Posts by Henry Winter

    Gekauft im Jahre 2006, super Zustand, selten benutzt, da bisher lediglich als Spielemonitor an einer Xbox verwendet, wo ich auf einen Fernseher umgestiegen bin. Keine Pixelfehler. Bei Bedarf kann ich gerne Fotos einstellen. Beim Preis wird man sich sicherlich einig, da ich das Geraet hier nicht mehr rumstehen haben moechte. :)

    Der Monitor stammt vom März 2007 und verfuegt ueber 0 Pixelfehler. Da ich gerade auf einen 24er umgestiegen bin und das Geraet hier nur herumsteht werden beide Seiten sicher einen fairen Preis finden. :)

    Hallo,


    ich hatte nun hier einen Sony LCD und
    einen Philips LCD Fernseher, beide 40 Zoll. . Beide weisen dunkle breite, bis schmale Streifen auf,
    die sich über die gesamte Bildflaeche ziehen, bei einem normalen
    Standbild nicht zu erkennen sind, jedoch bei Kameraschwenks, gerade vor
    hellen Hintergründen als Schatten deutlich auffallen.
    Nun bin ich relativ neu bei
    den LCD TVs und würde, bevor ich wiederum tausche, mich doch sehr über
    Berichte von anderen Benutzern freuen, inwiefern solche Phaenomene
    normal sind (und ich nicht nochmal tauschen muss) oder ob ich zwei Montagsgeraete erwischt habe. Ausgesprochen
    vielen Dank fuer baldige Antwort! [Blocked Image: http://www.hifi-forum.de/images/smilies/1.gif] DAbei wuerde es voellig ausreichen zu schreiben, ob ihr aehnliche Probleme bei euren Bildschirmen habt.

    Oh das klingt ja interessant, weil ich fast dasselbe auch suche. Hat das Gerät denn ein Betriebsgeräusch? Ich bin dort sehr empfindlich, insofern bin ich über jede Meinung interessiert. Vielen Dank! Wichtig wäre, dass mein Computer absolut lautlos ist, da nur passiv gekühlt und keine rotierende Festplatte vorhanden ist.

    Hallo!


    Fuer eine Freundin suche ich einen nicht zu teuren Fernseher in der Groesse 19 bis 22 Zoll, der HD Ready sein muss, eine Seitenverhaeltnis von 16:9 (nicht :10) haben sollte und darueber hinaus v.a. zum Schauen vom normalen TV Programm, DVDs und zum Spielen von Xbox 360 Spielen genutzt werden soll. Natuerlich sollte die Bildqualitaet nicht schlecht sein, das Preis-Leistungsverhaeltnis ist aber auch sehr wichtig.


    Vielen Dank im Voraus!



    Das edit sagt: Oh falsches Forum, tut mir sehr Leid. Wenn das bitte jemand verschieben koennte?

    Ja, brauchst du. Du hast allerdings bereits einen Receiver in deinem Fernseher eingebaut.
    Bei Abschluss eines Vertrag fuer 3 Euro bekommst du die Smartcard, es kann allerdings sein, dass sie nicht mit deinem Receiver kompatibel ist. In dem Fall musst du 5 Euro monatlich zahlen, dann bekommst du eine Smartcard + einen Receiver von Kabel Deutschland gestellt, den du dann an Stelle des eingebauten Geraets nutzt. Ob dein vorhandener Receiver mit der Smartcard harmoniert musst du vor (!!!) Abschluss des entsprechenden Vertrags mit KD klaeren.

    12die4 : Ist schon schlimm, wenn man so ein Angebot erst intepretieren muss, find ich auch. :)
    Ich verstehe das so: Technisch ist es ja so, dass das digitale Kabel in der Regel im selben Netz und ueber die selben Kabel gesendet wird, wie das analoge auch. Es liegen also beide Signale an. Um das digitale Kabel nutzen zu koenne, geht man zu seinem Betreiber und macht ein Abo darueber. Dann kriegt man die Smartcard mit den Standardsendern (privat und oe-r).
    Das hat er aber nicht getan. Er schliesst wenn ich es richtig verstehe seinen Fernseher mit integrierten DVB-T Rec. an die Kabeldose an und greift somit das oe-r Kabeldigital ab, das der Anbieter ihm nicht verwehren darf. Den Rest bekommt er nur, sobald er Kunde von Kabel Deutschland Digital wird, nicht fuer 12.90 im Monat wie ich erst geschrieben hatte, sondern als update aufs analoge Kabel fuer knapp 3 Euro monatlich, wobei er evtl. gar 5 Euro zahlen muss, da der Receiver seines Fernsehers wohl die Smartcard nicht lesen wird koennen. Siehe:
    Oder haenge ich da irgendwo?

    Nein, leider falsch. Wie ich schon oben geschrieben habe, sind bei Kabel Deutschland nur die oeffentlich-rechtlichen Kanaele nicht verschluesselt. Selbst fuer die regulaeren privaten (Sat 1, Pro 7, etc. pp.) braucht man ein Abo, dort fuer 12.90 im Monat (laut Homepage).


    edit: Ich sehe gerade, die bezeichnen die Privaten auch als Free-TV. Das ist sehr irrefuehrend, da man dafuer auch eine Smartcard braucht (fuer eben die 12.90). Siehe auch die kleine Anmerkung 2 bei den oeffentlich-rechtlichen.


    Und oh Gott, was taete ich bloss ohne den Schuckkanal?!?! :D

    Wenn ich nicht helfen wollte, haette ich nicht gepostet.
    Du schriebst:"Noch was ich rede nicht von extra sendern sonder sendern wie Sat 1 ProSieben etc."
    Ich schrieb zuvor: "Im digitalen Kabel sind idR alle Sender bis auf die oeffentlich rechtlichen verschluesselt." Hast du das ueberhaupt gelesen oder weisst du nicht, was die offentlich rechtlichen sind? :) (nicht boese gemeint, reine Verstaendnisnachfrage).
    12die4 schrieb zuvor: "Ich glaube Kabel Deutschland verschlüsselt einige Privatsender im DVB Bereich, sodass du ein paar Euro im Monat dazu zahlen müsstest" und verwies dann im folgenden auf eine enstprechende Uebersicht, die du wohl auch zur Kenntnis genommen hast ("danke") Insofern war mir nicht klar, dass du hier nochmal Ausfuehrungsbedarf hattest.
    Also noch einmal zusammengefasst: Um auch nicht oeffentlich-rechtliche Sender zu empfangen (siehe Tabelle von 12die4) musst du bei Kabel Deutschland ein entsprechendes Abo abschliessen. Das kannst du ueber die homepage tun.

    Im digitalen Kabel sind idR alle Sender bis auf die oeffentlich rechtlichen verschluesselt. Genau darueber hast du dich doch mit 12die4 schon auf ersten Seite dieses Threads unterhalten, er hat dir gesagt was zu tun ist und du hast danke geantwortet. (??????)

    Zur Garantieleistung musst du mal auf der Homepage schauen, genauso zur Moeglichkeit beim Panasonic ein FW Update zu machen. Durch das Aufspielen einer neuen Firmware koennen softwarebasierte Einstellungen und Features veraendert werden. Wie das jeder Hersteller nutzt, ist seine Sache. Wenn ein Geraet gut funktioniert, hat es fuer den Verbrauer in der Regel keine Vorteile, wenn diese Moeglichkeit besteht.
    Ein "Clear Panel" (in Anfuehrungsstrichen, weil es sich dabei nur um einen herstellereigenen Namen unter vielen anderen handelt) soll leuchtendere Farben und bessere Kontraste erreichen. Das geschieht dadurch, dass die lichtschluckende Entspiegelungsschicht normaler panals einfach weggelassen wird. Resultat: Besserer Farben (da man nicht durch diese Schicht hindurch schauen muss), gleichzeitig spiegelt es aber sehr stark, vergleichbar mit den spiegelnden Displays vieler aktueller Notebooks.
    Und wenn du Student bist und kein besonders grosses Budget hast, wuerde das auch fuer den 32er Panasonic sprechen und gar fuer ein noch weniger edles Geraet.

    Mit "gutem Koefpchen" hat das relativ wenig zu tun, ich verfolge nur gerade den Markt, da hier ebenfalls ein Kauf ansteht.
    Also:
    1. Zur durchschnittlichen Haltbarkeit kann ich rein gar nichts sagen.
    2. 37 Zoll auf 2 Meter Entfernung sind zu gross (wobei es da auch Leute gibt, die das mit Sicherheit anders sehen) Meiner Ansicht nach macht das wenig Sinn, 32 Zoll sind hier schon die gute Groesse.
    3. 100 Hz ist eine interne Sache. Kurzversion: Bilder werden von 50hz ausgehend intern verdoppelt, damit in der selben Zeit mehr frames gezeigt werden koennen und so ein fluessigerer Eindruck entsteht.
    4. Einen Fernseher als Monitor einzusetzen macht nicht den geringsten Sinn, 12die4 und ich haben das auf der ersten Seite dieses threads Bester FULL HD 32 Zoll LCD ausfuerhlich erlaeutert.
    5. Raten wuerde ich dir, den Panasonic 32LZD85F fuer 900 Euro als schoenen Fernseher zu kaufen und dann nochmal fuer 400 Euro einen hochwertigen 24er Zoll TFT, der auf 60-80 cm Entfernung nicht nur einen aehnlichen Bildeindruck verspricht, sondern auch wensentlich besser geeignet ist (siehe mein post in dem anderen thread). :)

    Ok, halten wir fest, der Philips ist besser ausgestattet (Ambilight, Wlan, "ClearPanel", etc.). Wenn du diese Sachen brauchst, dann musst du ihn nehmen, wenn nicht, kannst du das Geld sparen. Das kann niemand fuer dich entscheiden.
    Was die "ms" (Millisekunden?) angeht: Da gibt es kein festes Messverfahren genau wie beim Kontrast. Die Werte kannst du getrost ignorieren, das sie herstelleruebergreifend ohnehin nicht verglichen werden koennen.
    "Clear Panel" ist erstmal nur ein Marketingname fuer ein entsprechend meistens nicht entspiegeltes Panel, mit der Bildqualitaet hat das zunaechst wenig zu tun. Panasonic hat sowas auch im Programm, das Geraet heisst dann 37LZD800F und ist eine ganze Ecke teurer, da auch noch weitere Features (besserer Ton, PiP, etc.) aufweist. Und erst ab 37 Zoll erhaeltlich.

    Panasonic hat einen sehr guten vor Ort Service, Philips nicht, ausserdem soll der Service weniger gut sein. In Anbetracht des Preises spricht fast allles ausser Ambilight fuer den Panasonic, ein besseres Bild mit hoeherem Blickwinkel hat er ueberdies. Sei versichert: Es handelt sich wirklich um ein ausgesprochen exzellentes Geraet. Einen ausserordentlich positiven Test zum (bis auf die Groesse) identischen Geraet findest du etwa voll des Lobes hier:
    Davon abgesehen: Wenn du zwei Produkte hast zwischen denen du dich nicht entscheiden kannst und das eine ist 500 Euro teurer, dann nimm doch das guenstigere, zumal das Bild auch noch besser ist als beim teureren. Fuer 500 Euro kannst du dir noch viele andere Sachen kaufen, etwa einen guten Blu Ray Player oder zig DVDs oder einen kleinen Urlaub oder was auch immer (nur als wirklich lieb gemeint Hinweis der richtigen Perspektive wegen).

    Auch ich halte das Anliegen fuer wenig sinnvoll, aus den Gruenden die 12die4 genannt hat. Dadurch dass andere Fernseher ebenfalls als Monitore nutzen wird die Sache nicht besser.
    Gute 32er Full HDs sind der genannte Philips, einige Geraete von Sony und vor allem auch der Panasonic 32LZD85F. Zur Eignung als Monitor kann ich nur insofern etwas sagen, dass ich sie allesamt als ungeeignet einschaetzen.
    Ueberdies ist der Vorteil fuer mich nicht ersichtlich. Bei 1,20 Abstand hat man einen aehnlichen Bildeindruck wie vielleicht mit einem 24 Zoeller bei 60-80 cm. Der 24er hat zudem eine hoehere Aufloesung und kostet allenfalls die Haelfte, hat keinerlei Probleme mit Overscan, schlechter Darstellung etc und ist darueber hinaus wenn man ein vernuenftiges Modell waehlt ergonomisch weit besser einstellbar - nicht nur bezueglich Hoehe, Neigung, etc. sondern auch bezueglich der Helligkeit die bei einem TV viel zu hoch zum entspannten Arbeiten ist und teilweise auch nur eingeschraenkt geregelt werden kann (beim Panasonic etwa nicht, dort gibt's nur einen integrierten Helligkeitssensor, der das Bild immer ideal zum FERNSEHEN einstellt - zum Arbeiten viel zu hell).