Sony stellt 0,3 Millimeter dicken 11 Zoll OLED Bildschirm vor

0
55

Im Jahre 2007 stellte Sony seinen ersten OLED-Fernseher XEL-1 vor und schockte die Konkurrenz mit Kontrastwerten von 1.000.000:1 und einer Displaydicke von 3 Millimeter. Die Verbraucher schockte dagegen eher der Preis in Höhe von etwa 1.700,00 Dollar.

Jetzt präsentierte Sony auf der Messe Ceatec in Japan eine neue Version seines 11-Zoll-OLED-Displays. Der neue Bildschirm besitzt zwar die identische Größe des XEL-1, allerdings nur eine Dicke von 0,3 Millimetern. Außerdem ist das frisch vorgestellte Display nicht nur extrem dünn, sondern auch noch biegsam. Gemäß Sony steht das Produkt kurz vor der Produktionsreife.

Video über das neue 0,3 Millimeter dicke OLED-Display. Es stellt sich nur die Frage wie groß die weitere Technik, die im Kasten unterhalb des Bildschirms untergebracht wurde, ausfällt.

Als Einsatzgebiete könnten schon in kurzer Zeit Litfaßsäule dienen, womit die biegsamen OLED-Bildschirme bald die Innenstädte der Welt zieren. Eine weitere Einsatzmöglichkeit sind Autoscheiben: Hier versorgt das Display den Fahrer mit Zusatzinformationen. Im Moment scheint der einzige Grund der einer Markteinführung entgegensteht noch die Fertigungskosten zu sein.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen