LCD-Panels: Fallende Preise beeinflussen das Weihnachtsgeschäft

0
26

Nach Daten des Marktforschungsunternehmens NPD Group sind die Preise für Flachbildfernseher im Zeitraum von Oktober 2009 bis Oktober 2010 kräftig gepurzelt. Geräte mit LED-Hintergrundbeleuchtung kosten in diesem Jahr 44 Prozent weniger; ihr Durchschnittspreis beträgt 1.106 US-Dollar. CCFL-beleuchtete LCD-TVs sind um 24 Prozent auf durchschnittlich 435 US-Dollar gefallen.

Durchschnittliche Preisentwicklung für LCD-TV-Panels mit 32 und 40742 Zoll. (Grafik: DisplaySearch Quarterly Global TV Shipment and Forecast Report)

Angesichts dieser Verluste sei der Einzelhandel bestrebt, den Preisverfall zu verlangsamen und die Marktdurchdringung von Flachbild-TVs zu erhöhen, kommentiert Ross Rubin, Chefanalytiker für den Bereich Industrie bei NPD. Wie die schwachen Absatzzahlen des Black-Friday-Wochenendes gezeigt haben, war der Handel zum Start der Jahresendsaison damit nicht erfolgreich. Rubin sieht ungeachtet des schnelleren Preisverfalls von LED-TVs gegenüber CCFL-beleuchteten Geräten die erstgenannte Produktkategorie preislich im Premium-Segment, worin sich die geringe Nachfrage begründet.

Während LED-Chips fortwährend billiger werden, ist die Preisdynamik für LCD-Panels komplexerer Natur. Nach Ende der Wirtschaftskrise stieg die Nachfrage 2009 schneller als erwartet. Alsbald sah sich die Lieferkette mit Produktengpässen konfrontiert, die sich durch das zweite Halbjahr zogen. Bis hinein in die erste Jahreshälfte 2010 ließ Knappheit die Preise für LCD-TV-Panels ansteigen. Weil es drei Monate dauert, ehe eine Trendumkehr die Lieferkette durchlaufen hat, führten die gestiegenen Panelpreise dazu, dass die Durchschnittspreise während dieses Zeitraums nur in kleinen Schritten abnahmen.

„Geringe Gewinnspannen für LCD-TVs machen Markenanbieter und Einzelhändler bei Preissenkungen von der Liederkette abhängig“, sagte Paul Gagnon, Chef der TV-Marktforschung für Nordamerika bei Displaysearch. Im Ergebnis sei das Wachstum in Märkten wie den USA gebremst worden. Erneut muss die Lieferkette aufgrund gesunkener Nachfrage nach Schlüsselkomponenten wie LCD-TV-Panels mit Überangebot kämpfen. Vom zweiten auf das dritte Quartal 2010 sind die Preise für LCD-Panels mit 32 und 40/42 Zoll gefallen; sie lagen jeweils zehn bzw. fünf Prozent unterm Vorjahresniveau. Diese Entwicklung stellt laut Gagnon die Weichen für die weihnachtliche Preisgestaltung im Einzelhandel. Reagierten Käufer weiterhin preisempfindlich, könnte das die US-Nachfrage wieder beschleunigen, so der Experte.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen