Googles Datenbrille kommt 2012

0
11

Laut New York Times wird Google noch in diesem Jahr eine Brille mit eingebauter Elektronik und Display für Augmented Reality präsentieren. Der Preis soll zwischen 250 und 600 Dollar liegen, also ähnlich wie ein Android-Smartphone.

Es wird angenommen, dass auch Mobilfunk integriert sein wird, sodass die Brille von Netzanbietern subventioniert angeboten werden könnte. Die Navigation soll angeblich durch Kopfbewegungen erfolgen.

Googles Datenbrille kommt 2012

Natürlich besitzt die Brille auch Augmented-Reality-Funktionen: Eine Kamera erfasst die Umgebung und gibt Auskunft zum derzeitigen Standort, wobei Informationen zu Geschäften oder Restaurants angeboten werden. Auch eine Navigation ist denkbar, so lenkt Google uns bald zur nächsten Toilette oder zurück zum Parkplatz, wo wir unser Auto abgestellt haben. Momentan wird gerade geklärt wie sich diese Funktionen mit dem Datenschutz vertragen.

Angeblich plant Google mit diesem Konzept vorerst keine Gewinne zu erzielen und sieht das Ganze eher als Experiment. Bleibt zu hoffen, dass sich diese Idee besser vermarkten lässt als die Google-TV-Settop-Box Logitech Revue, die zum Mega-Flop avancierte.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen