NEC NP3151W: LCD Projektor mit WLAN im Wide-Format

0
50

Präsentieren im Wide Screen Format in uneingeschränkter Flexibilität – diesen Anspruch erfüllt der neue NEC NP3151W. Seine WXGA Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten und die hohe Leuchtstärke von 4.000 ANSI-Lumen sorgen für brillante, detailreiche Projektionen im 16:9 Format. Zusätzlich bietet das Gerät eine bereits eingebaute WLAN Funktion, die den kabellosen und einfachen Zugang ins Netzwerk sichert. Dank des Windows Vista zertifizierten Plug & Play Anschlusses ermöglicht die Windows Vista integrierte Applikation „Windows Network Projector“ dem NEC NP3151W kabellos zu präsentieren – es sind keine Administratorrechte nötig, da keine zusätzliche Software installiert werden muss.

NEC NP3151W (Foto: NEC)

Der neue Wide Screen Projektor eignet sich daher optimal für den Einsatz in großen Konferenzräumen, am Point-of-Sale, auf Events und Shows sowie in Hörsälen von Universitäten oder anderen Bildungseinrichtungen. Für den Einsatz in diesen besonderen Präsentationsräumen sprechen auch die fünf optional einsetzbaren Wechselobjektive mit Bajonettverschluss, mit deren Hilfe Projektionsdistanzen von 0,89 Meter bis zu über 50 Meter realisiert werden können. Die vertikale und horizontale Lens Shift-Funktion erlaubt es darüber hinaus, den Projektor versetzt zu positionieren und sorgt für ein verzerrungsfreies Bild. Das Gerät vereint so hochwertige Projektion mit einem Höchstmaß an Flexibilität.

Der im NEC NP3151W eingesetzte neue Silicon Optix Chip unterstützt die HQV-Technologie und erzielt somit höchste Video-Qualität mithilfe einer maximierten Rauschunterdrückung. Statische Bilder erhalten zudem eine erhöhte Tiefenschärfe. Das innovative 3D ReformTM Feature bietet außerdem Bilder ohne Projektionsverzerrungen dank einer Trapezkorrektur, die horizontale, vertikale oder seitliche Winkel ausgleicht. Die geometrische Korrekturfunktion, die mit Zusatzsoftware von Juni an verfügbar ist, macht dabei auch hochwertige Bilder auf gewölbten, gerundeten oder unebenen Flächen möglich, wie zum Beispiel Säulen oder Ecken. Abgerundet wird dieses Paket durch die Picture-in-Picture Funktion (PIP). Sie erlaubt die parallele Projektion zweier Signalquellen zur gleichen Zeit, um zum Beispiel ein Video-Signal in laufende Präsentationen zu integrieren.

Der NEC NP3151W unterstützt zudem das DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine) Profil. Im OSD findet der Anwender den Menüpunkt DICOM Simulationsfunktion, mit der sich Bilddateien nach DICOM Standard darstellen lassen. So kann der Installationsprojektor auch für Lehrgänge und Simulationen im Bereich Medizin eingesetzt werden. Damit eröffnet NEC Display Solutions neue Anwendungsmöglichkeiten für Projektoren in diesem Umfeld.

Der flexible Umgang mit dem NEC NP3153W ist nicht nur durch die bereits eingebaute Wireless-Funktionalität, sondern auch durch eine Vielfalt an Anschlüssen gewährleistet. Neben einer USB-Schnittstelle ist der LCD Projektor mit einem DVI-I Anschluss mit HDCP für digitale Signale ausgestattet; für die Einbindung in ein Netzwerk sorgt ein RJ45 LAN-Port. Die Steuerung und Wartung des Projektors erfolgt über die RS-232-Schnittstelle.

Gerade bei Anwendungen in Umgebungen mit viel Publikumsverkehr sind Sicherheitsmaßnahmen unerlässlich. Der NEC NP3151W bietet daher eine Reihe von praktischen Security Funktionen, um das hochwertige Gerät vor fremdem Zugriff zu schützen. Anwender haben zum Beispiel die Möglichkeit, den Projektor durch ein Passwort zu sichern. Darüber hinaus stehen Anwender eine Reihe von Sperrvorrichtungen zur Verfügung, wie zum Beispiel dem Cabinet Control Panel Lock, dem USB Protection Key oder einem Slot für das Kensington Lock. Einzelne Komponenten des Geräts wie Optik oder WLAN Modul sind zudem durch Schrauben gegen Diebstahl gesichert. Weiteren Schutz bietet auch die Option, beim NP3151W ein Hintergrundlogo einzuspielen. Damit ist das Gerät individuell auf seinen Besitzer „gebrandet“ – ein Kennzeichen, das bei Fremdnutzung sofort auffällt.

Im Lieferumfang sind neben dem NEC NP3151W noch eine Fernbedienung, ein Mini D-SUB Signalkabel (1,8m), ein Netzkabel (3 m), ein Fernbedienungskabel (4 m), ein WLAN Modul, eine Objektiv-Schutzklappe, ein Anwenderhandbuch und eine Kurzanleitung in sechs Sprachen sowie eine CD-ROM mit der NEC Projektor User Supportware enthalten.

Der NEC NP3151W ist ab Mai 2008 im Handel zu einem Preis von 4.629,00 Euro verfügbar. NEC Display Solutions Europe gewährt drei Jahre Garantie mit einem kostenlosen europaweiten Vor-Ort-Service, dessen Abwicklung NEC Display Solutions im Regelfall für den nächsten Werktag zusichert.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen