Plasma-TV oder Eigentumswohnung: Beovision 4-103 von Bang & Olufsen stellt Sie vor die Entscheidung

0
385

Größer geht es kaum: Mit dem BeoVision 4-103 stellt Bang & Olufsen einen Plasmafernseher vor, der wirklich groß ist. Der neueste Vertreter der BeoVision 4-Serie, die bereits mit 50- und 65-Zoll-Modellen aufwarten kann, besitzt ein Panel mit 103 Zoll Diagonale. Das sind gigantische 2,61 Meter und dürfte für Platzprobleme in den eigenen vier Wänden sorgen. Ganz zu schweigen vom Preis den sich Bang & Olufsen vorstellt.

Plasma-TV zum Preis einer Eigentumswohnung: Bang & Olufsen „BeoVision 4-103“. (Foto: B&O)

Der BeoVision 4-103 soll, festhalten und es ist kein Aprilscherz, ohne Mehrwertsteuer 81.000,00 € kosten. Wer den Fernseher mit entsprechendem Standfuß erwerben möchte, der das Gerät beim Einschalten auf eine zuvor eingestellte optimale Betrachtungs-Höhe fährt und die dreieckigen Lautsprecher hinter dem Display hervor holt und mittig darunter platziert, liegt bei 96.000,00 Euro. Das identische Panel soll Panasonic im TV-Gerät TH-103PF9 verbaut haben, der für knapp 60.000,00 Euro zu erhalten ist.

Das Display löst die volle HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel auf und kalibriert sich zur optimalen Farb-Wiedergabe alle 120 Betriebsstunden automatisch selbst neu. Als Ergänzung zum Fernseher bietet B&O ein 7.1 Soundsystem an, bei dem die Satelliten wie futuristische Kegel aussehen und drahtlos ihre Audio-Signale empfangen.

Der BeoVision 4-103 wird ab Juni erhältlich sein und kann ab sofort bei Bang & Olufsen vorbestellt werden. Was Sie geboten bekommen, demonstriert der Hersteller in diesem Video:

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen