Hitachi plant 1 cm dünne Plasma-TVs bis 2012

0
60

Hitachi hat eine Roadmap vorgestellt, die die zukünftigen Pläne des Unternehmens bei seinen ultradünnen Flachbildfernsehern aufzeigt. Demnach soll zunächst 2009 ein 3,5 cm dünner Plasma-TV auf den Markt kommen.

Bis 2012 sollen weitere Geräte mit Tiefen von bis zu 1 cm vorgestellt werden. Aktuell wird bereits die 3,5 cm dünne „Wooo UT“-LCD-TV-Serie vermarktet. Die Folgemodelle sollen 2009 nur noch 1,9 bis 1,5 cm tief sein.

Aktueller Wooo UT LCD-TV von Hitachi (Bild: Hitachi)

Sind die Plasma-TVs aktuell noch dicker als die LCD-Riege, so kündigt Hitachi für die Zukunft Plasma-Geräte an, die sogar schmaler sein sollen als die LCD-TVs. Weil keine Hintergrundbeleuchtung zum Betrieb eines Plasma-Displays benötigt würde, wären geringere Bautiefen als bei LCDs möglich.

Was das OLED-Segment angeht, das noch geringere Bautiefen ermöglicht, hält sich Hitachi bedeckt: „Wir könnten 2010 bis 2012 kommerzielle OLED-TVs auf den Markt bringen.“, so das Unternehmen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!