China: LED, 3D und Großformat-TV legen zu

0
40

Wie das Marktforschungsunternehmen Displaybank mitteilt, schickt sich der TV-Markt in China zur Evolution an. Der Trend verlaufe von den Niedrigpreismodellen hin zu Premium-TVs, so die Experten. Darunter sind alle Fernseher zusammengefasst, die über LED-Hintergrundbeleuchtung verfügen und/oder 3D-tauglich sind und große Bilddiagonalen aufweisen. In der Beschaffungspolitik der sechs chinesischen Topmarken in dieser Kategorie zeichne sich darüber hinaus eine schrittweise Erhöhung der Bestellmengen ab.

Zu den sechs dominanten Herstellern zählen Changhong, Haier, Hisense, Konka, Skyworth und TCL. Die meisten großformatigen TV-Panel werden von Hisense und TCL nachgefragt. Displaybank stellte bei den Panels ab 40 Zoll einen jährlichen Liefermengenzuwachs von 12,5 Prozent fest. Vergleichsbasis ist April 2010. Insgesamt bestellten die Chinas TV-Riesen 2,91 Millionen Panel, elf Prozent mehr als im Vorjahr. Und weil der Shopping-Run zum 1. Mai ein 2,13-Millionen-Loch in die Bestände riss, ordern die TV-Hersteller schon wieder fleißig nach.

3D, LED und 40-Plus – so bestellte Chinas Top sechs. (Grafik: Displaybank)

Knapp ein Drittel (31,3 Prozent) aller TV-Panel, die im April 2011 an die chinesischen Großhersteller geliefert wurden, verfügten über eine LED-BLU. Im Vergleich zum Vorjahreswert lässt sich hier ein Zuwachs von 23,6 Prozent feststellen. Die herkömmliche Beleuchtungsvariante CCFL war in 37,5 Prozent aller Panel zu finden. Sogenannte Cell-Type-LCDs, leicht konfigurierbare TFT-Glassubstrate ohne Backlight-Modul, machten 31,3 Prozent der Bestellmenge aus.

Laut Ricky Park, leitender Analytiker bei Displaybank, hat die Zahl der 3D-TV-Panel, die von den chinesischen TV-Anbietern geordert wurden, insbesondere zu Jahresbeginn ein deutliches Hoch erlebt. Während das Thema 3D im Vorfeld des Maifeiertags intensiv beworben wurde, lag der 3D-Bestellanteil im April 2011 bei 14,2 Prozent. Ein Jahr zuvor, als Panel mit dreidimensionalen Fähigkeiten noch absolute Mangelware darstellten, lag der Anteil gerade einmal bei 0,02 Prozent.

3D-Panel sind das einzige Segment, in dem Südkoreas Panelhersteller den Rivalen aus Taiwan den Rang ablaufen: Während die Mehrzahl 2D-tauglicher Displays aus Taiwan bezogen wird, festigten Samsung und LG ihren Status im 3D-Markt mit 82 Prozent Lieferanteil.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen