LG versteht Krise als Chance

0
29

Trotz der allgemein schlechten Wirtschaftslage wird LG nach Aussagen von Yong Nam, CEO von LG Electronics, seine Investitionen in F&E, Marketing, Branding und Design nicht reduzieren, sondern unter Umständen sogar erhöhen. Dabei steht die Sicherung der Produktführerschaft und Erhöhung der Wett-bewerbsfähigkeit im Vordergrund.

„Jedes Unternehmen – nicht nur LG – leidet unter dem Wirtschaftsabschwung“, so Nam, der für den erfolgreichen Turnaround von LG Telecom während der asiatischen Finanzkrise 1997 verantwortlich zeichnete. „Das schlechte Abschneiden vieler internationaler Unternehmen im letzten Quartal des Jahres 2008 ist für uns die Initialzündung für einschneidende Maßnahmen. Dabei setzen wir nicht alleine auf Sicherheit.“

Auch Ulrich Kemp, COO LE Deutschland GmbH, ist vom Erfolg im Wandel überzeugt: „In Deutschland werden wir alles dafür tun, unsere Wachstumsziele nicht nur zu erreichen, sondern entgegen der Krise noch zu übertreffen. Dass wir hier auf einem guten Weg sind, zeigen unsere aktuellen Ergebnisse: Lag schon der Dezember 2008 über unseren Erwartungen, so übertraf der Januar 2009 sogar noch diese positive Entwicklung.

Wir haben unser Potential bei weitem noch nicht ausgeschöpft.“ LG setzt dabei auch stark auf einen internen Wandel in der Unternehmenskultur. „In Zukunft wird in vielen der 82 Tochtergesellschaften die Position des Geschäftsführers von einem lokalen Manager ausgeübt werden. Dies ist ein weiterer Baustein für solides Wachstum auf lokaler Basis“, erklärt Kemp weiter.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen