BRANDHEISS

Nachfrage für Netbook-Panel schwächelt

Wie das Nachrichtenportal DigiTimes berichtet, scheinen sich die weltweit nachlassenden Verkaufszahlen von Netbooks nun auch bei den Panel-Herstellern bemerkbar zu machen: Sowohl in Korea als auch in Taiwan haben die Hersteller mit sinkenden Auftragseingängen zu kämpfen.

Wird das 9,7 Zoll große Panel von Apples iPad den Netbook-Markt beeinflussen? (Foto: Apple)

Bei Taiwans Nummer Eins der Netbook-Hersteller HannStar brachen während der letzten Monate die Verkäufe von monatlich rund einer Million ausgelieferten Panels auf 900.000 Einheiten ein. Obwohl AUO (AU Optronics) im gleichen Zeitraum die hauseigenen Verkäufe aufgrund diverser Großaufträge Aufträge relativ stabil auf etwa 800.000 monatliche Panels halten konnte, mussten auch Chimei Innolux und CPT (Chunghwa Picture Tubes) Verkaufsrückgänge beklagen. So bringt es Chimei Innolux momentan auf lediglich 700.000 verkaufte Panels pro Monat, während CPTs Verkäufe aktuell unter 300.000 Einheiten liegen.

Auch die Süd-Koreaner haben mit ganz ähnlichen Problemen zu kämpfen. Hier sanken die Verkaufszahlen bei LG Display auf etwa 500.000 verkaufte Panels. Samsung muss sich sogar mit lediglich 400.000 verkauften Einheiten begnügen.

Unklar bleibt darüber hinaus auch wie der Markt auf Apples neues iPad reagieren wird. Apples iPad verwendet ein 9,7 Zoll großes LCD-Panel, weshalb dieses noch in die Sparte der Netbook-Panels einzuordnen ist. Die ungewöhnliche Größe von 9,7 Zoll stellt jedoch ein Novum für Netbooks dar.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!