch ein DP-Kabel (DP normal auf mini).

Viewsonic Vp2768 Monitor Lieferumfang
Lieferumfang des ViewSonic VP2768

Auf der CD findet man das Handbuch in mehreren Sprachen sowie Treiber und ein Standard-Farbprofil für den Monitor. Auch die Software zur Hardware-Kalibration ist dort zu finden. Ausgehend vom Handbuch scheint ViewSonic aber Deutschland nicht wirklich im Visier zu haben. Die deutsche Version umfasst nur 15 Seiten, die zudem kaum brauchbare Informationen enthalten. Wen es tröstet: Den Franzosen ergeht es auch nicht besser. Die englische Version wird mit 74 Seiten schon ausführlicher und hinterlässt zumindest einen vagen Hinweis auf die Möglichkeit der Hardware-Kalibration. Ein nutzerfreundliches Handbuch ist dennoch etwas anderes.

Optik und Mechanik

Die Montage des ViewSonic VP2768 ist zwar nicht werkzeugfrei, aber dennoch schnell erledigt, da sich Standbein und Standfuß bereits zusammengesetzt im Karton befinden. Das Standbein muss dann noch mit vier Schrauben auf der Display-Rückseite festgeschraubt werden.

Viewsonic Vp2768 Monitor Montage
Viewsonic Vp2768 Monitor Montage 2
Montage des Standbeins des ViewSonic VP2768

Der ultraschmale Rahmen des ViewSonic VP2768 ist nur ca. 2 mm breit. Hinzu kommt, wie bei solchen Displays üblich, ein ca. 5 mm breiter Rahmen innerhalb der Display-Fläche. Auf der Vorderseite findet man ansonsten weder Schalter noch sonst irgendeine Ablenkung vom Bildgeschehen.

Auch die Rückseite des ViewSonic VP2868 verzichtet auf unnötige Schnörkel, wirkt aber durch die sanfte Wölbung und das verwendete Material recht edel. Das locker-leichte Design wird durch das geschwungene und in der Mitte geteilte Standbein nochmals unterstützt, so dass das Gerät trotz seiner 27-Zoll-Diagonalen auf dem Schreibtisch keinesfalls wuchtig wirkt.

Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Vorne O
Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Hinten O
Ansichten: vorne und hinten in der höchsten Stellung
Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Vorne U
Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Hinten U
Ansichten: vorne und hinten in der niedrigsten Stellung

Äußerst praktisch ist der Tragegriff am oberen Ende des Standbeins. Da das Gerät zudem nur knapp 7 kg wiegt, ist das Handling bei kleineren Transporten sehr angenehm.

Auch die Ergonomiefunktionen des ViewSonic VP2768 lassen keine Wünsche offen: 13 Zentimeter Höhenverstellung, Drehung nach rechts und links um 60°, Neigung von -5° bis +21° und last but not least auch die Möglichkeit, das Display um 90° ins Hochformat zu schwenken.

Alle Verstellmöglichkeiten funktionieren zudem recht leichtgängig und bleiben stabil in ihrer Position. Lediglich die Höhenverstellung hört sich etwas rau an.

Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Drehung Links
Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Drehung Rechts
Ansichten des ViewSonic VP2768: Drehung nach links und rechts
Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Seitlich 1
Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Seitlich 2
Viewsonic Vp2768 Monitor Ansicht Seitlich 3
Ansichten ViewSonic VP2768: seitlich, Neigungswinkel und Pivot-Stellung

Die Teilung des Standbeins dient nicht nur der Optik, sondern auch zum Bündeln der Kabel. Lediglich die glänzenden Zierelemente im Standfuß wirken bei näherem Hinsehen nicht mehr ganz so hochwertig und sind zudem anfällig für Kratzer. Insgesamt machen die Verarbeitung und die verwendeten Materialien aber einen guten und der Preisklasse angemessenen Eindruck.

Viewsonic Vp2768 Monitor Standbein
Standbein mit Öffnung für die Kabel

Das Netzteil ist beim ViewSonic VP2768 direkt im schlanken Gehäuse untergebracht. Einen dedizierten Power-Switch gibt es trotzdem nicht. Auf der Rückseite sieht man im oberen Bereich dezente Lüftungsschlitze, die aber kaum benötigt werden. Auch nach längerem Betrieb konnten wir hier praktisch keinerlei Erwärmung feststellen.

Technik

Betriebsgeräusch

Wir haben beim ViewSonic VP2768 keine Betriebsgeräusche wahrnehmen können. Sowohl im Standby als auch in Betrieb arbeitet der Monitor völlig geräuschlos, unabhängig davon, welche Helligkeit eingestellt ist. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 35 W 29,2 W
Betrieb typisch 32 W
140 cd/m² k.A. 17,1 W
Betrieb minimal k.A 11,9 W
Energiesparmodus (Standby) 0,3 W 0,18 W
Ausgeschaltet (Soft Off) k.A. 0,13 W
Ausgeschaltet (Netzschalter)

*Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (Lautsprecher und USB)

ViewSonic nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 35 Watt. Nach unseren Messungen liegt der Maximalverbrauch mit 29,2 Watt sogar 17 Prozent darunter. Das Ausschalten über den Soft-off-Button kann man sich sparen – bereits im Standby liegt der Verbrauch bei unter 0,2 Watt. Allerdings schläft der ViewSonic VP2768 manchmal schon zu tief und ist zumindest beim gleichzeitigen Betrieb mehrerer Monitore nicht immer zuverlässig aus dem Standby aufgewacht. Dann hilft auf jeden Fall ein Aus-und-wieder-Einschalten über den Soft-off-Schalter weiter.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 17,1 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu ausgezeichneten 1,7 cd/W.

Anschlüsse

Mit Anschlüssen ist der ViewSonic VP2768 vergleichsweise gut ausgestattet: HDMI und DisplayPort sind je zweimal vorhanden. Ein weiterer DP-out-Anschluss dient zum Daisy-Chaining. Der USB-3.0-Hub versorgt ganze vier Downstream-Ports, die aber alle auf der Rückseite neben den Video-Anschlüssen angebracht sind. Da das Anstecken von unten nach oben ohnehin schon etwas fummelig ist, eignen sie sich vor allem für den dauerhaften Anschluss von Geräten wie z. B. externen Festplatten zur Datensicherung.

Viewsonic Vp2768 Monitor Anschluesse
Viewsonic Vp2768 Monitor ScreenS Anschluesse
Anschlüsse

TEILEN
Vorheriger ArtikelTest Monitor Asus MX34VQ
Nächster ArtikelTest Monitor BenQ SW320
... beschäftigt sich beruflich wie privat seit über 20 Jahren intensiv mit den Themen und Entwicklungen in der IT-Branche. Als freiberuflicher Autor, Testredakteur und Fotograf, kennt er die Anforderungen an ein gutes Display. Für PRAD ist er seit 2013 tätig.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen