Posts by psychodmr

    n gebrauchter ACD/ATD? *g* (ich verkauf da grad einen *pfeif*)


    sonst: der Dell war wohl schon mit die beste wahl, wenns kein ganz billiges TN Panel sein soll… ggf. so lange tauschen, bis einer nicht fiept

    Hi zusammen,


    da ich mir wieder einen Spielerechner kaufe, muss ich meinen Thunderbolt Display ersetzen - ich ging damals fälschlicherweise davon aus, dass man "normale" Displayport-Karten dran anschliessen kann… denkste :/
    Jedenfalls such ich jetzt einen Ersatz, IPS oder zumindest kein TN sollte es sein, 27" (2560x1440) und max. 800€ - halt vergleichbar bis besser zum ATD…


    Hab selber schon bissl gesucht, Dell U2713HM und Eizo EV2736W scheinen gute Kandidaten zu sein.
    Leider gibts hier zu dem Eizo noch keinen Test, der 24er ist aber gut bewertet - kann man davon auf den 27er schliessen? gerade in Bezug auf Reaktion&Latenz? Oder weiß jemand, wann es hier einen Test des EV2736W geben wird?


    Also: Ist der Eizo (vermutlich) die bessere Wahl oder sollte man lieber den Dell nehmen?


    Danke & MfG Julian

    Hi zusammen


    Das Gerät ist im November 2011 gekauft, ist in einem sehr guten Zustand und hat keine Pixelfehler, Kratzer oder ähnliche Beschädigungen.


    Im Preis enthalten ist außerdem der HiRise von Twelve South, wenn gewünscht kann auch noch der MacBook Pro Ständer "BookArc" für 30€ gekauft werden. Beide wurden im November 2012 gekauft.


    HiRise:
    BookArk:


    Für alle Geräte existieren Rechnung & OVP. Ich kann alles zusammen auch für 20€ verschicken.


    Ansonsten: Privatverkauft, keine Garantie oder Gewährleistung, das übliche halt…


    MfG Julian

    rinaldo was zum teufel bedeutet bei euch eigentlich "leise brummen"?


    und das der 245B lautlos ist, kann ich eigentlich nicht mehr glauben. ich hatte den monitor zwar selber noch nicht, aber von 10 mir bekannten 245B haben 10 gebrummt (und ich gehe jetzt nicht nur von den schlechten berichten hier im forum aus)


    in so fern finde ich es relativ frech, zu dem monitor zu raten, nachdem doch ziemlich deutlich gesagt wurde, dass brummende geräte gar nicht gehen.


    und über den dell hab ich auch schon anderes gehört, trotzdem wäre das wohl einer der eher zu empfehlenden geräte, da die wohl relativ selten brummen.

    ich für meinen teil hab den 27"er zwar wirklich noch nciht gesehen, aber ich habe einen 22". das sollte ja einigermaßen vergleichbar sein. außerdm waren die pixel eigtl. nicht mein hauptargument, sondern die schiere größe des screens... ich hab bei einem 24" schon probleme alles wirklich im auge zu haben, bei nem 27"er würde ich wahrscheinlich komplett die orrientierung verlieren.
    aber das mag auch von mensch zu mensch unterschiedlich sein.

    eins ist wichtig: mach dir vorher gedanken in wie weit dich ein brummender monitor nerven würde. denn alle hier genannten screens brummen mehr oder weniger sicher.


    wenn dich das nicht so stört würde ich zum iiyama raten, ist der billigste und hat imho bissl besseres bild als der samsung, wenn dich das brummen stören würde, mach dich schonmal auf ne menge nerv gefasst :)

    ich würde den Dell nur nehmen, wenn der schwerpunkt uf dem fernsehen liegt. sonst den eizo.


    wenn man direkt davor sitzt hat der 27" imho schon wieder zu große pixel und ist einfach von der reinen fläche zu krass (stichwort ergonomie). und da er auflösungstechnisch keine vorteile bringt, würde ich an deiner stelle zum 24" Eizo greifen.

    Quote

    Oder anders gesagt: Welchen 24er für unter 600€ würdet ihr kaufen? Jetzt und heute!


    Kurzum: keinen.


    es ist leider generell in der computertechnik so, dass die HW zusehens brummt/fiept/kreischt/whatever. das ist kein monitorproblem.


    ich bin mittlerweile bei dem standpunkt angekommen, dass man für einen 24" mindestens 850€ ausgeben sollte (Eizo 2431W), alle günstigeren geräte (vorallem die TNs!) brummen sehr häufig ode/und haben andere gravirende mängel.


    ich selber hab mir nun nach 2 monaten suche und 2 zurückgeschickten Monitoren den eizo 2231W gekauft, der ist lautlos (naja, fast...*), hat n gutes bild und ist halt ein eizo. vorher hatte ich den Samsung 226BW und den IIyama 2201 irgendws hier (beide 22"), die 24" hatte ich mit meinem budget (ebenfalls ~600€) recht schnell ausgeschlossen, da - wie schon gesagt - alle arge klumpfüße haben


    Also um nerven und geldbeutel zu sparen, würde ich momentan bei deinem budget eher nach nem guten 22" suchen (der eizo), als mit nem suboptimalen 24"er und am nede ner zu schwachen bzw kreischenden Graka da zu stehen (ich hatte ne 8800GTS G92 hier - hat gekreischt und ging zurück)


    * das fiepen des Eizos ist wirklich nur zu hören, wenn man das ohr direkt an die lüftungsschlitze am gehäuse hält... und ich bin nen silentfreak, also wenn jemand noch pingeliger als ich ist, hat er wirklich n schaden. (ich hab ja schon einen :D )

    ich bin besitzer des EasyUp fußes (natürlich mit monitor dran xD) und bin zufrieden. man braucht halt schon so 30cm platz hinter monitor. wenn der da ist spricht imho aber nichts gegen den easyup. (zumal der glaub ich sogar n tick günstiger ist, als der säulenstandfuß)


    ich finde allerdings auch nicht, dass der säulenfuß besser aussieht. und man hat auf dem drehteller ne gute ablage für usbhubs, boxen, funkempfänger o.ä.



    also WE = Easyup und WH = säule.

    wenn die enginge mehr als 60fps generiert, aber dank vsync nur 60fps ausgegben werden gibts sog. "tearing"... das gibts bei 1.6 und auch css, evtl. liegts komplett an der engine... jedenfalls einfach "fps_max" auf 60 stellen, dann sollte das problem gelöst sein.

    da würde ich eher versuchen das geld für 2 eizos zusammen zu kriegen... mit dem iiyama wirst du ziemlich sicher nicht glücklich, den LG kenn ich zwar nicht, aber was ich bisher über den gelesen habe, hat der ein kaum besseres bild als der iiyama..


    also wenn TN, dann würde ich dir den chimei empfehlen, der scheint einer der wenigen TNs zu sein, die eingermaßen gute bildwerte haben.

    aldern selbst wenn du mit deiner einschätzung recht hast, das 30ms nur für "hardcoregamer" interessant sind, schonmal auf die idee gekommen, das es auch hardcoregamer gibt, die gleichzeitig im professionellen grafikbereich tätig sind?


    ich für meinen teil bin wohl so eine art ex hardcoregamer (5 jahre counter strike auf recht hohem niveau) und bin webdesigner. ich hab immernoch ziemlich hohe ansprüche an die hardware (hab z.b. extra noch ne razer kabelmaus) und mich stören 30ms schon, denn wie ich ja schon sagte, 0.20 oder 0.23 (bzw sogar bei einigen monitoren 0.25) sekunden reaktionszeit sind auf alle fälle bemerkbar.
    gleichzeitig brauche ich aber auch einen eingermaßen guten grafikscreen...
    mangels ausreichendem platz kann ich mir keine 2 screens hinstellen - und will es auch nicht. also brauche ich einen screen, der beide bereiche abdeckt, ich würde eher noch im bereich der grafik abstriche machen, da 99% der kunden so oder so keine kalibrierten screens haben... allerdings gibts leider nur schlecht (TN) und gut (VA) ... der chimei scheint der erste monitor mit TN zu sein, den man auch für die grafikbearbeitung benutzen könnte, allerdings habe ich keine verteilersteckdose und daher ist das nicht ausgehende backlight nen K.O.-Kriterium.


    und so ganz nebenbei seh ich es auch nicht ein, viel geld für hardware auszugeben, die dann fiept, surrt, brummt, laggt oder einfach nur nen beschissenes bild hat..


    ich werde jetzt mal auf eXXlies bericht warten (oder von wem auch immer), wenn der eizo wirklich "nur" 30ms lag hat, werde ich den kaufen und testen. da ich mittlerweile nicht mehr so viel spiele könnte ich evtl. damit leben, wenn auch nur ungern.


    __edit: zur info, ich spiele momentan auf einem 16ms TN panel, das war am anfang auch ein ziemlich krasser schock... wenn ich an den shock damals denke und den jetzt (sozusagen) mal 2 nehme, sind 30ms schon ne harte nuss

    wenn du online kaufst, kannst dus dir sparen, sollte der screen einen pixelfehler haben, kannst du das teil einfach via 14 tage rückgaberecht laut FAg zurückschicken (dann aber auf keinen fall den grund angeben)

    das wär schön eXXile


    lightchris , wenn andi einen CRT zur verfügung gehabt hätte, gäbe es auch allen grund für so eine unterstellung - oder siehst du das anders?


    allerdings finde ich den input lag gerade bei diesem screen (erster und einziger 22" VA, dadurch zwangläuftig auch der einzige für spieler interessante 22" VA) auch einigermaßen wichtig, ab 30ms merkt man das schon recht deutlich (0.23s statt 0.20s reaktion kann über leben und tod entscheiden :) ich denk mal jeder spieler kennt die situationen, wo man schon gedrückt hat, aber es gerade eben nicht gereicht hat)

    Quote

    Original von lightchris
    Dennoch ist bleibt eine Frage die ich mir stellte unbeantwortet: Der konkrete Input-Lag. Im Test ist zwar das subjektive Gefühl des Autors beschrieben, eine Testreihe fehlt allerdings.
    Weiß jemand vielleicht eine Quelle, in der das schonmal untersucht wurde?


    Gibt es einen konkreten grund, warum gerade in diesem Test kein objektiver Input-lag test gemacht wurde?
    wolltest du etwa verhindern, dass der eizo nur ein gut bekommt? 8o


    Mich hätte auch genau diese info interessiert, denn das input-lag der bisherigen VA-panels war für mich bisher das K.O.-kriterium für die screens..

    bezüglich des summens des screens, wie laut ist das genau und was für ein summen ist das? summ das NT (sollte immer summen) oder der backlight inverter (dann nur bei bestimmten helligkeiten)?


    ich hab bereits 2 screens wegen BI-summen zurückgehen lassen, wenn aber das NT leise summt, wäre das einigermaßen vertretbar..


    jedenfalls wenn die aussagen stimmen, dass das summen nur mit dem ohr am screen zu hören ist