Chinas TV-Hersteller: konservativer Geschäftsausblick für Restjahr

0
28

Nach bislang mäßiger Performance des LCD-TV-Segments blicken die chinesischen TV-Hersteller mit Zurückhaltung auf das zweite Halbjahr. Das berichtet der Branchendienst Digitimes unter Berufung auf brancheninterne Quellen. Gleichwohl eine Nachfragesteigerung zum chinesischen Nationalfeiertag im Oktober mehr als wahrscheinlich ist, tut sich die Mehrzahl von ihnen schwer damit, die Lager zu füllen – zu tief sitzt der Schrecken angesichts der glanzlosen Umsatzentwicklung in der ersten Jahreshälfte.

Wollen den Misserfolg des ersten Halbjahres umkehren: Chinas TV-Hersteller. (Bild: Matthias Brinke/Pixelio, Changhong)

Hisense, einer der größten Hersteller, soll sogar eingeräumt haben, man denke darüber nach, das diesjährige Absatzziel von zehn Millionen TVs nach unten zu korrigieren. Unabhängig davon sieht das Unternehmen LED und 3D 2011 als größte Wachstumstreiber. Mit Hisense und Skyworth halten zwei der führenden Markenanbieter des Landes dafür, dass LED-TVs 2011 einen Anteil von mehr als 50 Prozent ihres jeweiligen Gesamtabsatzes erreichen werden.

Hisense landete im ersten Quartal des Jahres mit einem 32-prozentigen Anteil auf Rang eins. Mit deutlichem Abstand rangierte Skyworth auf Platz zwei (18%), dicht gefolgt von Changhong (15%) und TCL (13%). Nach Angaben der Unternehmen geht man von einem 3D-Anteil zwischen zehn und 20 Prozent (Hisense) respektive 20 Prozent (Skyworth) aus.

Newcomer Panda Electronics hat seinen Umsatz im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2010 um 122 Prozent erhöht und peilt für 2011 einen Absatz von 1,2 Millionen Geräten an. Bai Weimin, stellvertretender Direktor des Bunds der chinesischen Video-Industrie (CVIA) schätzt, das in diesem Jahr 150 Millionen LCD-TVs in China produziert werden. Etwa die Hälfte davon, so Bai, stammen aus dem Inland.

Nach einer erfolgreichen Handelsmission unter seiner Leitung ist China mit Taiwan übereingekommen, 30 Millionen Panel im Wert von 5,5 Milliarden US-Dollar einzukaufen. Der zweite Löwenanteil ist aus den Panelschmieden von LG und Samsung zu erwarten. In diesem Jahr wird die durchschnittliche Panelgröße der zugekauften LCD-Panel bei 39,5 Zoll liegen. Im vergangenen Jahr waren es Bai zufolge 33,6 Zoll.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen