GeForce GTX 1650/1660 SUPER: Custom-Modelle von MSI

Drei verschiedene Designs mit Axiallüfter(n) verfügbar

0
128

Der Grafikchip-Spezialist NVIDIA hat im vergangenen Sommer bekanntlich (siehe News: GeForce RTX SUPER: Offizielle Enthüllung nächste Woche) schnellere Neuauflagen seiner GeForce-RTX-Serie veröffentlicht. Nun sind auch die aktuellen Modelle ohne Raytracing-Beschleunigung dran, namentlich die GeForce GTX 1660 und die GeForce GTX 1650. Erstere setzt in der SUPER-Variante nun auf 6 GB GDDR6- statt GDDR5-Speicher, der deutlich höher taktet.

Produktbild
GeForce GTX 1660 SUPER GAMING X: Custom-Modell mit zwei Axiallüftern und RGB-Beleuchtung (Bild: MSI)

Ersten Tests zufolge ist die GTX 1660 SUPER damit in Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) rund 10 Prozent schneller als die Non-SUPER und nur unwesentlich langsamer als die GTX 1660 Ti. Die Leistungsaufnahme steigt im Vergleich zu den genannten Grafikkarten derweil um 5 bis 8 Prozent. Preislich starten 1660-SUPER-Exemplare im freien Handel bei rund 235 Euro.

Der taiwanische Hersteller MSI hat insgesamt drei Custom-Designs am Start. Die SUPER GAMING X (ab 279 Euro) und die SUPER VENTUS XS (ab 248 Euro) haben jeweils zwei Axiallüfter an Bord. Erstere verfügt zudem über eine per Software steuerbare RGB-Beleuchtung. Wer’s klein und kompakt mag, kann wahlweise auch zur SUPER Aero ITX OC (ab 245 Euro) greifen, die 179 x 127 x 42 mm misst und einen Axiallüfter verbaut hat. Das Modell eignet sich vor allem für HTPCs und ITX-Gehäuse.

Ab dem 22. November 2019 will MSI darüber hinaus Custom-Designs zur dann erscheinenden GeForce GTX 1650 SUPER herausbringen. Deren Performance dürfte voraussichtlich auf dem Niveau einer klassischen GTX 1660 liegen – Tests stehen jedoch noch aus.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen