CMO mit erneutem Umsatzrückgang

0
24

Der taiwanische Panel-Hersteller Chi Mei Optoelectronics (CMO) musste im Dezember erneut leichte Umsatzrückgänge in Höhe von 3,8 Prozent verbuchen. Im Vergleich zum November fielen die monatlichen Einnahmen von ehemals 29,88 Milliarden NT-Dollar (649 Millionen Euro) auf 28,7 Milliarden NT-Dollar (623 Millionen Euro). Dennoch konnte das Unternehmen seine Umsätze im Vergleich zum Vorjahresmonat um stolze 169,99 Prozent erhöhen. Die gesamten Umsätze für 2009 fielen allerdings im Vergleich zum Vorjahr um 7,4 Prozent auf 290 Milliarden NT-Dollar (6,30 Milliarden Euro).

Als Grund für diesen Umsatzrückgang ist der schleppende Verkauf von kleinen bis mittelgroßen Panels zu benennen. Während das Unternehmen seine Auslieferungszahlen bei großformatigen Panels um etwa 0,9 Prozent auf insgesamt 7,1 Millionen Einheiten erhöhen konnte, fielen die Auslieferungszahlen von kleinen bis mittelgroßen Panels um 36,3 Prozent auf 9,1 Millionen Einheiten.

Dennoch konnte CMO 2009 insgesamt 75 Millionen großformatige Panels verkaufen und erhöhte somit seine Verkaufszahlen um 18,6 Prozent. Bei den kleinen bis mittelgroßen Panels konnte man sogar einen Verkaufszuwachs von stolzen 49 Prozent verbuchen, was insgesamt 148,3 Millionen ausgelieferten Panels entsprach.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen