Top 10 Bestenliste 27 Zoll Allround-Monitore

6
653416

Welche 27 Zoll großen Allround-Monitore wurden für die Top-10-Bestenliste 2019 berücksichtigt?

Monitore die tatsächlich alle Bereiche (Gaming, Office, Bildbearbeitung und Video) gleichermaßen perfekt abdecken, gibt es nicht. In dieser Top-10-Bestenliste haben wir für Sie 27 Zoll große Allround-Monitore selektiert, die in allen Nutzerszenarien eine sehr gute bis befriedigende Leistung abliefern. So können Sie mit dem Monitor spielen und gleichzeitig Ihre Urlaubsbilder bearbeiten, ohne auf Qualität verzichten zu müssen.

In unsere Top-10-Liste schaffen es nur Monitore, die bei den Einzelwertungen unserer Testberichte zumindest eine befriedigende Leistung erreicht haben. Wirklich schlecht sind diese Monitore in keiner Disziplin und wenn positive und negative Aspekte in der Top-10-Bestenliste gegenübergestellt werden, so bedeutet dies lediglich, dass hier die befriedigenden Werte genannt werden oder Ausstattungsmerkmale auf die man verzichten muss. Dazu zählen beispielsweise integrierte Lautsprecher oder fehlende Signaleingänge. Modelle die tatsächlich gravierende Schwächen aufweisen, finden Sie in unserer Selektion selbstverständlich nicht.

Ein wichtiges Ausstattungsmerkmal bei den Allround-Monitoren sind Ergonomie und Bildqualität. So sind eine Höhenverstellung, eine seitliche Drehfunktion, eine Veränderung des Neigungswinkels und das Drehen in den Pivotmodus elementare Ausstattungsmerkmale. Aber auch eine scharfe und Blickwinkel-stabile Bilddarstellung ist bei den Allround-Displays eine Kernkompetenz. Aus diesem Grund finden Sie in dieser Kategorie keine Modelle mit TN-Panel.

Platz 1 von 10

ASUS MG279Q

Der eigentlich an Gamer gerichtete ASUS konnte uns auch abseits des Spielbetriebs vollkommen überzeugen. Das IPS-QHD-Panel kann auch ohne Kalibrierung farbtechnisch mit einer 99-prozentigen Abdeckung des sRGB-Farbraums überzeugen und verfügt über das komplette Ergonomieprogramm. Anschlusstechnisch gibt es auch nichts zu bemängeln, und mobile Geräte können zusätzlich über MHL angeschlossen werden. Die 144-Hz-Aktualisierungsrate und die geringe Gesamtlatenz machen das Display zu einem perfekten Spielgerät. Selbst bei der Videowiedergabe ist eine 24-Hz-Wiedergabe möglich.

Eignung nach Anwendungsbereichen

Wertung Anwendungsbereich Gaming 6 Sterne
Wertung Anwendungsbereich Grafik 5 Sterne
Wertung Anwendungsbereich Office 6 Sterne
Wertung Anwendungsbereich Video 5 Sterne

Alle Details zu den Spezifikationen finden Sie im Asus MG279Q Datenblatt.


Gesamturteil: 
(SEHR GUT)
Positiv
  • Gehäuseverarbeitung
  • Ergonomie
  • Blickwinkelabhängigkeit
  • Kontrast
  • Farbreinheit
  • Farbraumvolumen
  • 144-Hz-Bildwiederholungsfrequenz
  • Reaktionsverhalten
  • Videoeigenschaften
  • Preis-Leistung
Negativ
  • Helligkeitsverteilung
  • Energieverbrauch


In unseren Top 10 befinden sich in erster Linie Modelle die wir selbst getestet haben. Allerdings erweitern wir die Auswahl durch Monitore, die von anderen Quellen getestet wurden, in Onlineshops positive Bewertungen erhalten haben oder in Foren eine gute Resonanz erzielten.

Wie hat Ihnen unsere Auswahl gefallen? Vermissen Sie vielleicht ein Modell, das es eigentlich in die Top 10 geschafft haben sollte? Senden Sie uns doch bitte Ihren Vorschlag über den lila Button oben auf der Seite oder hinterlassen Sie einen Kommentar.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

69%
gefällt es

6 KOMMENTARE

  1. Ich finde, die Bestenlisten wwrden ein wwnig vernachlässigt. Die Allrounder stammen noch aus März 2018. Ich kann nicht glauben, dass ein Asus aus 2015 in 2020 noch immer Mass aller Dinge sein soll. Zumal Herstellerangaben schon mal nicht stimmen.

    Da ich Prad schon im Prinzip für Objektiv halte, muss nun endlich gefragt werden, wann den diese Rubrik endlich aktualisiert werden wird. Ich halte es auch für Prad wichtig, dass die Listen der Top 10 immer aktuell sind.

    Ich stehe vor der Anschaffung eines 27″ allrounders und wäre für neue Infos sehr dankbar

    • Rein von den technischen Daten ist das sicherlich ein Kandidat. Nur können wir eher Monitore beurteilen, die wir auch selbst getestet haben. Das triff natürlich insbesondere auf die Farbdarstellung zu. Beim XG2703-GS scheint es größere Fertigungstoleranzen zu geben was Glow, Ausleuchtung und Pixelfehler angeht. Das habe ich zumindest aus diversen Kommentaren entnehmen können.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen