CeBIT 2009: Die neue Generation – AIPTEK PocketCinema V10 und T10

0
85

Die AIPTEK International GmbH zeigt nach erfolgreicher Einführung des ersten mobilen Pico Projector PocketCinema V10 nun die neuen Generationen auf der CeBIT 2009. Seine vielfältigen, erweiterten Features zeichnen den neuen PocketCinema V10 aus. Neu ist der Energiesparmodus mit Wake-up-Funktion bei jeder Taste.

AIPTEK PocketCinema T10. (Foto Aiptek)

Besonders interessant ist der Demonstrationsmodus (Automatische Wiedergabe von gemischten Inhalten aus dem Demoordner) für die Flächenmärkte, sowie den Handel. Wichtige Neuerungen sind unter anderem die „Pause“ Funktion, Schnellvor- und Rücklauf bei Videoplayback, vereinfachte Symbole in der Menüführung und verbesserter Sound. Die neue Bundle-Software kann zusätzlich auch MPEG 2 Formate konvertieren. Die bereits erworbenen PocketCinema V10 können durch ein Firmware-Update um alle neuen Zusatzfunktionen erweitert werden.

Mit dem PocketCinema™ T10 zeigt AIPTEK eine neue Variante im eleganten schwarzen Gehäuse. Die Bilder stellen sich im 16:9-Format bis zu einer Größe von 50 Zoll (ca. 127 cm Bildschirmdiagonale) dar. Der neue PocketCinema T10 ist ein Miniprojektor für die Westentasche. Mit seinem Gewicht von nur 161 Gramm und den handlichen, „Handy-ähnlichen“ Maßen von nur 125 x 59 x 25 mm ist der PocketCinema T10 ideal für den mobilen Einsatz wie z.B. Geschäftsreisen, Meetings und Präsentationen zu benutzen.

Im privaten Einsatz kann das Gerät z.B. für die Dia-Schau mit Freunden, um Videos anzuschauen oder an eine Spielkonsole (auch Wii), Notebook, iPod, Handy und iPhone angeschlossen werden. Der AV-Anschluss erfolgt über den 3-in-1 AV-Eingang, womit sich nahezu jedes Gerät, welches über einen AV-Ausgang verfügt, anschließen lässt. Die Auflösung des kleinen „Bildwerfers“ beträgt 640 x 360 Pixel.

Die Projektionsgröße von 6 bis 50 Zoll (13 cm bis ca. 127 cm) ist abhängig von den Lichtverhältnissen der Umgebung und lässt sich durch die Projektionsdistanz (ca. 25 cm bis 180 cm) beeinflussen. Stereo-Ton liefert der PocketCinema T10 aus den beiden eingebauten Lautsprechern. Mit seinen weißen LEDs erreicht der PocketCinema T10 einen Helligkeitswert von 6 Lumen.

Ist der mitgelieferte Li-Ion Akku des winzigen Projektors voll aufgeladen, kann der Videobetrieb auch ohne Steckdose zwischen 60 und 100 Minuten aufrechterhalten werden. Eine Fernbedienung gehört ebenfalls zum Lieferumfang.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!