Brand in Monitorfabrik betrifft Dell, HP, Lenovo und BenQ

0
28

Wie die Taipei Times berichtet, könnte ein Brand in einer Displayfabrik von Lite-On Technology zu Lieferengpässen bei Dell , HP , Lenovo und BenQ führen. Alle vier Unternehmen lassen einen Teil ihrer TFT-Monitore von Lite-On Technology fertigen.

Wie das taiwanesische Unternehmen bekannt gab, seien 14 LCD-Produktionslinien von dem Brand in der Fabrik im südchinesischen Dongguan betroffen. Der Ausbruch des Feuers am 3. Februar sei auf einen Kurzschluss zurückzuführen.

Nach Samsung liegen Dell und HP auf dem zweiten und dritten Platz bei den Monitorverkäufen. Lite-On Technology ist der weltweit fünftgrößte Auftragsfertiger von TFT-Monitoren und soll laut DisplaySearch jeden fünften Monitor von Dell, HP und Lenovo fertigen.

Deshalb seien alle drei Unternehmen besonders durch den Brand betroffen und könnten im ersten und zweiten Quartal 2008 sogar Marktanteile im PC-Monitor-Segment einbüßen, glauben die Marktforscher.

LG Electronics und Acer, die auf Platz 4 und 5 der Rangliste bei den Monitorverkäufen liegen und nicht bei Lite-On Kunde sind, könnten von dem Unglück profitieren und ihre Marktanteile ausbauen, so DisplaySearch.

Lite-On Technology will nun kurzfristig einen Teil der bei dem Brand nicht beschädigten LCD-TV-Fertigungsstraßen für die Monitorproduktion nutzen. Dem Unternehmen zufolge sind die Lager noch gefüllt, sodass die nächsten ein bis zwei Monate noch keine Engpässe zu erwarten seien.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen