Displaysearch: LCD-TV-Markt wächst weiter, LED setzt sich 2011 durch

0
52

Der Weltmarkt für Fernseher wird 2010 voraussichtlich auf mehr als 243 Millionen Geräte anwachsen, 16 Prozent mehr als vergangenes Jahr. Deutlich erhöhen soll sich auch der Anteil von LCD-Geräten: Während 2009 Stückzahlen von 145 Millionen verkauft wurden, hat starkes Wachstum in Japan, Europa und Schwellenländern wie China ihre Zahl auf 188 Millionen katapultiert. Der magere Zuwachs in Nordamerika ist ebenfalls schon einkalkuliert:

Quartalsbericht für den globalen TV-Absatz samt Wachstumsprognose. (Grafik: DisplaySearch)

„Um drei Prozent sind die Stückzahlen gegenüber dem ersten Halbjahr gefallen“, kommentierte Paul Gagnon, Chef der TV-Marktforschung für die Region. Anhaltender wirtschaftlicher Druck, der sich in hoher Arbeitslosigkeit und schwächelndem Wohnungsmarkt manifestiere, sei in Kombination mit verhaltenem Durchschnittspreisverfall ein Stoppsignal für Konsumenten. Sie hoffen auf wirtschaftliche Erholung, Preissenkungen oder beides, so der Experte.

Wachstumsimpulse kommen aus Japan, China, Lateinamerika und der asiatisch-pazifische Raum: Zwanzig Prozent beträgt der Zuwachs seit Juli. LCD bleibt weltweit die dominante TV-Technologie; ihr Anteil beträgt in jeder der betrachteten Regionen mindestens 50 Prozent. Enttäuscht hat der Absatz während der Fußball-WM in Europa. Die übervollen Lager behindern das Wachstum noch bis weit ins zweite Halbjahr hinein. Das Überangebot führte schon in Quartal drei zu sinkenden Preisen, ein Trend, der sich in den letzten drei Monaten des Jahres noch verschärfen soll und auch vor LED-Modellen nicht haltmacht.

Die Preisverfallsrate bei LED soll Displaysearch zufolge doppelt so hoch sein wie bei CCFL-Geräten, was besonders für Nordamerika positiv wäre. 2011 werden voraussichtlich mehr als 50 Prozent aller LCD-TVs per LED-BLU beleuchtet: Mehr und mehr Hersteller stellen auf die neue Technologie um, außerdem verringert sich der Preisaufschlag gegenüber herkömmlichen Modellen sehr schnell.

Auch die sich mit gleicher Geschwindigkeit verbilligenden Plasma-TVs sind noch gefragt, um so mehr, als dass sie für viele 3D-Interessierte die erste Wahl darstellen: Zwar verdienen die Hersteller damit weniger als 2009, verzeichnen aber ein Stückzahlenwachstum um 25 Prozent auf 18 Millionen Geräte.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen