Test Eizo EV2411WH-GY: Energiesparendes Office Display entpuppt sich als Gamer-Alternative

0
16

Mit dem EV2411W schlägt Eizo die grüne Linie ein. Das EV steht für EcoView und so wird das Gerät in erster Linie mit dem geringen Leistungsverbrauch und der Umweltfreundlichkeit beworben. Im Test muss das Gerät nun beweisen, ob es diese Erwartungen erfüllt und auch in den klassischen Disziplinen punkten kann.

Eizo EV2411WH-GY im PRAD Test. (Foto: Eizo)

Zur Namensgebung ist Folgendes zu sagen: Der Modellname EV2411W wird durch ein H ergänzt, falls der Säulenstandfuß zum Einsatz kommt, oder durch ein E im Falle des EasyUp-Standfußes. Darüber hinaus werden die beiden Farbvarianten ebenfalls angehängt: BK für das schwarze Modell und GY für das lichtgraue. Dementsprechend handelt es sich bei unserem Testgerät um den Eizo EV2411WH-GY.

Da keine Multimedia-Eingänge vorhanden sind und sich das Gerät auf einen VGA- und DVI-Eingang beschränkt, fällt ein Einsatz als Heimkino-Screen von vorne herein flach. Dafür wurde das Gerät allerdings auch nicht konzipiert. Eizo selbst deklariert das Display als Office-Monitor.

In unserem Test zeichnetet sich das Gerät aber gerade im Bereich Spiele besonders aus. Wie dies genau aussieht und was der TN-Monitor noch kann, erfahren Sie im ausführlichen PRAD Testbericht .

TEILEN
Vorheriger ArtikelLG versteht Krise als Chance
Nächster ArtikelPioneer: Aus für Plasma- und LCD-TV wird bestätigt
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen