Samsung will 2011 ein Drittel des Smart-TV-Markts

0
27

2011 will der Elektronikkonzern Samsung seinen Marktanteil am globalen Smart-TV-Segment auf 30 Prozent steigern. Wie die Digitimes berichtet, lautet das Absatzziel für Modelle mit Smart-Hub-Funktion zwölf Millionen. Insbesondere wollen die Südkoreaner ihre zentrale Benutzeroberfläche für Multimedia- und Internetanwendungen als Antwort auf Sonys Google TV positionieren.

Smart-Monument: Produktpräsentation anlässlich Samsungs Messeauftritt während der CES 2011. (Foto: samsungtomorrow)

Mit einem 13-prozentigen Zuwachs im Vergleich zu 2010 wird der LCD-TV-Markt in diesem Jahr voraussichtlich auf 215 Millionen Geräte anwachsen. Modelle mit LED-Backlight sollen weltweit eine Marktdurchdringung von 40 bis 50 Prozent erreichen, während der Anteil von Smart-TVs von Industrie-Insidern auf 30 bis 40 Prozent geschätzt wird.

Samsung Taiwan konnte nach eigenen Angaben sowohl Umsatz als auch Absatz im letzten Jahr mehr als verdoppeln. 2011 hat das Unternehmen vor, 15 neue Modelle mit Bildschirmdiagonalen zwischen 32 und 60 Zoll auf den taiwanischen Markt zu bringen. Bei neun von zehn Geräten, die in diesem Jahr verkauft werden, soll es sich bereits um Smart-TVs handeln. Der Absatz der TVs mit den smarten Funktionen in Taiwan soll den globalen Verkäufen nicht nachstehen und ebenfalls bis zu 40 Prozent vom Binnenmarkt für LCD-TVs ausmachen.

Flachbildfernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung haben 2011 den Status von Mainstream-Produkten. Samsung Taiwan schätzt daher, jeder vierte vor Ort verkaufte TV über LED-Backlight verfügen wird. Dies Quote soll dem Unternehmen mehr als 60 Prozent seiner Gesamterlöse einbringen. Ein weiteres Merkmal im Fokus der Südkoreaner sollen Fernseher mit Tiefenoptik sein. 2011 will Samsung in Taiwan zwölf neue 3D-Modelle vorstellen, die die Größenkategorie von 32 bis 60 Zoll abdecken. Zwischen 30 und 40 Prozent aller für Taiwan bestimmten Fernseher sollen laut dem Unternehmen 3D-fähig sein.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen