CES 2012: Sony stellt 55 Zoll „Crystal LED Display“ TV mit selbst leuchtendem Panel vor

0
25

Sony konnte beim OLED-Trend noch keine Akzente setzen. Dafür stellte der Konzern ein 55 Zoll LED-TV Prototypen basierend auf der Eigenentwicklung „Crystal LED Display“ mit vor. Der Fernseher verfüge über das erste selbst leuchtende Display, das LED als Lichtquelle nutzt. Üblicherweise wird das Display von LEDs im Rahmen oder auf der Rückseite des TV-Geräts angestrahlt. Bei dem Prototypen von Sony leuchtet das Display von allein – mit den Dioden als Lichtquelle.

Sony stellt 55 Zoll TV „Crystal LED Display“ ohne Hintergrundbeleuchtung vor. (Bild: Sony)

Das „Crystal LED Display“ nutzt für jedes einzelne Pixel kleinste LEDs jeweils in den Farben Rot, Grün und Blau (RGB). Das sind insgesamt rund sechs Millionen Dioden für einen Full HD Fernseher. Die RGB LED sind als Lichtquelle direkt auf der Vorderseite des Displays angebracht. So wird das abstrahlende Licht optimal genutzt.

Laut Sony sind die Bilder dadurch wesentlich kontraststärker und die darstellbaren Farben höher als bei herkömmlichen LED-Displays. Die Reaktionszeit soll sich mit der neuen Technologie ebenfalls verkürzen und die Einschränkungen des Blickwinkels sind ebenfalls Geschichte. Das im Rahmen der CES gezeigte Modell besitzt rund 3,5-mal mehr Kontrast bei hellem Umgebungslicht von rund 100 Lux. Die Farbskala ist 1,4-mal größer und die Reaktionsgeschwindigkeit des Displays rund 10-mal höher als bei aktuellen BRAVIA Modellen.

Die neue Technologie eigne sich insbesondere für große Fernseher. Die Entwicklung des „Crystal LED Display“ wird parallel zu der von OLED Displays vorangetrieben. OLED bleibt damit auch für Sony weiterhin ein Thema.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen