Razer stellt das Notebook Razer Blade Pro vor

0
23

Razer kündigt heute mit dem Blade Pro die neueste Entwicklungsstufe seines preisgekrönten 17-Zoll-Gaming-Laptops an. Ausgestattet mit einem Intel Core Prozessor der vierten Generation, NVIDIA GeForce GTX 765M-Grafik und hoher Speicherleistung, ist das neue Blade Pro schneller und leistungsfähiger als die Vorgängermodelle.

Razer Blade Pro (Bild: Razer)

Die Entwickler und Ingenieure von Razer verfeinerten jede innere Komponente, um die Leistung bei gleichbleibender Portabilität zu erhöhen. Das Notebook ist 2,2 cm dünn und besitzt ein Gewicht von weniger als 3 kg. Jedes Detail ist schlicht, schlank, leicht und laut Hersteller die beste Wahl für Gaming-Performance und kreative Arbeit on-the-go.

Das Blade Pro, die dritte Version des Laptops von Razer, verfügt mit seinem 47-Watt-Intel-Chip (10 Watt mehr als das letzte 17-Zoll Razer Blade) über die leistungsstärkste CPU, die jemals für erhöhte professionelle Leistung in einem Razer-System verbaut wurde. Die neueste NVIDIA GeForce GTX 765M GPU ist ebenfalls enthalten. Durch das Dolby Home Theatre v4 soll das Razer Blade Pro zudem mit umfassender Klangqualität glänzen und einen kinogleichen Sound erzeugen. Getoppt werden soll das noch mit einer eingebauten Gaming-geeigneten Peripherie, darunter auch Razer Synapse 2.0, einer voll programmierbaren Anti-Ghosting-Tastatur mit einstellbarer Hintergrundbeleuchtung und einem ultra-sensiblen Trackpad.

Im Herzen des Blade Pro ist ein Full-HD 17-Zoll-LED-Display mit dem Switchblade User Interface (SBUI) kombiniert, so dass Nutzer den Vorteil von Tools und kreativen Möglichkeiten mit höchster Präzision haben. Ausgestattet mit 10 dynamisch anpassungsfähigen taktilen Tasten, einem revolutionären LCD Trackpad, professionellen Apps und Spiele-Apps können Nutzer intensiver arbeiten und spielen. Das SBUI von Razer umfasst einige neue, professionelle App-Anwendungen und eine breite Palette an neuen kostenlosen Tools, darunter Programme wie Adobe Photoshop und Adobe Premiere Pro, Maya, GIMP und viele mehr.

Das Razer Blade Pro bietet außerdem 8 GB schnellen 1.600 MHz DDR3L-Speicher und ist serienmäßig mit einer 128 GB Solid-State-Festplatte erhältlich, die optional auf eine 256 GB oder 512 GB SSD erweitert werden kann. Dank der Solid-State-Storage-Technologie können Spieler jetzt eine bis zu vierfach stärkere Leistung einer traditionellen 5.400-rpm-Notebook-Festplatte erleben.

Das Blade Pro kann ab dem 3. Juni 2013 in den USA und in Kanada vorbestellt werden.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen