Lesertest 3 Aktion Business-Monitore LG 27BK750Y-B
3/3

0
1231

Interpolation

Richtig scharf und gut ist die Bilddarstellung nur, wenn ich die richtige Auflösung von 1920 x 1080 verwende. Aber auch geringere Auflösungen werden durchaus brauchbar dargestellt, wenngleich es bei längerer Betrachtung auffällt, dass das Bild nicht 100%ig scharf und klar ist.

Da ich bislang aber noch keinen angeschlossenen Monitor mit einer anderen als der empfohlenen Auflösung betrieben habe, fällt dieser Punkt für mich nicht groß ins Gewicht.

Reaktionsverhalten

In allen von mir getesteten Situationen habe ich keinerlei Probleme wie Schlieren oder Ähnliches feststellen können. Wobei ich dazusagen muss, dass ich keine Spiele spiele, bei dem dieser Punkt wohl am meisten ins Gewicht fallen würde. Vielmehr habe ich mich auf meine Arbeit konzentriert, und für diese Zwecke ist der Monitor absolut geeignet. Im OSD kann man unter Reaktionszeit zwischen „Aus“, „Langsam“, „Mittel“ und „Schnell“ wählen, wobei als Voreinstellung „Mittel“ eingestellt ist. Beim Test dieser verschiedenen Einstellungen konnte ich für mich keinen Unterschied feststellen.

Sehkomfort

Der LG 27BK750Y-B ist zum täglichen Arbeiten sehr gut geeignet. Während des Testzeitraums habe ich keine Ermüdungserscheinungen bemerkt. Ich habe den Monitor einem Kollegen für einen halben Tag überlassen. Auch er hat in diesem Zeitraum keine negativen Auswirkungen bei seiner Arbeit feststellen können. Da er normalerweise mit einem 24-Zoll-Monitor arbeitet, war die größere Bilddiagonale für ihn natürlich ein Segen.

Das Testgerät habe ich auch in unserem Besprechungsraum an einem anderen PC getestet. Auch hier ist die Diagonale das große Plus des Monitors. Alle anwesenden Personen waren von der großen Darstellung auf dem Bildschirm angetan.

Ein Flimmern hingegen ist keinem der testenden Personen aufgefallen. Auch mir ist nach längeren Arbeitseinheiten mit dem Monitor diesbezüglich nichts Negatives aufgefallen.

Energiespar-Optionen

Der LG 27BK750Y-B hat die Möglichkeit, das sogenannte „Smart Energy Saving“ einzustellen. Was das genau bedeutet, konnte ich jedoch nicht herausfinden. Bei den möglichen Einstellungen „Aus“, „Niedrig“ und „Hoch“ konnte ich keinen direkten Effekt erkennen. Oberhalb der Auswahlmöglichkeiten steht „Energiesparen durch Verwenden eines Luminanz-Kompensations-Algorithmus“. Im Handbuch steht, dass man bei „Hoch“ am meisten Energie sparen kann, bei „Niedrig“ ein wenig. „Aus“ deaktiviert diese Funktion. Einen Bildunterschied konnte ich in keiner Einstellung feststellen, und was LG mit dem Algorithmus meint, bleibt vermutlich auch deren Geheimnis.

Eine weitere Möglichkeit ist, den Bildschirm nach einer festgelegten Zeit automatisch ausschalten zu lassen. Diese Spanne reicht von vier bis acht Stunden. Ist dieser Timer aktiviert, schaltet sich das Gerät nach der eingestellten Zeit aus. Eine kürzere Zeit ist hier nicht einstellbar, was ein bisschen schade ist. Allgemein finde ich den Bereich der Energiesparfunktionen recht mager.

Bewertung

Gehäuseverarbeitung / Mechanik: ++
 Ausstattung: +
 Ergonomie: ++
 Bedienung / OSD: +/-
 Geräuschentwicklung: ++
 Sehkomfort: ++
 Subjektiver Bildeindruck: ++
 Blickwinkelabhängigkeit: ++
 Schwarzwert: ++
 Helligkeitsverteilung: ++
 Interpoliertes Bild: +
 Energiespar-Optionen: +
 Anwendungsbereich 1 (Office): ++
 Anwendungsbereich 2 (Grafik): +
Anwendungsbereich 3 (Videoschnitt): ++
Anwendungsbereich 4 (CAD): +/-
 Preis-Leistungs-Verhältnis: ++
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, – schlecht, – – sehr schlecht, n.b. = nicht bewertet

Fazit

Der LG 27BK750Y-B hat mich trotz meiner Skepsis hinsichtlich der Full-HD-Auflösung auf 27 Zoll fast komplett überzeugt. Von der sehr guten Farb- und Schriftdarstellung bin ich wirklich sehr angetan, hatte ich doch erwartet, dass das Bild ähnlich „grob“ ist wie bei anderen mir bekannten Monitoren dieser Größe. Offenbar hat LG hier eine Möglichkeit gefunden, das Bild feiner darstellen zu können, was dem Seh- und Arbeitskomfort extrem zugutekommt.

Der Lieferumfang von LG ist fast vorbildlich. Schade ist, dass hier am USB-Verbindungskabel zum Anschließen des Monitors an den Rechner gespart wurde. Um die vier USB-3.0-Anschlüsse als Hub verwenden zu können, muss man sich also erst ein solches Kabel besorgen.

Ein 27 Zoll großer Arbeitsplatzbildschirm ist toll, wenn er die entsprechende Bildqualität und vor allem die richtige Auflösung mit sich bringt. LG schließt sich den meisten Herstellern an und bietet ein reines Full-HD-Display im 16:9-Format an. Persönlich gefallen mir Bildschirme im 16:10-Format und mit einer Auflösung von mind. 1920 x 1200 besser, da viele Programme mittlerweile mit sog. Menübändern (z. B. Office, Autodesk) arbeiten und somit in der Höhe einiges an Platz verloren geht.

Wir in der Firma werden aber durchaus überlegen, ob der LG 27BK750Y-B nicht ein paar ältere, betagte Bildschirme ablösen könnte.

Zurück zur Zusammenfassung und zu den anderen Lesertests.

Zur LG Business Area (Werbung).