HP zweifelt an Siegeszug von Touch Screens

0
48

Zahlreiche große Unternehmen sehen in berührungsempfindlichen Bildschirmen, den sogenannten „Touch Screens“, die Zukunft. Vor allem auf dem Handy-Markt sind inzwischen zahlreiche Produkte erhältlich, die mit TFTs dieser Art ausgestattet sind.

Laut einem Bericht des Internet-Portals vnunet.com bestehen zumindest bei HP Zweifel am Siegeszug von Touch Screens. Phil McKinney, Chief Technology Officer der Personal Systems Group bei HP, sieht Tastatur und Maus auch in Zukunft nicht als überflüssige Eingabegeräte. Touch Screens würden nicht die perfekte Lösung aller Probleme darstellen, so McKinney. In einigen Situationen sieht McKinney nur einen eingeschränkten Nutzen dieser Technologie. Vor allem längeres Tippen sei auf den Glasoberflächen berührungsempfindlicher Bildschirme äußerst unpraktisch.

Um Bedienung und Einsatzmöglichkeiten von Touch Screens zu verbessern, betreibt HP Forschungen in verschiedenen Ländern. Dabei habe man unter anderem herausgefunden, dass die Steuerung eines Computers mithilfe bestimmter Gesten oder einem Touch Screen in einigen Ländern sozial nicht akzeptiert werden würde, so McKinney.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!