Monster stellt „weltweit erste“ universelle 3D-Brille vor

0
35

Kurze Zeit nachdem xpand eine aktive 3D-Brille vorgestellt hat , die mit TV-Modellen unterschiedlicher Hersteller funktionieren soll, meldet sich ein anderer Hersteller mit einem vergleichbaren Produkt zu Wort. Monster , hierzulande eher bekannt als Spezialist für ebenso hochwertige wie hochpreisige Kabelverbindungen, hat ebenfalls eine universelle 3D-Shutterbrille angekündigt.

Die Brille samt Transmitter wird Ende September auf dem britischen Markt erwartet. Das Set soll 165 Pfund (rund 199 Euro) kosten, die einzelen Brille etwa 115 Pfund (138 Euro). (Foto: Monster)

Laut Hersteller soll das Modell mit der Bezeichnung „Monster Vision Max 3D“ mit Fernsehern sämtlicher Markenhersteller zusammenarbeiten. Nach Aussage des Spezialisten für Audio-Video-Zubehör ist die Brille weltweit die erste und einzige kabellose universelle 3D-Brille: „Die exklusive aktive 3D-Brille von Monster ist das einzige auf dem Markt erhältliche System, das mittels Hochfrequenztechnik funktioniert und mit sämtlichen Marken-3D-HDTVs zusammenarbeitet. Es erlaubt dem Anwender ein einzigartiges Gefühl von Macht und lässt ihn wirklich in die dreidimensionale Welt eintauchen, während er Blu-ray-Filme ansieht oder räumliche Videospiele macht“, sagt der Hersteller.

Abgesehen davon, dass die Brille offenbar tatsächlich die einzige Variante darstellt, die Hochfrequenzen nutzt, hat sie noch zwei weitere Vorteile: Zum einen soll der wiederaufladbare Lithium-Polymer-Akku eine äußerst lange Betriebsdauer ermöglichen, zum anderen ist die Brille dahingehend zukunftssicher, als dass künftige Standards wie Infrarot-Codes über das integrierte und via USB aktualisierbare Monster-Vision-Update-Portal eingespeist werden können. Monster selbst lobt nicht nur das schnittige Design der Vision-Max-3D-Brille, sondern weist auch darauf hin, dass das System stundenlang ohne Beeinträchtiung der Augen wie Ermüdungserscheinungen getragen werden könne.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen