Samsung: Erstes 12.1 Zoll Notebook mit OLED-Display

0
40

Samsung SDI stellte auf der SID 2008 (18. bis 23. Mai) in Los Angeles das erste Notebook mit OLED-Display vor. Die organische Leuchtdiode (organic light emitting diode), ist ein dünnfömig, leuchtendes Bauelement aus organischen, halbleitenden Materialien, das sich von den anorganischen Leuchtdioden (LED) dadurch unterscheidet, dass Stromdichte und Leuchtdichte geringer sind und keine einkristallinen Materialien erforderlich sind.

Erstes 12.1 Zoll Notebook mit OLED-Display von Samsung SDI (Foto: Samsung SDI)

Die Technologie ist deutlich dünner als LED, verbraucht deutlich weniger Strom, ist sehr hell und bietet ein Kontrastverhältnis von 1:1.000.000. Die Massenproduktion dieser Technologie ist bei Samsung bereits letztes Jahr angelaufen. Im September 2007 Jahres begann Samsung mit 2 Zoll großen OLED-Displays und kommt derzeit auf einen monatlichen Ausstoß von etwa 2 Millionen Einheiten. Bis Ende 2008 soll die Produktion auf monatlich drei Millionen Displays gesteigert werden.

Der Notebook-Prototyp zeichnet sich vor allem durch seine extrem dünne Bauweise aus. Auffällig ist auch das Fehlen eines Touchpads. Das Breitbild-Display hat eine Größe von 12,1 Zoll mit einer WXGA Auflösung von 1280 x 768 Pixeln. Viel mehr ist bislang allerdings nicht bekannt. Wann es der Prototyp zu Serienreife schaffen wird, welche technischen Daten er dabei abliefert und was diese kleine Revolution den Endkonsumenten kosten soll, steht noch in den Sternen. Gespannt darf man also sein und dabei auf ein ganz neues Nutzungserlebnis hoffen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen