LG will mit Panels aus Taiwan auf Platz Drei bei LCD-TVs

0
8

Nachdem LG Electronics (LGE ) bereits den Einkauf von TV-Panels bei Sharp bekannt gab (Prad berichtete), teilte das Unternehmen laut Digitimes nun mit, dass auch bei den taiwanesischen Produzenten AU Optronics (AUO ), Chi Mei Optoelectronics (CMO ) und Chunghwa Picture Tubes (CPT ) LCD-TV-Panels zugekauft werden sollen.

Der Großteil des Bedarfs (60%) wird weiterhin aus der hauseigenen Produktion bei LG Display gedeckt. Dort, wo diese nicht ausreicht, wird auf 32-Zoll-Panels von CPT und CMO, sowie 32- and 37-Zoll-Modelle von AUO zurückgegriffen.

LGE versucht derzeit aggressiv, seinen Marktanteil auszubauen: 2008 sollen weltweit fast 100 Millionen LCD-Fernseher verkauft werden. LGE hat sich ein Ziel von 14 bis 15 Millionen Geräten gesetzt, das wären doppelt so viele wie 2007.

Sollte der koreanische Elektronikkonzern das hochgesteckte Ziel erreichen, würde das Unternehmen vom fünften Platz auf den dritten im LCD-TV-Markt vorrücken. Denn die aktuellen Nummern Drei und Vier, Philips und Sharp , planen „nur“ 13-14 Millionen Displays abzusetzen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen