Acer stellt All-in-One-PC Aspire U27 mit lüfterloser LiquidLoop-Flüssigkeitskühlung vor

0
60

Bei der Global Press Conference in New York stellte Acer mit dem 27 Zoll Aspire U27 und dem 24 Zoll Z24 zwei neue All-in-One-PCs vor. Die Besonderheit beim Aspire U27 ist, dass dieser – laut Acer – der erste All-in-One-PC mit einer lüfterlosen LiquidLoop-Flüssigkeitskühlung ist. Zudem besitzt das Gerät ein nur 12 Millimeter tiefes Unibody-Gehäuse sowie einen V-förmigen Metallständer mit Diamantschliff. Beide All-in-One-PCs verfügen über einen Intel Core-Prozessor der siebten Generation und optional erhältlichem Intel Optane-Speicher.

Das All-in-One-Gerät Aspire U27 ist mit einem 27 Zoll (68,6 Zentimeter) IPS-Panel ausgestattet, das eine Full HD Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten bietet. Als Prozessoren kommen im Aspire U27 Intel Core i5 oder i7 der siebten Generation zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher beträgt bis zu 8 GByte DDR4, der auf 32 GByte erweitert werden kann. Die Bilder werden von einer Intel HD 620 dargestellt. Auch Sound und Webcam sind mit an Bord. Als Massenspeicher dienen eine 128 GByte SSD sowie eine 1 TByte Festplatte. WLAN-ac und USB 3.1 Type-C sind als Anschlussoptionen ebenfalls verfügbar. Die Größe des All-in-One-PCs beträt 641 x 488 x 12 mm und das Gewicht beträgt 8,5 Kilo. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home vorinstalliert.

Das patentierte LiquidLoop-Kühlsystem soll dem Aspire U27 einen lautlosen Betrieb ermöglichen. Die Wärme wird durch Verdunstung und Kondensation in einem geschlossenen System abgeleitet. Acer verweist auf die besonders lange Lebensdauer der Komponenten, weil das Gehäuse absolut staubfrei bliebe.

Der kleinere Aspire Z24 besitzt lediglich einen 23,8 Zoll Bildschirm mit einer Full HD Auflösung von (1920 x 1080 Bildpunkten) und ist optional auch mit Touchscreen und Nvidia GeForce 940MX-Grafikkarte erhältlich.

Im Aspire Z24 arbeiten Intel Core-i3-, i5- und i7-Prozessoren der siebten Generation. Der Arbeitsspeicher beträgt wie beim größeren Modell 8 GByte DDR4 und kann auch auf bis zu 32 GByte erhöht werden. Der interne Massenspeicher beträgt bis zu 256 GByte PCIe-SSD und maximal 2 TByte HDD. Ein optisches Laufwerk steht ebenfalls zur Verfügung. Auch der Aspire Z24 hat WLAN-ac und USB 3.1 Type-C an Bord. Die Maße des Z24 betragen 573 x 363 x 11 mm bei einem Gewicht von 6,5 Kilo. Als Betriebssystem ist ebenfalls Windows 10 Home vorinstalliert.

Aus ergonomischer Sicht kochen beide All-in-One-PCs auf Sparflamme, denn sie können lediglich um -5° und 25° geneigt werden. Zum ermüdungsfreien Arbeiten wurde ein Blaulichtfilter und eine Technologie zum beheben von Bildschirmflimmern verwendet. Für mehr Ordnung auf dem Schreibtisch dient ein Kabelmanagement.

Der Aspire U27-880 ist ab August für etwa 1.349 Euro im Handel erhältlich, ebenso der Aspire Z24 für etwa 849 Euro.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen