Samsung mit einem Gewinnsprung um 48 Prozent im 1. Quartal 2017

0
35

Samsung legt die Bilanz für das 1. Quartal 2017 vor und weist einen um 48 Prozent höheren Gewinn von insgesamt 9,9 Billionen Won (8 Milliarden Euro) als im Vorjahr aus. Der höhere Gewinn wird aber durch größerer Margen und nicht durch mehr Umsatz generiert, dieser erhöhte sich nämlich nur leicht um 1,5 Prozent auf 50,55 Billionen Won (40,9 Milliarden Euro). Zu dem ausgezeichneten Ergebnis tragen in erster Linie die Halbleitersparte sowie das Displaygeschäft bei.

Das Galaxy S8 und S8+ sollen den Umsatz in den kommenden Monaten ankurbeln (Foto: Samsung)

Die Mobilsparte von Samsung trug zu diesem Erfolg weit weniger bei als erhofft. Samsung erklärt dies mit einem Rückgang der Verkäufe von sogenannten Flaggschiff-Produkten. Die Umsätze gingen von 27,6 Mio. im Vorjahreszeitraum um 15 Prozent auf 23,5 Billionen Won (19 Milliarden Euro) zurück. Der Gewinn verschlechterte sich um 47 Prozent auf 2,07 Billionen Won (1,7 Milliarden Euro). Der Grund für diesen Rückgang wurde durch Preisnachlässe für das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge begründet. Für das 2. Quartal sollen allerdings das neue Galaxy S8 und Galaxy S8+ wieder für eine Belebung der Umsätze in der Mobilsparte sorgen.

Die Displaysparte konnte ihre Zahlen insbesondere deshalb verbessern, weil die Ausschussrate bei der Fertigung von OLED-Panels deutlich reduziert wurde und eine höhere Nachfrage nach flexiblen Displays bestand. Auch die großen Fernseher-Panels trieben laut Samsung den operativen Profit in die Höhe.

Am wenigsten profitabel ist das Consumer-Segment, wo ein Umsatz von 10,34 Billionen Won erzielt wurde, dem aber nur einen Gewinn von 380 Milliarden Won gegenüber stehen. Der Gewinn sank zum Vorjahr um 24 Prozent. Dem will Samsung künftig entgegenwirken, indem man sich künftig auf die Premium-Produkte konzentriert.

Als Ausblick auf 2017 möchte Samsung in jedem Fall das Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus abschließen. Dazu sollen die OLED-Display-Produktion, das Galaxy S8 und S8+ sowie ein noch nicht näher benanntes weiteres Smartphone beitragen. Gemeint sein könnte das mit Akkuproblemen behaftete Galaxy Note 7, was Samsung aus dem Handel genommen hatte.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen