Maxdata stellt Insolvenz-Antrag

0
23

Der Computerhersteller MAXDATA in Marl hat wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenz-Antrag gestellt. Auch die ausländischen Tochtergesellschaften sind betroffen. Lediglich die Vertriebsgesellschaften in der Schweiz und den Niederlanden sind ausgenommen.

Die börsennotierte MAXDATA AG hatte 2007 mit rund 1000 Beschäftigten knapp 469 Millionen Euro umgesetzt. Seit Jahren wurden allerdings Verluste produziert. «MAXDATA leidet seit Jahren unter dem hohen Wettbewerbsdruck und einem massiven Preisverfall in der IT-Branche. Dies führte zu massiven Umsatz- und Ergebnisrückgängen», hieß es am Mittwoch in einer schriftlichen Erklärung des Vorstandes.

Ziel sei es jetzt mit Hilfe des Insolvenzverwalters die Geschäfte fortzuführen, so viele Arbeitsplätze wie möglich zu sichern und die beiden Marken MAXDATA und Belinea zu erhalten.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen